Suchergebnis

Der SSV Ehingen-Süd hat den Glocker-Cup in der Halle des Johann-Vanotti-Gymnasiums verteidigt.

Ehingen-Süd verteidigt den Glocker-Cup

Wie kaum anders zu erwarten, hat am Samstag erneut wie 2018 Verbandsligist SSV Ehingen-Süd die Johann-Vanotti-Halle als Turniersieger verlassen. TSG-Spielleiter Michael Schleicher sagte am Ende: „Die wirklich beste Mannschaft hat erneut das Hans-Glocker-Turnier gewonnen.“

Bis der Turniersieger feststand, waren insgesamt 38 Spiele auszutragen. Die TSG Ehingen hatte alles auf einen Tag verlegt. Das erwies sich auch deshalb von Vorteil, weil dadurch die Fans den ganzen Turnierverlauf miterleben konnten.

Ehingens Julian Guther (rot) feuert einen Schuss ab.

TSG Ehingen schießt sich auf Platz zwei

Die TSG Ehingen hat am Samstag das gesteckte Ziel erreicht. Mit einem in dieser Höhe kaum erwarteten 3:0-Sieg gegen den bisherigen Tabellenzweiten FV Neufra rückte sie selbst auf den Relegationsplatz vor. Schon zur Halbzeit des Spiels stand das Endergebnis fest.

TSG Ehingen - FV Neufra 3:0 (3:0). - Tore: 1:0 Mathias Brinsa (20.), 2:0 Valentin Gombold (40.), 3:0 Marc Steudle (42.). - In diesem Spiel ging es um viel. Die TSG Ehingen wollte zurWinterpause noch auf Platz zwei vorrücken und benötigte dazu einen Sieg.

Der stellvertretende DRK-Ortsvereinsvorsitzende a. D. Herbert Schilling (2. v. l.), DRK-Bereitschaftsleiter Thomas Schilling (5.

Dietmar Patent spendet 100 mal Blut

Bei der Blutspenderehrung in Biberach hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) eine erfreuliche Bilanz gezogen: 47 Bürger wurden für 1310 Blutspenden ausgezeichnet, einer von ihnen, Dietmar Patent, spendete bereits 100 mal Blut. Besonders erfreulich: Bis Ende November konnte das DRK Biberach bereits 2042 Blutspenden verzeichnen. Damit wird die Anzahl der Blutspenden aus dem Vorjahr (2129) vermutlich noch übertroffen werden, wie DRK- Bereitschaftsleiter Thomas Schilling berichtete.

 Der TSV Riedlingen bleibt weiter auf Kurs in der Bezirksliga. Der Aufsteiger um Robin Berner (oben) schlägt den Mitaufsteiger B

Riedlingen gewinnt das Aufsteigerduell

Der FV Bad Schussenried überwintert nach dem 2:1-Sieg gegen den FV Altshausen bereits am Samstagnachmittag mit fünf Punkten Vorsprung an der Spitze der Fußball-Bezirksliga Donau. Erster Verfolger ist inzwischen der FV Neufra/Do., der am Sonntag nicht über ein 0:0 gegen die TSG Rottenacker hinauskam. Einziger Sieger aus dem Verfolgertrio ist die TSG Ehingen, die - ebenfalls am Samstag - die SG Altheim schlug (3:1). Leer aus ging der SV Uttenweiler, der eine 1:2-Niederlage in Hettingen hinnehmen musste.

 Jubel beim Gastgeber: Die TSG Ehingen (r.) gewann das Derby gegen die SG Altheim.

TSG Ehingen gewinnt Derby gegen Altheim – Rottenacker überrascht

Vor der Winterpause der Fußball-Bezirksliga Donau hat die TSG Rottenacker mit dem 0:0 beim Tabellendritten Neufra nach dem 0:0 gegen Riedlingen erneut für eine Überraschung gesorgt. In Ehingen hat der Gastgeber die Erfolgsserie der SG Altheim gestoppt. Am 8. Dezember bestreitet die TSG Ehingen noch ein Nachholspiel gegen Neufra.

TSG Ehingen – SG Altheim 3:1 (2:1). - Tore: 1:0 Marc Steudle (12.), 2:0 Julian Guther (25.), 2:1 Christian Lutrelli (34.


