Suchergebnis

Die erfolgreichen Akkordeonspieler aus Meckenbeuren (von links): vorne Gabriel Schneider, Elena Freund und Mathilda Schneider; m

Akkordeon: Laurin Müller gewinnt Bezirksmeisterschaft

Bei der Akkordeon-Bezirksmeisterschaft in Isny erspielten sich die Schüler der Musikschule Vogel und Mirl wieder gute Ergebnisse. Während der Bezirksmeistertitel nicht ganz überraschend mit der Tageshöchstpunktzahl von 47 Punkten an Laurin Müller aus Kau ging, wurde auch Jenny Zipprick aus Meckenbeuren mit dem 1. Platz ihrer Favoritenrolle gerecht.

Auch die jungen Nachwuchstalente Jonas Leib und Julian Mirl (beide aus Meckenbeuren, elf Jahre) erreichten einen 1.

Erfolgreiche Musiker (von links) Jenny Zipprick, Julian Mirl und Laurin Müller.

Akkordeonisten erspielen erste Preise

Meckenbeuren (sz) - Alle drei Solo-Akkordeonisten der Musikschule Vogel & Mirl haben beim Landeswettbewerb Jugend musiziert in Schorndorf erste Preise erreicht. In der Altersstufe IV erspielten sich Jenny Zipprick aus Brochenzell und Laurin Müller aus Kau 23 Punkte von 25 möglichen und dürfen sich über eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb in Halle freuen, heißt es in einem Bericht.

In der Altersstufe II überzeugte Julian Mirl die Juroren und wurde mit 24 Punkten und einem 1.

Die sechs Musikschüler aus Meckenbeuren spielen Akkordeon – beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ mit Erfolg.

Drei Startlöcher für den Landeswettbewerb

Der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“, bei dem auch sechs junge Akkordeonisten aus Meckenbeuren in der Kategorie Akkordeon Solo teilgenommen haben, hat am vergangenen Samstag in Friedrichshafen stattgefunden. Alle Teilnehmer aus Meck-enbeuren erhielten erste und zweite Preise, drei Spieler erreichten sogar eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Alle sechs spielen im Orchester des Akkordeon-Clubs Meckenbeuren und werden in der Musikschule Vogel und Mirl unterrichtet.

Sechs Akkordeon-Spieler sind beim Landesentscheid erfolgreich. Drei haben sich für den Bundeswettbewerb qualifiziert.

Akkordeon-Spieler sind beim Landesentscheid erfolgreich

Akkordeon-Spieler der Meckenbeurer Musikschule haben sich für den deutschen Akkordeon-Musikpreis qualifiziert. Der Bundeswettbewerb findet in Bruchsal Ende Mai statt.

Sechs Akkordeonspieler der Musikschule Vogel & Mirl haben vergangene Woche beim Landesentscheid teilgenommen. Eine besonders gute Leistung erreichte Laurin Müller aus Kau, der in der Alterstufe bis 14 Jahren teilnahm, mit 41 Punkten sowie dem Prädikat hervorragend den ersten Platz seiner Altersgruppe erspielte und einen Sonderpreis vom Direktor des Hohner ...


Das erfolgreiche Schülerorchester erspielt den ersten Platz.

Meckenbeurer belegen sechs erste Plätze

Bei der Akkordeon-Bezirksmeisterschaft in Isny sind der Akkordeon-Club Meckenbeuren und Schüler der Musikschule „Vogel & Mirl“ erfolgreich vertreten gewesen. Bei den neunten Bezirksmeisterschaften des Deutschen Harmonika Verbandes, die

dieses Mal in Isny ausgetragen wurden, repräsentierten sich der Akkordeon-Club und die Schüler der Musikschule „Vogel & Mirl“ bestens vorbereitet, wie die Musikschule schreibt. Insgesamt nahmen 56 Musiker im Solo- und Duo-Bereich und zwölf Orchester und Ensembles teil.


