Suchergebnis

Union-Trainer Fischer

Urs Fischer verteidigt Trainer-Wechsel: „völlig normal“

Union Berlins Trainer Urs Fischer sieht trotz der aktuell vielen Jobwechsel in der Fußball-Bundesliga keinen Sittenverfall in der Branche.

«Das ist etwas völlig Normales. In der Privatwirtschaft passiert das auch die ganze Zeit, nur ist da nicht die Öffentlichkeit involviert», sagte der Schweizer bei einer digitalen Pressekonferenz seines Clubs.

Bei rund der Hälfte der Bundesliga-Clubs von Spitzenreiter FC Bayern München bis zum 1.

RB-Coach

Nagelsmann als erfolgreicher Bayern-Jäger nach München?

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft: Julian Nagelsmann erlebt im Freitagspiel (20.30 Uhr/DAZN) zwischen RB Leipzig und der TSG 1899 Hoffenheim die ganze Palette seiner Karriere.

In Hoffenheim reifte der 33-Jährige zum Bundesliga-Trainer, den die Top-Clubs jagten. RB bekam den Zuschlag. Mit einem Sieg gegen seinen alten Verein könnte Nagelsmann zumindest bis Samstag wieder auf zwei Punkte an Tabellenführer FC Bayern München heranrücken und wieder mehr als einen flüchtigen Gedanken an die Meisterschaft verschwenden.

Enttäuschung bei Thomas Müller: Das 1:0 reicht den Bayern im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League nicht.

Zeitenwende ohne Flick: Bei den Bayern geht nach dem Champions-League-Aus eine Ära zu Ende

Und sie hatten doch etwas zu verlieren, die Bayern – ihren Titel als aktueller König Europas. Der ist nun futsch, die Münchner wurden von Vorjahresfinalist Paris St. Germain vom Thron gestoßen. Trotz eines 1:0-Erfolgs, des allerersten in der Vereinsgeschichte im „Parc des Princes“ (zuvor vier Niederlagen). Trotz des 18. Auswärtsspiels hintereinander, in dem sie in der Champions League ungeschlagen blieben (14 Siege, vier Remis). Trotz des Fehlens von Weltfußballer Robert Lewandowski.

RB Leipzig Trainer Julian Nagelsmann

„Eiertanz“ und Schale: Nagelsmann gibt Titeltraum nicht auf

Julian Nagelsmann ließ sich nicht locken. Jede Frage zu den Gerüchten um einen möglichen Wechsel im Sommer zum FC Bayern München beantwortete der Trainer von RB Leipzig in seiner gewohnt lockeren Art. «Es gab und gibt keine Gespräche», sagte Nagelsmann bei einer digitalen Pressekonferenz am Mittwoch. «Das gilt natürlich auch für meine Berater. Sie sind nicht autark unterwegs, sondern machen Dinge, die ich vorgebe. Demnach gab es auch da keine Gespräche.

Mini-Chance

Leipzig will mit einem Sieg den Druck auf Bayern erhöhen

Mit einem Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim will RB Leipzig seine Mini-Chance auf die Meisterschaft in der Fußball-Bundesliga wahren.

Mit einem Heimerfolg im Freitagsspiel (20.30 Uhr/DAZN) rücken die Sachsen vorübergehend bis auf zwei Punkte an Spitzenreiter FC Bayern München heran. «Ein Sieg am Freitagabend hat unter Umständen einen kleinen psychologischen Vorteil», sagte Trainer Julian Nagelsmann auf der Online-Pressekonferenz.

Der 33-Jährige wolle allerdings nicht vor jedem Spieltag die Situation im Titelrennen neu ...

RB-Coach

RB-Trainer Nagelsmann: „Keine Gespräche“ mit dem FC Bayern

Julian Nagelsmann hat Gerüchte über mögliche Kontakte zum FC Bayern München dementiert.

«Es gab und gibt keine Gespräche», sagte der Trainer von RB Leipzig auf der Online-Pressekonferenz. «Das gilt natürlich auch für meine Berater. Sie sind nicht autark unterwegs, sondern machen Dinge, die ich vorgebe. Demnach gab es auch da keine Gespräche.»

Rekord-Nationalspieler und TV-Experte Lothar Matthäus hatte nach dem Champions-League-Aus der Münchner bei Sky erklärt, Nagelsmann habe sich schon mit den Bayern unterhalten.

„Etwas zu verlieren ist für einen Menschen ganz schlimm“: Thomas Müller möchte (rechts) möchte mit dem FC Bayern trotz der 2:3-N

„Verlieren ist ganz schlimm“: Für die Bayern geht es im Rückspiel gegen PSG um mehr als das Weiterkommen

Thomas Müller holte weit aus, bemühte am Montagnachmittag an der Säbener Straße sogar die Evolutionsgeschichte der Menschheit. Um deren Existenz geht es dann doch nicht vor dem Viertelfinal-Rückspiel des FC Bayern München bei Paris St.Germain, wenngleich der Champions-League-Titelverteidiger nach dem 2:3 im Hinspiel mit dem Rücken zur Wand steht. Auf jeden Fall erwartet Müller am Dienstag im „Parc des Princes“ (21 Uhr, Sky) ein „Riesenspiel“, „ein ganz, ganz enges Ding“.

Ansgar Knauff

Die Sprüche zum 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat aussagekräftige Sprüche zum 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

«Meinen Sie, mir macht das Ganze Spaß?» (Bayern-Trainer Hansi Flick zur Situation im Verein und den nervigen Fragen zu seiner Zukunft)

«Das Thema ist nicht so groß, wie man sich das vorstellen kann. Dennoch sind alle Sachen, die von außen auf uns einprasseln, natürlich nicht von Nöten. Ich denke, dass Hansi Flick der richtige Trainer für uns ist.

Neue Titelhoffnung?

Zurück im Titelrennen? Leipzig schaut gespannt nach München

Zugeben wollte das am Wochenende niemand. Aber natürlich schauen sie bei RB Leipzig in diesen Tagen ganz genau auf das, was da gerade in München passiert.

Sollte der FC Bayern noch ein weiteres Mal patzen, dann wollen sie bei RB «da sein» (Willi Orban) und die Meisterfrage in der Fußball-Bundesliga vielleicht doch noch einmal spannend machen. Der 4:1 (3:0)-Sieg bei Werder Bremen und der auf fünf Punkte verkürzte Rückstand auf den Tabellenführer waren dafür am Samstag ein überzeugender Beleg.

Hansi Flick

Bundesliga: Das war der Samstag, das kommt am Sonntag

Hoppla, was machen die Bayern denn da. Vor der Entscheidung ums Weiterkommen des Titelverteidigers in der Champions League mit dem Rückspiel bei Paris Saint-Germain straucheln die Münchner in der Fußball-Bundesliga gegen die Eisernen aus Berlin.

Wird es nun doch noch mal spannend im Meisterkampf? Der Verfolger ist bereit. Dahinter nimmt das Bild der Königsklassen-Anwärter für die nächste Saison immer deutlichere Konturen an. Im Kampf gegen den Abstieg wird sich zeigen, was der Bielefelder Sieg zum Auftakt des 28.