Suchergebnis

Julia Taubitz

Rodlerin Taubitz verfehlz EM-Titel

Rennrodlerin Julia Taubitz hat ihren ersten EM-Titel knapp verpasst.

Die 23-Jährige vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal wurde beim Weltcup in Lillehammer nach der schnellsten Fahrt im ersten Lauf am Ende nur Dritte und verfehlte damit einen Woche nach ihrem Sieg in Altenberg auch die Führung im Gesamtweltcup.

Europameisterin wurde die Russin Tatjana Iwanowa in 1:35,482 Minuten vor Summer Britcher (USA/1:35,599) und Taubitz, die nach 1:35,624 Minuten ins Ziel kam.

Arnd Peiffer

Das bringt der Wintersport am Samstag

Mit Biathlon in Ruhpolding und Skispringen in Titisee-Neustadt finden gleich zwei Weltcups auf deutschem Boden statt.

Hier der Überblick über den Wintersport-Samstag:

BIATHLON

Weltcup, Ruhpolding

Staffel, Männer

14.15 Uhr (ZDF und Eurosport)

Für die letzte Männer-Staffel vor der Weltmeisterschaft im italienischen Antholz hat Männer-Bundestrainer Mark Kirchner Roman Rees, Philipp Nawrath, Olympiasieger Arnd Peiffer und Ex-Weltmeister Benedikt Doll nominiert.

Felix Loch

Glücklich ohne Sieg: Rodler Loch spürt WM-Vorfreude

Rekordweltmeister Felix Loch streckte noch auf dem Schlitten sitzend immer wieder seine geballte Faust nach oben. Nach seinem Klasselauf von Platz sieben auf drei beim Weltcup der Rodler in Altenberg sieht sich der einstige Seriensieger wieder auf dem richtigen Weg.

„Beim 13. Rennen zum zwölften Mal auf diesem Podest zu stehen, ist gar nicht so schlecht“, sagte der 30 Jahre alte Berchtesgadener. Den Sieg sicherte sich Olympiasieger David Gleirscher aus Österreich.

Rodlerin Taubitz holt in Altenberg dritten Saisonsieg

Rodlerin Julia Taubitz hat in Altenberg ihren dritten Weltcup-Sieg in diesem Winter eingefahren. Nach zwei Läufen bezwang die 23-Jährige aus Oberwiesenthal die im Weltcup führende Russin Tatjana Iwanowa mit 0,172 Sekunden Vorsprung. Dritte wurde die Italienerin Andrea Voetter. Anna Berreiter aus Berchtesgaden, die Winterbergerin Cheyenne Rosenthal und die Altenbergerin Jessica Tiebel landeten auf den Plätzen zehn bis zwölf.

Julia Taubitz

Taubitz holt in Altenberg dritten Saisonsieg

Rodlerin Julia Taubitz hat beim Heim-Weltcup in Altenberg ihren dritten Weltcup-Sieg in diesem Winter eingefahren.

Nach zwei Läufen bezwang die 23-Jährige aus Oberwiesenthal am Sonntag die im Weltcup führende Russin Tatjana Iwanowa mit 0,172 Sekunden Vorsprung. Dritte wurde die Italienerin Andrea Voetter. Anna Berreiter aus Berchtesgaden, die Winterbergerin Cheyenne Rosenthal und die Altenbergerin Jessica Tiebel landeten auf den Plätzen zehn bis zwölf.

Benedikt Doll und Arnd Peiffer

Das bringt der Wintersport am Sonntag

Beim Heim-Weltcup in Oberhof wollen die deutschen Biathletinnen und Biathleten im Massenstart glänzen, in Val di Fiemme kommt es zum nächsten Skisprung-Duell zwischen Karl Geiger und dem Japaner Ryoyu Kobayashi. Das Wintersport-Programm vom Sonntag in der Übersicht:

BIATHLON

Massenstart, Damen, Oberhof (12.45 Uhr/ARD und Eurosport)

Massenstart, Herren, Oberhof (14.30 Uhr/ARD und Eurosport)

Mit den Podestplätzen von Denise Herrmann, Johannes Kühn und der Herren-Staffel waren die deutschen Biathleten ...

Zweiter

Rodler Loch zurück auf dem Podium - Zweiter in Whistler

Rekord-Weltmeister Felix Loch hat nach seinem schwachen Saisonstart in die Spur gefunden und dem deutschen Rennrodel-Team zum Auftakt des dritten Weltcup-Wochenendes den ersten Podestplatz der Saison beschert.

Der 30 Jahre alte Berchtesgadener fuhr auf der Olympiabahn von 2010 im kanadischen Whistler, wo 2021 auch die Rodel-WM stattfindet, hinter dem Russen Roman Repilow auf Rang zwei. Nach seinem sechsten Platz in Innsbruck und Rang zwölf in Lake Placid zeigte sich Felix Loch stark verbessert.

Erik Lesser

Das bringt der Wintersport am Freitag

Deutschlands Biathleten haben zum Auftakt in Hochfilzen etwas gut zu machen, beim Rodeln in Whistler gehörten die deutschen Schlitten-Asse zu den Favoriten.

Hier der Überblick über den heutigen Wintersporttag:

BIATHLON

Sprint-Wettkampf, Weltcup, Hochfilzen (Österreich)

11.30 Uhr, Frauen, 7,5 Kilometer - ARD und Eurosport live 14.20 Uhr, Männer, 10 Kilometer - ARD und Eurosport live

Bei der zweiten Weltcup-Station wollen es die deutschen Biathleten erstmals in dieser Saison in einem ...

Felix Loch

Loch und Co. enttäuschen in Lake Placid

Nach dem Jubel um den dritten Weltcup-Sieg von Julia Taubitz haben die deutschen Rodel-Männer eine Enttäuschung erlebt.

Weltmeister Felix Loch fuhr als Zwölfter auf der schwierigen Olympia-Bahn in Lake Placid (USA) der Konkurrenz genauso deutlich hinterher wie seine Teamkollegen.

Auf den Sieger Jonas Müller aus Österreich hatte Loch trotz Steigerung am Ende knapp eine halbe Sekunde Rückstand. Nach dem ersten Durchgang war der dreimalige Olympiasieger und sechsmalige Gesamtweltcupsieger sogar nur 16.

Julia Taubitz

Taubitz siegt - Doppelerfolg der Doppelsitzer in Lake Placid

Vizeweltmeisterin Julia Taubitz hat den deutschen Rennrodlerinnen den ersten Sieg in diesem Winter beschert.

Bei der zweiten Weltcup-Station in Lake Placid (USA) setzte sich die 23-jährige aus Oberwiesenthal in einem spannenden Rennen mit Bahnrekord im zweiten Durchgang gegen die Lokalmatadorin Emily Sweeney (+0,067 Sekunden) und die Russin Viktoria Demtschenko (+0,222) durch.

„Richtig geil ist das. Die Bahn gefällt mir immer mehr“, sagte Taubitz nach ihrem ersten Sieg auf dieser Olympia-Bahn.