Suchergebnis

Aus

Olympia-Traum geplatzt: Handball-Frauen nur WM-Achte

Am Ende war nur noch Leere. Geschockt und frustriert verabschiedeten sich Deutschlands Handball-Frauen nach dem geplatzten Olympia-Traum mit Tränen in den Augen von der WM in Japan.

Das 24:35 (13:18) im Spiel um Platz sieben gegen Schweden kostete die DHB-Auswahl die letzte Chance auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen, die im kommenden Jahr zum dritten Mal nacheinander ohne die deutschen Handballerinnen stattfinden.

„Die Enttäuschung ist riesengroß.

Ansporn

Hopp oder topp: DHB-Frauen kämpfen um Olympia-Traum

Die Verbandsführung drückt auf der Tribüne die Daumen - und selbst Männer-Bundestrainer Christian Prokop fiebert in der Heimat mit. Im Spiel um Platz sieben gegen Schweden geht es für die deutschen Handball-Frauen bei der Weltmeisterschaft in Japan um alles oder nichts.

„Olympia ist unser Traum und Ziel, es geht um etwas Großes. Wir haben bislang ein tolles Turnier gespielt, deshalb bin ich optimistisch, dass wir ein Feuerwerk gegen Schweden abbrennen können“, sagte Kreisläuferin Julia Behnke vor der Partie mit Endspiel-Charakter an ...

Deutschland - Serbien

Dank Schützenhilfe: DHB-Frauen erreichen erstes Etappenziel

Zu später Stunde war der Frust der deutschen Handballerinnen über den bitteren Last-Minute-K.o. gegen Serbien verflogen.

Trotz der unglücklichen 28:29 (17:19)-Niederlage hat die DHB-Auswahl dank der Schützenhilfe der Konkurrenz vorzeitig ihr erstes Etappenziel bei der Weltmeisterschaft in Japan erreicht - das Spiel um Platz sieben, der zur Teilnahme an einem von drei Olympia-Qualifikationsturnieren im März 2020 berechtigt.

Entsprechend angriffslustig gab sich Kapitänin Kim Naidzinavicius vor dem Gruppenfinale am Mittwoch ...

DHB-Frauen

Ein Niederländer verantwortlich für Höhenflug der DHB-Frauen

Henk Groener weiß, wie man in die Weltspitze kommt. Vor fast genau vier Jahren führte der Handball-Fachmann die Niederländerinnen ins erste WM-Finale und mit Silber zur ersten Medaille ihrer Geschichte.

Jetzt ist der Holländer Macher des deutschen Höhenfluges, den er am Sonntag (10.00 Uhr) im ersten Hauptrundenspiel der Weltmeisterschaft in Japan gegen sein früheres Team fortsetzen will. Noch ist Groeners Oranjes-Bilanz mit zwei Niederlagen und einem Testspiel-Sieg negativ.

Deutschland - Südkorea

Dänemark verhilft DHB-Frauen zu guter WM-Ausgangslage

Beim Dinner im Team-Hotel war die erste Enttäuschung der deutschen Handball-Frauen über den verpassten WM-Gruppensieg mit einem Schlag verflogen.

Das Weiterkommen Dänemarks, das die Schützlinge von Bundestrainer Henk Groener während des Abendessens am TV mitverfolgten, wertete das 27:27 (15:14) der DHB-Auswahl gegen Südkorea nachträglich auf und sorgte für zuversichtliche Stimmung vor dem Start in die nächste Turnierphase am Sonntag gegen die Niederlande.

 Die HSG Langenargen-Tettnang I war beim TSV Lindau chancenlos und verlor mit 14:26.

TSG Ailingen trotzt den Personalsorgen

Während die Bezirksliga-Handballerinnen der TSG Ailingen in Ehingen doppelt gepunktet haben, musste die HSG Langenargen-Tettnang I die Zähler beim TSV Lindau lassen. Und: Derbysiege feierten auch die TSG Ailingen II und die HSG Langenargen-Tettnang II im vereinsinternen Lokalderby gegen ihre dritte Mannschaft.

Bezirksliga Damen: TSG Ehingen/Donau - TSG Ailingen 22:27 (12:14): Ihrer Personalnot getrotzt haben die Ailinger Handballerinnen beim Aufsteiger aus Ehingen.

Erfolgreich

Sieg gegen Angstgegner: Handballerinnen in WM-Hauptrunde

Den vorzeitigen Einzug in die Hauptrunde der WM in Japan feierten die deutschen Handballerinnen mit einem kurzen Freudentanz auf dem Spielfeld.

Sogar ein paar wenige deutsche Fans jubelten der DHB-Auswahl nach dem 26:25 (13:11)-Erfolg in Kumamoto gegen Dänemark zu. Aber nicht lange nach dem ersten Pflichtspielsieg gegen den Rekord-Olympiasieger seit 19 Jahren ging es schon wieder in die Betten. „Ich bin unglaublich froh und unglaublich stolz auf die Mannschaft“, sagte Kapitänin Kim Naidzinavicius.

Australien - Deutschland

Deutsche Handball-Frauen mit perfektem WM-Start

Der lautstarke Applaus der japanischen Fans zauberte den deutschen Handball-Frauen nach dem Traumstart in die Weltmeisterschaft ein Lächeln ins Gesicht.

Mit dem 34:8 (16:4)-Kantersieg gegen Australien veredelte die DHB-Auswahl am Sonntag in Yamaga den 30:24-Auftakterfolg gegen Brasilien und verschaffte sich mit 4:0 Punkten eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Einzug in die Hauptrunde. Bundestrainer Henk Groener ließ vor dem ersten WM-Ruhetag, in den seine Schützlinge als Tabellenführer der Gruppe B gehen, dennoch keine ...

Dinah Eckerle

Dank Eckerle: DHB-Frauen feiern WM-Auftaktsieg

Deutschlands Handball-Frauen hüpften nach dem gelungenen WM-Auftakt jubelnd über das Parkett, dann applaudierten sie auf Knien ihrer überragenden Torfrau Dinah Eckerle bei der Ehrung als beste Spielerin des Spiels.

Mit dem 30:24 (14:11)-Sieg gegen Panamerika-Meister Brasilien hat die DHB-Auswahl bei der Weltmeisterschaft in Japan den erhofften Turbo-Start hingelegt und Kurs auf die Hauptrunde genommen.

„Das war ein super Turnierauftakt“, sagte Bundestrainer Henk Groener und verteilte ein Extra-Lob an die Matchwinnerin: ...

DHB-Frauen feiern WM-Auftaktsieg gegen Brasilien

Angeführt von einer überragenden Torfrau Dinah Eckerle haben Deutschlands Handball-Frauen bei der Weltmeisterschaft in Japan den erhofften Auftaktsieg gelandet. Die DHB-Auswahl setzte sich gegen Panamerika-Meister Brasilien mit 30:24 durch und verschaffte sich damit eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Einzug in die Hauptrunde. Beste deutsche Werferin in Yamaga war Julia Behnke mit sechs Toren. Nächster Vorrundengegner des Teams von Bundestrainer Henk Groener ist am Sonntag Australien.