Anschauen, Zuhören, Ausprobieren: Die Tastenforscher sind beim Ferienprogramm voll bei der Sache.

Kinder gehen auf Tasten-Tour

Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren hatten am Mittwochnachmittag die Gelegenheit, im Rahmen der Ferienspiele die Musikinstrumente Klavier und Akkordeon näher kennenzulernen und selbst auszuprobieren. Veranstaltet wurde das Programm „Tastenforscher“ von Dagmar und Helmut Mirl, Leiter der Musikschule Vogel und Mirl, mit tatkräftiger Unterstützung von deren neunjährigem Sohn Julian und weiteren Mitgliedern des Akkordeon-Clubs.

Die kleinen Tastenforscher sitzen in einem Raum, in dem „alles voll von Tasten ist“, wie die Kinder ...


Auch die Grundschule Kehlen ermittelt die besten Spielerinnen und Spieler.

Grundschule Kehlen im Tennisfieber

Mit der Wilhelm-Schussen-Grundschule hat auch die letzte der insgesamt vier Meckenbeurer Grundschulen das Schulturnier beim Geno-Bank-Grundschulen-Cup 2017 im Low-T-Ball-Tennis absolviert. In den Wochen zuvor hatten laut Pressebericht des Tennisclubs Meckenbeuren-Kehlen bereits die Grundschulen in Meckenbeuren, Liebenau und Brochenzell ihre Tennis-Champions in den einzelnen Klassenstufen gekürt.

Laut TCMK-Bericht war dafür, dass viele der Kinder überhaupt zum ersten Mal einen Tennisschläger in der Hand hatten, die gezeigten ...


Das Kinderquiz „Auf dem Bauernhof“ der GenoBank gehen zehn glückliche Gewinner hervor.

Zehn Kinder freuen sich über ihre Gewinne

Fast schon wie bei der Nikolausbescherung haben sich die zehn Preisträger des Sparwochenquiz’ gefühlt, denen Jugendberater Matthias Kramer von der GenoBank Meckenbeuren sowie Servicemitarbeiterin Verena Lippemeyer am Mittwoch ihre Gewinne übergaben. Auf das Kinderquiz „Auf dem Bauernhof“ hatte die GenoBank beim Weltspartag ein großes Echo erfahren. Über ihren durch Losglück zugesprochenen Gewinn freuten sich Julian Mirl, Selina Münster, Lukas Denkinger, Elia Sorg, Leonie Roch, Ina Deutelmoser, Julian und Philipp Rist, Jonas Wegerer sowie Jan ...


Sieben der neun Teilnehmer in der Kategorie Akkordeon Solo sind beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ aus den Reihen der M

Eine Hochburg des Akkordeons

Im Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ haben in Friedrichshafen in der Kategorie Akkordeon Solo sieben Teilnehmer aus Meckenbeuren, Friedrichshafen und Tettnang aufgespielt, die alle aus der Musikschule Vogel und Mirl kommen. Ihre guten Leistungen wurden mit fünf ersten und zwei zweiten Preisen belohnt. Jüngster Teilnehmer war Julian Mirl aus Meckenbeuren, der mit seiner Darbietung in der Altersstufe 1a den ersten Preis mit 22 von 25 Punkten erhielt.

Die Meckenbeurer Delegation darf stolz auf ihr Abschneiden in Mietingen sein.

Bezirksmusiktage sind für Akkordeon-Club voller Erfolg

Meckenbeuren (sz) - Bei der Bezirksmeisterschaft des Bezirks Bodensee-Oberschwaben für Akkordeon Orchester, Solo und Duo in Mietingen hat sich der Akkordeon-Club Meckenbeuren dem Pressebericht zufolge bestens vorbereitet gezeigt.

Das Schülerorchester (mit Spielern im Alter von sieben bis 16 Jahren) erspielte sich in der Elementarstufe unter Leitung von Dagmar Mirl das Prädikat hervorragend und den 2. Platz mit 44 von 50 möglichen Punkten.