Suchergebnis

Zwei Spieler im Zweikampf um den Ball

Den TSV Riedlingen in seinem Lauf ...

... hält auch die SG Blönried/Ebersbach nicht auf. Diese Abwandlung eines geflügelten Wortes von Erich Honecker, ab 1971 Erster und ab 1976 Generalsekretär der SED und Staatsratsvorsitzender der DDR bis 1989, das dieser - wohl fälschlicherweise - August Bebel (1840 bis 1913), Sozialist und Mitbegründer der SPD, zuschrieb, muss in der Berichterstattung zu den Spielen der Fußball-Bezirksliga am Tag der Deutschen Einheit gestattet sein. Sieben Siege in sieben Spielen sieht fürwahr unaufhaltsam aus.

TSG Ehingen sichert hohen Sieg

Die TSG Ehingen ist in der Fußball-Bezirksliga Donau zum vierten Mal in Folge als Sieger vom Platz gegangen. Dagegen hat das Team der SGM Schwarz Weiß Donau ihr gesetztes Ziel am siebten Spieltag nicht erreicht.

TSG Ehingen – SG Hettingen/Inneringen 5:1 (2:1). - Tore: 0:1 Julian Teufel (14.), 1:1 Julian Guther (35.), 2:1 Eigentor (43.), 3:1 Valentin Gombold (65.), 4:1, 5:1 Kristof Majewski (75., 82.). - Beim frühen 0:1 erinnerte man sich an die Heimniederlage in der vergangenen Saison gegen Hettingen/Inneringen.

 Eng geht es zu in der Göge. Am Ende siegt der SV Hohentengen gegen den SV Bad Buchau mit 1:0.

Heudorfer hält Hohentengen-Sieg fest

Sechster Sieg im sechsten Spiel: Bereits am Freitagabend entschied der TSV Riedlingen das Derby gegen den SV Langenenslingen deutlich für sich. Siege gab es auch für den FV Neufra/D. im Derby gegen den SV Uttenweiler, die SGM SC Blönried/Ebersbach, den SV Hohentengen und den FV Altshausen, Im Duell im Tabellenkeller siegte die SGM Rottenacker/Munderkingen klar in Krauchenwies.

TSV Riedlingen - SV Langenenslingen 4:0 (2:0). - Tore: 1:0 Hannes Schmid (28.

 Die TSG Ehingen (Ivan Ivanic, rechts) setzte sich gegen den FV Altheim klar durch.

Dritter Sieg in Folge für TSG – Erster Erfolg für SW Donau

Die SGM Schwarz Weiß Donau I war schon als TSG Rottenacker immer wieder für Überraschungen gut. Nun gelang in Krauchenwies offensichtlich die Wende nach einem schwachen Rundenstart in der Fußball-Bezirksliga Donau. Die SG Öpfingen setzte ihre Erfolgsserie fort und die TSG Ehingen scheint nun wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden zu haben. Die SG Altheim verlor in Altshausen.

TSG Ehingen – FV Altheim 4:0 (2:0). - Tore: 1:0 Valentin Gombold (15.

 Marc Vogel (rechts) leitet den Uttenweiler Führungstreffer mit einer Flanke auf Johannes Jäggle ein, Blönried/Ebersbachs Samuel

Von den Favoriten schwächelt nur Uttenweiler

In einem der Spitzenspiele der Fußball-Bezirksliga hat der TSV Riedlingen gleich mal ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Rothosen siegten bei der TSG Ehingen mit 3:1. Doch auch sonst ließen die Favoriten aufhorchen. Der FV Altheim schlug den FC Krauchenwies/Hausen deutlich (5:1), der FV Neufra und die SF Hundersingen lieferten sich mal wieder ein torreiches Spiel, das die Gäste des FVN für sich entschieden (4:3). Bereits am Freitagabend siegte Hohentengen bei der SG Hettingen/Inneringen.

