Suchergebnis

„Die Kalten und die Toten“ - „Tatort“ aus Berlin

Es soll Familien geben, die sonntagabends lieber heile Welt und Rosamunde Pilcher im Fernsehen gucken. Und es gibt die Fraktion der «Tatort»-Fans, die das Wochenende gerne mit Mord und Totschlag ausklingen lässt.

Die Folge «Die Kalten und die Toten» am Sonntag um 20.15 Uhr spielt im eisgrauen Berliner Winter. Es geht um eine Frau, die nach einem Online-Date ermordet gefunden wird, am Engelbecken in Kreuzberg.

Im neuen RBB-«Tatort» kommt neben Crime auch etwas Sex dazu, in schnodderigen Dialogen und einmal, nicht gerade ...

 Dennis Ziegler (Vito Sack) gelingt es immer wieder, idie Zweifel seiner Mutter Doris (Jule Böwe) zu zerstreuen.

„Tatort“-Kritik: „Die Kalten und die Toten“

Die Berliner Kommissare Rubin (Meret Becker) und Karow (Mark Waschke) hatten selbst erst ein sexuelles Abenteuer, an das sie sich nicht recht erinnern wollen. Jetzt steht schon wieder eines an, diesmal allerdings beruflich und mit tödlichem Ausgang. Ein Date zu dritt war das letzte Vergnügen der Medizinstudentin Sophia Bader, kurz darauf liegt sie ermordet und übel zugerichtet im Park. Die Spur führt schnell zu den beiden anderen, einem jungen Pärchen.

 Die Fußballerinnen des TSV Tettnang haben in der Oberliga gewonnen.

Fußballerinnen des TSV Tettnang klettern auf Rang acht

Die Fußballerinnen des TSV Tettnang haben in der Oberliga den dritten Saisonsieg geschafft. In den vergangenen drei Partien hatte der TSV immer geführt, aber alle Partien verloren. Durch den 3:1-Sieg beim TSV Neckarau schlossen die Tettnangerinnen nach Punkten zu Neckarau auf. Auch die zweite Mannschaft und die U17-Juniorinnen des TSV Tettnang gewannen ihre Partien.

Oberliga: TSV Neckarau – TSV Tettnang 1:3 (1:1). – Tore: 1:0 Chanelle Ratzel (16.

Die HSG Rietheim/Weilheim siegte in einem an Spannung kaum zu überbietenden Handball-Kreisderby gegen die favorisierten Gäste de

Knappes Lokalderby endet 28:27

Freude bei den Handballern der HSG Rietheim-Weilheim: Der Auftakt in der neuen Halle ist mit dem 28:27-Derbysieg in der Landesliga gegen die HSG Baar geglückt. Die Damen der Donautal-HSG setzten sich deutlich gegen die TG Biberach durch. Das Herrenteam hingegen unterlag in der Verbandsliga dem SV Salamander Kornwestheim. Die Damen der HSG Baar gewannen ihr Spiel in Tübingen souverän.

Württembergliga Frauen

HSG Fridingen/Mühlheim – TG Biberach 23:11 (14:4).

Die Handballerinnen der TG Biberach treffen am kommenden Sonntag in der Württembergliga auswärts auf die HSG Fridingen/Mühlheim.

TG gastiert bei Fridingen/Mühlheim

Die Handballerinnen der TG Biberach treffen am kommenden Sonntag in der Württembergliga auswärts auf die HSG Fridingen/Mühlheim. Anpfiff der Partie gegen den Tabellenvierten ist um 17.30 Uhr in der Sporthalle in Mühlheim an der Donau.

Mit Fridingen/Mühlheim erwartet die TG eine harte Auswärtsaufgabe, gehört das Team doch bereits seit vielen Jahren regelmäßig zu den Spitzenteams in der Württembergliga. Neben einer starken Defensive ist vor allem auch das Zusammenspiel mit dem Kreis Prunkstück des HSG-Spiels.

