Suchergebnis


Der Bezirksligist SG Altheim (blau) gewann ein Testspiel gegen den B-Ligisten TSV Allmendingen mit 2:1.

Bezirksligisten erhalten nichts geschenkt

Die Fußball-Bezirksligisten SG Altheim und TSG Ehingen haben auswärts Vorbereitungsspiele ausgetragen. Beide Mannschaften waren erfolgreich.

TSV Allmendingen – SG Altheim 1:2 (0:2). - Der TSV hat sich gegen den Nachbarn Altheim recht wacker geschlagen. Die Gastgeber hatten anfangs sogar zwei gute Chancen, um in Führung zu gehen. Dann gelang jedoch dem Bezirksligisten in der 28. und 30. Minute ein Doppelschlag, der letztendlich das Spiel entschied.

Die TSG Ehingen (blau) trat mit jungen Spielern und viel Elan an. Gegen die Laupheimer kamen sie damit nur auf ein 0:1.

Blitzturnier in Ehingen endet mit einer Überraschung

Vor dem Turnier gab es kaum einen Zweifel, dass Verbandsligist Olympia Laupheim das Ehinger Blitzturnier gewinnen würde. Doch Bezirksligist TuS Metzingen machte dem Favoriten einen Strich durch die Rechnung.

Zunächst standen zwei Halbfinals auf dem Programm. Die beiden Sieger erreichten das Endspiel, die beiden Verlierer spielten in einem zweiten Spiel um Platz drei.

TSG Ehingen – FV Olympia Laupheim 0:1. - Tor: 0:1 Simon Dilger.

Ismael Cini und Patrick Mrochen am Boden zerstört.

TSG Ehingen steigt in die Bezirksliga ab

Alles hoffen hat nichts gebracht: Die Landesliga-Fußballer der TSG Ehingen sind am Samstag nach einer deutlichen 6:0-Packung beim Vizemeister TSV Berg direkt in die Bezirksliga abgestiegen. Ein einziger Punkt mehr, oder gar ein besseres Torverhältnis hätte der TSG den Klassenerhalt oder zumindest den Relegationsplatz gebracht.

Es ist kurz nach 17.15 Uhr im Stadion des TSV Berg. Schiedsrichter Manuel Bergmann pfeift pünktlich ab. Die beiden TSG-Spieler Ismael Cini und Patrick Mrochen sinken auf dem Platz zusammen und bleiben an Ort ...

Das letzte Spiel der Hinrunde entschied die TSG Ehingen (Vorn Patrick Mrochen) gegen Berg für sich. Zum Abschluss der Rückrunde

Fußball-Landesliga: Tag der Entscheidung

90 Minuten verbleiben der TSG Ehingen in der Punkterunde der Fußball-Landesliga noch, um ihre nähere Zukunft zu klären. Bleibt die TSG in der Liga, muss sie in die Relegation oder steigt sie direkt ab? Das Spiel am Samstag, 9. Juni, 15.30 Uhr, beim TSV Berg sowie die Ergebnisse in zwei anderen Spielen werden über das Schicksal von vier derzeit punktgleichen Mannschaften entscheiden.

Auf dem Papier hat die TSG Ehingen die schwierigste Aufgabe: Die Mannschaft von Trainer Roland Schlecker muss zum TSV Berg, der im Kampf um den zweiten ...


Enttäuschung pur: Spieler der TSG Ehingen nach dem Schlusspfiff gegen Oberzell. Das 0:4 im letzten Heimspiel der Saison wirft d

Ehinger Chancen auf Verbleib in der Landesliga schwinden

Die Chancen auf den Verbleib in der Fußball-Landesliga sind für die TSG Ehingen deutlich gesunken. Die TSG verlor ihr Heimspiel am vorletzten Spieltag gegen den SV Oberzell mit 0:4 (0:1) und fiel auf einen Abstiegsplatz zurück. Ehingen hielt gegen den Tabellenfünften aus Oberzell nur eine Halbzeit lang mit und war am Ende mit vier Gegentreffern aber noch gut bedient.

Reglos und stumm lagen oder kauerten die TSG-Spieler nach dem Abpfiff auf dem Rasen oder saßen wie Trainer Roland Schlecker mit gesenktem Kopf auf der Bank.