 Die SG Altheim (links Peter Leicht, im Zweikampf mit Pascal Schoppenhauer) verlor ihr Gastspiel bei Aufsteiger Riedlingen deut

SG Altheim verliert beim Aufsteiger klar

Die TSG Ehingen hat innerhalb von von drei Tagen ihr zweites Auswärtsspiel in der Fußball-Bezirksliga Donau gewonnen. Die TSG Rottenacker gab zwar in Uttenweiler eine gute Figur ab, verlor aber dennoch mit 0:2. Im Duell von zwei Aufsteigern der vergangenen Jahre hatte die SG Altheim deutlich das Nachsehen.

SV Sigmaringen – TSG Ehingen 1:2 (0:0). - Tore: 0:1 Julian Guther (51.), 1:1 Julian Haberer (60.), 1:2 Marian Degen (64.). - Der Gastgeber zwang Ehingen zunächst in die Defensive und erspielte sich einige Großchancen, die ...

 Johannes Rauch (links) und die Sportfreunde Hundersingen unterliegen auch dem FV Bad Schussenried und verharren im Tabellenkell

Uttenweiler ist seit 630 Minuten ohne Gegentor

Der SV Uttenweiler bleibt in der Fußball-Bezirksliga das Maß aller Dinge. Auch gegen die TSG Rottenacker blieb Uttenweiler beim 2:0-Erfolg ohne Gegentor. Das bedeutet sieben Spiele, sieben Siege, 15:0 Tore. 630 Minuten ohne Gegentor. Der FV Bad Schussenried ist der Wiest-Mannschaft auf den Fersen. Felix Bonelli schoss die Violetten zum 3:1-Sieg in Hundersingen, die mit gerade mal drei Zählern auf dem vorletzten Platz bleiben, zwei Punkte hinter Krauchenwies, Altheim und Laiz (alle fünf Punkte).

Die SG Altheim (schwarz) gewann das torreiche Spiel zu Hause gegen den FC Laiz.

Siege für SG Altheim und TSG Ehingen

Auch im dritten Auswärtsspiel in Folge in der Fußball-Bezirksliga ist die TSG Ehingen ohne Niederlage geblieben. Die SG Altheim verbuchte ihren ersten Sieg der Saison. Nach einer eher mäßigen Leistung erreichte die TSG Rottenacker in Sigmaringen ein 1:1. Die Überraschung des fünften Spieltags war die erste Niederlage des FV Bad Schussenried in Riedlingen.

SG Altheim – FC Laiz 4:3 (3:2). - Tore: 1:0 Daniel Eberhardt (6.), 1:1 Sabols Juhasc (15.

Bad Buchaus Lukas Grimm (links) im Luftkampf mit Patrick Häberle vom FC Krauchenwies/Hausen (rechts). In einigen Wertungen steht

Uttenweiler übernimmt Spitze - Bad Buchau siegt

Der 9. September hat in Uttenweiler gute Chancen, in Felix-Steiner-Tag umbenannt zu werden. Grund: Felix Steiner erzielte am Sonntag alle drei Treffer seines SV Uttenweiler gegen den FV Altshausen und verhalf so seiner Mannschaft dazu, den FV Bad Schussenried an der Tabellenspitze abzulösen. Die Violetten unterlagen ihrerseits mit 0:3 in Riedlingen. Über den Riedlinger Sieg wiederum freute sich Hettingen/Inneringens Abteilungsleiter Florian Flöß am Sonntagabend.


Der Bezirksligist SG Altheim (blau) gewann ein Testspiel gegen den B-Ligisten TSV Allmendingen mit 2:1.

Bezirksligisten erhalten nichts geschenkt

Die Fußball-Bezirksligisten SG Altheim und TSG Ehingen haben auswärts Vorbereitungsspiele ausgetragen. Beide Mannschaften waren erfolgreich.

TSV Allmendingen – SG Altheim 1:2 (0:2). - Der TSV hat sich gegen den Nachbarn Altheim recht wacker geschlagen. Die Gastgeber hatten anfangs sogar zwei gute Chancen, um in Führung zu gehen. Dann gelang jedoch dem Bezirksligisten in der 28. und 30. Minute ein Doppelschlag, der letztendlich das Spiel entschied.