Suchergebnis

Coronavirus - Spanien

Corona-Lage: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Freitag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 795 (37.038 Gesamt - ca. 34.400 Genesene - 1.843 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.843 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 6.498 (206.926 Gesamt - ca. 191.300 Genesene - 9.128 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

 Der Prozess vor dem Amtsgericht Wangen wird vertagt.

Verhandlung wegen räuberischem Diebstahl wird vertagt

Ein Mann, der bereits in der Justizvollzugsanstalt Ravensburg einsitzt wurde am jetzt einmal mehr dem Richter in Wangen vorgeführt. Wegen eines Gutachtens, das vor Verhandlungsbeginn nicht bekannt war, musste die Verhandlung allerdings verschoben werden.

Die durch den Staatsanwalt verlesenen Straftaten lauteten auf räuberischen Diebstahl, körperliche Misshandlung und Beleidigung. Dabei soll der Angeklagte laut Staatsanwaltschaft in einem Supermarkt in Aitrach eine Flasche Wodka in seinen Rucksack gesteckt haben und sich ohne zu ...

Andreas Hettinger verabschiedet sich nach 19 Jahren an der Kuppelnauschule in den Ruhestand – wie es mit dem Standort weitergeht

Abschied von einer Schule in wechselhaften Zeiten

Vor 19 Jahren wurde ein Konrektor für die Kuppelnauschule gesucht – Andreas Hettinger erinnert sich, dass von einer „Schule mit besonderem pädagogischen Auftrag“ die Rede war. Im Klartext hieß das: „Brennpunktschule“. „Das war eine typische Hauptschule mit hohem Ausländeranteil“, erinnert sich Hettinger. Da schien er der Richtige zu sein, dessen Arbeitsstelle damals die Schule in der Justizvollzugsanstalt war. Der gebürtige Konstanzer hat die Herausforderung angenommen und mit seinem Lehrerteam versucht, das Image der Hauptschule aufzupeppen, ...

 Zu einer Bewährungsstrafe wegen eines Wohnungseinbruchs in Isny ist ein junger Mann vom Amtsgericht Wangen verurteilt worden.

So kamen die Ermittler einem jungen Mann auf die Schliche. Jetzt wurde er zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Ein junger Mann, der im Sommer 2019 in eine Isnyer Wohnung eingebrochen und dort 100 Euro gestohlen haben soll, ist vom Amtsgericht Wangen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt worden, die zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Eine blutige Fensterbank und mit dem Schlauch abgespritzte Außenstufen: Dieser Anblick kam einer Hauseigentümerin in Isny seltsam vor, als sie ihr Grundstück betrat, nachdem sie „nur eine Viertelstunde beim Metzger um die Ecke“ gewesen war.

Tiergestützte Therapie gehört zum festen Bestandteil des offenen Vollzugs in der Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Ravensbur

Offener Vollzug in Bettenreute: Mit Hühnern und Kühen zurück in die Freiheit

Gefangene leben in Wohngemeinschaften, organisieren ihr Zusammenleben, kochen, arbeiten; zusätzlich gibt es tiergestützte Therapie.

Das ist ein Modell, das in Baden-Württemberg in dieser Form einzigartig ist, weil die tiergestützte Therapie im sogenannten Behandlungsvollzug fest integriert ist. Praktiziert wird dieses neue Modell des offenen Vollzugs in der Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Ravensburg in Bettenreute in der Gemeinde Fronreute.

 Die Polizei hat einen mutmaßlichen Drogendealer in Biberach festgenommen.

Drogen an Jugendliche verkauft: Polizei nimmt mutmaßlichen Dealer fest

Nun ist möglicherweise klar, worum es beim Einsatz in der Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Menschen in der Bleicherstraße in Biberach ging: einen 24 Jahre alten mutmaßlichen Drogendealer.

Wie Schwäbische.de am Freitag berichtete, hatte ein Zeuge am Donnerstagabend dort einen größeren Polizeieinsatz beobachtet. Auf Nachfrage hielt sich die Polizei zunächst weitestgehend bedeckt und sprach von einem „laufenden Ermittlungsverfahren“.

Die Feuerwehr Mengen rettet am 7. Januar einen Mann aus der Wohnung, die er Feuer legt, um sich das Leben zu nehmen. Das Amtsger

Bewährungsstrafe für 47-Jährigen wegen schwerer Brandstiftung

Ein 47-Jähriger aus Mengen ist am Mittwoch vor dem Amtsgericht Bad Saulgau wegen schwerer Brandstiftung zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Der Mann wollte sich am Abend des 7. Januar aus Verzweiflung und Eifersucht das Leben nehmen, indem er in seiner Wohnung im Laubenganghaus in der Straße beim Holderstock absichtlich Feuer gelegte hatte – im Häs der Mengener Narrenzunft.

Nach sechs Monaten Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Ravensburg nahmen am Mittwoch um 13.

In der alten Schreinerei Stoppel in Kehlen hat sich die Bluttat ereignet.

Nach tödlicher Messerattacke: 26-Jähriger in Untersuchungshaft

Der 26-Jährige, der im Verdacht steht, am Mittwoch in Kehlen einen 33-Jährigen im Streit erstochen zu haben, ist am Donnerstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser ordnete Untersuchungshaft an, der Tatverdächtige wurde daher in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Der 26-jährige Syrer ist der einzige, gegen den ermittelt wird, wie Oliver Weißflog auf Anfrage der Schwäbischen Zeitung erklärt: „Die Ermittlungen haben keine Hinweise auf weitere Beteiligte ergeben“, sagt der ...

 Bei einem Polizeieinsatz in der Ravensburger Innenstadt sind am Montag zwei Männer festgenommen worden.

Mit Haftbefehl Gesuchter rast über den Ravensburger Marienplatz

Ein 30-Jähriger und sein 25-jähriger Begleiter sind am späten Montagabend auf dem Marienplatz festgenommen worden, nachdem er zunächst über den Platz raste und sich bei der anschließenden Kontrolle den Polizeibeamten massiv widersetzte.

Der Mann, der laut einer Pressemitteilung der Polizei gar keinen Führerschein besitzt, raste mit seinem Auto zunächst auf der Schussenstraße in Richtung Wangen und wurde auch nach Auslösen des dort stehenden Blitzers nicht langsamer.

Eine Labormitarbeiterin nimmt eine DNA-Probe von einem Messer.

Getötete 51-Jährige in Laupheim: Zeugen geben entscheidende Hinweise

Im Fall der mit einem Messer getöteten 51-Jährigen in Laupheim hat die Staatsanwaltschaft in Ravensburg weitere Details zur Festnahme des mutmaßlichen Täters bekanntgegeben.

Zeugenaussagen am Tatort hätten die entscheidenden Hinweise geliefert, die zur Wohnung des 32-Jährigen führten, berichtet die zuständige Staatsanwältin Tanja Kraemer. Die Festnahme sei am vergangenen Freitag um 21.05 Uhr erfolgt, etwa eine halbe Stunde nach der Tat.