Trainer Philipp Zimmermann sah eine weitere 1:2-Niederlage seiner Mannschaft.

Déjà-vu-Erlebnis für Tettnanger Fußballfrauen

Ein 1:2 entwickelt sich zu einem Standardergebnis bei Heimspielen der Fußballerinnen des TSV Tettnang. In der Fußball-Oberliga verlor das Team von Trainer Philipp Zimmermann am vergangenen Sonntag nun schon zum dritten Mal mit diesem Resultat. Nach den 1:2-Niederlagen gegen den VfL Herrenberg und den VfL Sindelfingen gab es am Sonntag auf heimischem Geläuf ein 1:2 gegen den FV Löchgau. Das Déjà-vu-Erlebnis verstärkte sich dadurch, dass der TSV im dritten Spiel hintereinander eine frühe Führung verspielte.

15 Gesundheits- und Krankenpflege freuen sich über ihre bestandenen Prüfungen.

Pflegefachkräfte starten ins Berufsleben

Nach drei Ausbildungsjahren an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Wangen dürfen sich 15 Absolventen über das bestandene Examen freuen. 13 davon haben ihre praktischen Teile am Westallgäu-Klinikum in Wangen der Oberschwabenklinik (OSK) absolviert und zwei an den Fachkliniken der Waldburg-Zeil Kliniken. Das teilt die OSK mit. Jule Sonntag erreichte in allen drei Teilprüfungen (schriftlich, praktisch und mündlich) die Traumnote 1,0.

OSK-Geschäftsführer Professor Dr.

 Mit der bis dato besten Saisonleistung haben die Württembergliga-Handballerinnen der TG Biberach die starke Mannschaft des TV R

TG Biberach schlägt auch TV Reichenbach

Mit der bis dato besten Saisonleistung haben die Württembergliga-Handballerinnen der TG Biberach die starke Mannschaft des TV Reichenbach mit 25:18 (15:12) bezwungen. Grundstein für den Erfolg in heimischer Halle war eine sehr gute kämpferische Mannschaftsleistung. Mit nun 8:0 Punkten auf der Habenseite kann man sich aus TG-Sicht über einen doch überraschend guten Saisonstart freuen.

In erschöpfte aber überglückliche TG-Gesichter sahen die knapp 100 Zuschauer, als die Partie gegen Reichenbach abgepfiffen wurde und der 25:18-Erfolg ...

BVB auch ohne Haaland mit Heimsieg

BVB auch ohne Haaland auf Kurs - Keine Abstellung

Erling Haaland stand gar nicht auf dem Platz, sorgte nach dem Schlusspfiff aber dennoch für Aufregung. Trotz aller Freude über den 2:1 (1:1)-Arbeitssieg gegen den FC Augsburg legte Marco Rose bei der Frage nach dem verletzten Torjäger die Stirn in Falten.

Aus Sorge um dessen Gesundheit riet der BVB-Coach dem norwegischen Verband davon ab, den 21 Jahre alten Ausnahmestürmer doch noch für die WM-Qualifikationsspiele gegen die Türkei und Montenegro einzuplanen: «Er ist ein Mensch, keine Maschine.

Andreas Kiekopf, Trainer des TSV Warthausen.

Zwei Derbys zum Saisonstart

Zwei Derbys zwischen Mannschaften aus dem Landkreis Biberach stehen zum Saisonstart in der Frauenfußball-Regionenliga VI am kommenden Sonntag, 5. September, auf dem Programm. Der SV Alberweiler II empfängt dann den SV Mietingen (Anstoß: 11 Uhr). Der SV Burgrieden trifft im Heimspiel auf den TSV Warthausen (11 Uhr). Spielfrei hat unterdessen am ersten Spieltag die SGM Aitrach/Tannheim. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, was sich bei den Mannschaften im Sommer personell getan hat.