 An der Hürde Riedlingen scheiterte die TSG Ehingen (Niklas Braun, blau) in ihrem ersten Spiel der neuen Bezirksliga-Runde.

TSG Ehingen erlebt Reinfall

Nach dem deutlichen Sieg von Aufsteiger SG Öpfingen (die SG berichtete) hat auch die SG Altheim für ein positives Ergebnis zum Auftakt der Fußball-Bezirksliga Donau gesorgt. Dagegen hatte Schwarz Weiß Donau gegen Aufsteiger Langenenslingen ebenso das Nachsehen wie die TSG Ehingen zu Hause gegen Riedlingen.

TSG Ehingen – TSV Riedlingen 1:3 (0:1). - Tore: 0:1 Pascal Schopenhauer (25.), 0:2 Tim Bücheler (78.), 0:3 Denis Altergot (83.), 1:3 Julian Guther (90.

Julian Guther

So freut sich Ehingens Offensivmann auf Heidenheim

Nicht jeder Amateurfußballer bekommt im Verlauf seiner aktiven Zeit die Möglichkeit, gegen eine gestandene Profi-Mannschaft zu spielen. Deswegen ist die Vorfreude bei der TSG Ehingen entsprechend hoch, wie Offensivspieler Julian Guther verrät.

„Das Spiel ist natürlich das absolute Highlight. Es wird sicher toll, gegen so eine Mannschaft zu spielen“, sagt Julian Guther, der ein großer Fan des VfB Stuttgart ist. Und jener VfB wird gleich am zweiten Spieltag der Zweitliga-Saison auf die Heidenheimer treffen.

Die Bank der Enttäuschung: Die Ehinger Spieler können die Niederlage kaum fassen.

Ehingens Landesliga-Traum endet in Hechingen

Der Traum von der Rückkehr in die Fußball-Landesliga ist seit Sonntagabend bei der TSG Ehingen ausgeträumt. In Hechingen verlor die TSG Ehingen gegen den TSV Trillfingen mit 1:2 (1:0) und muss nun ein weiteres Jahr für die Bezirksliga planen.

Als Schiedsrichter Johannes Deiß nach gut 95 Minuten das Relegationsspiel in Hechingen am Fuße der Burg Hohenzollern abpfiff, schauten die Spieler der TSG Ehingen, als ob gerade etwas Unglaubliches passiert ist.

 Der Meister feiert den Zweiten: Die Mannschaft des FV Bad Schussenried unterstützte die TSG Ehingen nach dem Spiel in Altshause

TSG Ehingen wird vom Meister gefeiert

Die Fußballer der TSG Ehingen scheinen sich zu Relegationsspezialisten zu entwickeln. Vor zwei Jahren gelang der TSG mit drei Siegen in der Saisonverlängerung der Sprung in die Landesliga und bei der erneuten Relegationsteilnahme war der Start am Mittwoch vielversprechend: Mit 3:2 schaltete Ehingen in Altshausen den TSV Heimenkirch aus und trifft nun am Sonntag, 16. Juni, 15 Uhr, in Hechingen auf den TSV Trillfingen, der am Mittwoch den VfB Gutenzell bezwang.

 Der Eindruck täuscht: Ehingens Julian Guther (links) ist im Spiel gegen Heimenkirch nicht abgetaucht – im Gegenteil, der TSG-An

TSG nimmt die erste Hürde

Die TSG Ehingen hat in der Relegation zur Fußball-Landesliga die zweite Runde erreicht. Der Zweite der Bezirksliga Donau gewann das Entscheidungsspiel gegen den Zweiten der Bezirksliga Bodensee, den TSV Heimenkirch, am Mittwochabend in Altshausen mit 3:2 (1:1). Zweimal Julian Guther und Valentin Gombold trafen für die TSG, die nun auf den Zollern-Vertreter Trillfingen trifft.

Schlechter hätte die Relegation für Ehingen nicht beginnen können: Keine drei Minuten waren vor rund 500 Zuschauern gespielt, da lag der Ball im TSG-Tor.