Der Einsatz des Ehinger Offensivspielers Julian Guther (Mitte) gegen Oberzell ist wegen Leistenproblemen fraglich.

TSG Ehingen peilt gegen Oberzell den nächsten Erfolg an

Nach den Erfolgen in den beiden Kellerduellen gegen Eschach und Heimenkirch und dem Vorrücken auf den Relegationsplatz der Fußball-Landesliga will die TSG Ehingen nun auch diesen Platz hinter sich lassen. Voraussetzung dafür ist aber ein Heimsieg am Samstag, 2. Juni, gegen den SV Oberzell (Anpfiff im Stadion ist um 15.30 Uhr) und entsprechende Ergebnisse der Tabellennachbarn.

Trainer Roland Schlecker ist überzeugt, dass seine Spieler nichts unversucht lassen werden, um ihren Teil zu einem erfolgreichen Samstag beizutragen.


Kommt her, Kollegen: Torschütze Valentin Gombold (Mitte, hier nach dem 3:1) nimmt Glückwünsche entgegen.

Nächster Schritt aus dem Tabellenkeller: TSG Ehingen siegt in Heimenkirch

Die TSG Ehingen hat im Abstiegskampf der Fußball-Landesliga ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt. Trotz des Ausfalls wichtiger Spieler setzte sich das Team von Trainer Roland Schlecker am Freitagabend beim ebenfalls abstiegsgefährdeten TSV Heimenkirch mit 4:2 durch. Damit verbesserte sich die TSG in der Tabelle auf Platz zwölf.

Es war ein intensives Spiel zweier Mannschaften, für die es beide um einiges ging. Die Heimelf erwischte den besseren Start und ging in Führung.

Schmerzhafter Ausfall: Narciso Filho (r., am Ball ), bisher bester Torschütze der TSG Ehingen in dieser Saison, fehlt gegen Heim

Das nächste wegweisende Duell: Ehingen zu Gast in Heimenkirch

Knapp eine Woche nach dem Duell mit Eschach trifft der Fußball-Landesligist TSG Ehingen erneut auf einen Konkurrenten im Abstiegskampf. Bereits am Freitag, 25. Mai, ist die Mannschaft von Trainer Roland Schlecker beim TSV Heimenkirch zu Gast. Anpfiff ist um 18.45 Uhr. Dabei muss Schlecker erneut auf wichtige Spieler verzichten, darunter diesmal auch auf den bisher besten Torschützen der TSG, Narcico Filho.

Der Ausfall von Filho, der sich im Spiel gegen Eschach (3:0) beim Sturz nach einem Foul die Hand brach, ist schmerzhaft.

Patrick Morchen schnappt sich nach seinem Tor den Ball. Im Hintergrund bejubeln seine Mitspieler das 1:0.

TSG bleibt im Rennen um den Klassenerhalt

In der Fußball-Landesliga hat die TSG Ehingen nach dem letzten Strohhalm gegriffen und das Abstiegsduell gegen den TSV Eschach mit 3:0 (1:0) gewonnen. Damit bleibt die TSG Ehingen drei Spieltage vor dem Saisonende weiterhin im Rennen um den Klassenerhalt.

Es gibt Geschichten, die eigentlich nur der Fußball so richtig schön schnulzig schreiben kann. Und genau so eine Geschichte haben die Zuschauer am Samstag im Ehinger Stadion miterleben dürfen.

Daniel Rothmund (links) und der FC Ostrach feiern gegen die TSG Ehingen (rechts: Narciso Filho) mit einem 3:1-Sieg eine Art Wied

Ostrach: Eine neue Hoffnung

Der FC Ostrach hat sich am Mittwochabend, im Abstiegskampf der Fußball-Landesliga zurückgemeldet. Mit 3:1 (1:0) feierten die Zebras einen wichtigen Sieg beim direkten Konkurrenten TSG Ehingen und schafften den Anschluss ans untere Mittelfeld der Tabelle. Den Ehingern fehlen zum rettenden Ufer fünf Spiele vor Saisonende drei Punkte.

Ostrach nahm dabei drei wichtige Punkte mit nach Hause und schöpft so - bei fünf noch ausstehenden Spielen - neue Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt.