Suchergebnis

 Den Frühling brachten die Musiker zumindest musikalisch nach Spaichingen.

Frühlingserwachen mitten in der März-Kälte

Manchmal hilft es vielleicht, wenn man lang Ersehntes wie den Frühling aus tiefstem Herzen herbeisingt. Wie die elf Sängerinnen und sieben Sänger des Liederkranzes Spaichingen, die beim Konzert am Samstagabend auf der Bühne standen und zugleich für sieben Erkrankte mitsingen mussten. Das Publikum im Edith-Stein-Haus war begeistert.

Der Liederkranz-Vorsitzende Rudi Irion freute sich über die große Resonanz und begrüßte neben dem Bürgermeister-Ehepaar Schuhmacher auch das Herausforderer-Ehepaar Hugger.

Geigerinnen spielen virtuose Meisterwerke

Die „hohe Kunst des Violinspiels“ versprechen die fünf Geigerinnen für ihr Konzert in der Reihe „Kultur & Klinik“ am Sonntag, 12. Juli, in der Kapelle des Gesundheitszentrums Spaichingen. Für Ann Sophie Brehm, Katharina Jäckle, Elsa Klockenbring, Vivian Krause und Júlia Magyar verwandelt sich die Kapelle an diesem Abend in einen Konzertsaal. Sie sind aus der Klasse von Professor Christian Ostertag und legen zurzeit ihr Examen ab beziehungsweise stehen kurz davor.

Das Winterkonzert macht Furore

Friedrich Smetanas Ouvertüre „Libussa“ hatte sich der Dirigent Peter Rehm als erstes Stück ausgesucht. Ein Stück, welches Smetana 1872 fertig stellte aber selbst nie hören durfte. Die Erstaufführung war 1879, als Smetana schon taub war. Die Musiker mussten äußerst diszipliniert spielen, lange Crescendi steigerten sich aus einem Piano bis zum Fortissimo. Julia Pia Nassal präsentierte ihre Oboe absolut souverän und setzte elegante Akzente. Leise Passagen wechselten immer wieder mit einem konzertanten Forte und schließlich in einem voluminösen ...

Biberacher Tierfreunde wählen: Der schönste Hund heißt Johnny

BIBERACH - Rund 2000 Besucher haben am Wochenende das Biberacher Tierheimfest besucht. Dort gab es Goldmedaillen für die vier schönsten Hunde, Larissa tanzte zweimal mit Hündin "Lexa", Rettungshunde zeigten ihr Können und ein Schäferhundeverein informierte über Agility.

"Negro" ist vier Monate alt und macht an der Leine von Karin-Julia Wieland ordentlich Lärm. Wie die meisten der blauen Gruppe - Hunde bis 15 Monate - ist der niedliche Welpe noch sehr verspielt.

Der schönste Hund heißt "Jonny"

BIBERACH - Rund 2000 Besucher haben am Wochenende das Biberacher Tierheimfest besucht. Dort gab es Goldmedaillen für die vier schönsten Hunde, Larissa tanzte zweimal mit Hündin "Lexa", Rettungshunde zeigten ihr Können und ein Schäferhundeverein informierte über Agility.

"Negro" ist vier Monate alt und macht an der Leine von Karin-Julia Wieland ordentlich Lärm. Wie die meisten der blauen Gruppe - Hunde bis 15 Monate - ist der niedliche Welpe noch sehr verspielt.

Elvis und die Blasmusik begeistern

Schmiechen - Die Massen in der Hand hatten die Schmiechener Musikanten bei ihrem Jahreskonzert am Samstag, das in einem tollen Medley mit Liedern des "King of Rockn'Roll" seinen Höhepunkt erreichte. Jürgen Klöble als Elvis-begeisterte den Saal und ließ bei "I can't help falling in love with you" sogar Lichter tanzen.

Doch zuerst zeigten die Jüngsten des Vororchesters unter der Leitung von Sabrina Bucher, was sie schon auf dem Kasten, beziehungsweise ihrem Instrument, hatten.

Dem Wiener Charme erlegen

AALEN - Wie sich doch die Zeiten ändern: Als sie mussten, hassten sie, seitdem sie dürfen, lieben sie den deutschen Kaiser. Und so zogen die Ungarn vom Nationaltheater Szeged mit ihrer Johann-Strauß-Gala in der Aalener Stadthalle auch bei "Habsburg, hoch!" alle verfügbaren Register. Von unserem Mitarbeiter Erich Klüpfel Auch ansonsten wollte es scheinen, als hätten sich die Magyaren schon ganz auf den Wiener Charme des Walzerkönigs eingespielt.