Suchergebnis

Mit den bestätigten und neu gewählten Vorstandsmitgliedern ist der Turnverein Wasserburg für die Zukunft bestens aufgestellt.

Turnverein hofft auf Normalbetrieb

Auch am Turnverein Wasserburg 1900 ist Corona nicht spurlos vorbeigezogen. Trotzdem blickte Wasserburgs größter Verein bei der Generalversammlung, die coronabedingt in der Sumserhalle stattfand, auf ein ereignisreiches Jahr mit einigen sportlichen Erfolgen und jede Menge Aktivitäten zurück. Für die anstehende Sportsaison hofft der Verein auf die Rückkehr zum Normalbetrieb. Die Voraussetzungen dafür hat er jedenfalls schon geschaffen: einen Übungsplan voller Angebote für fast alle Altersgruppen.

Areal eines Zeltlagers

Trotz Corona ist in den Ferien für Kinder und Jugendliche einiges geboten

Keine Schule, kein Kindergarten: Arbeit und Kinderbetreuung miteinander zu vereinbaren, das hat in der Hochphase des Corona-Lockdowns viele Familien vor erhebliche Probleme gestellt. Und kaum, dass Schulen und Kindergärten sich dem Normalbetrieb wieder angenähert haben, stehen die Sommerferien vor der Tür. Immerhin: Der Anteil an Ferienbetreuungsangeboten, der coronabedingt abgesagt werden musste, ist deutlich kleiner als zwischenzeitlich befürchtet.

 Für jedes teilnehmende Kind aus Biberach gibt die Stadt Biberach den Organisatoren von Ferienfreizeiten einen Zuschuss. Unser F

Stadt Biberach unterstützt Ferienfreizeiten finanziell

Die Stadt Biberach wird die Kinder- und Jugendfreizeiten Hölzle, Paradiesle, Warapu, Gigeles (Jugend Aktiv) sowie die Freizeiten der Lebenshilfe und des Vereins fiB finanziell unterstützen. Für jedes teilnehmnde Kind aus Biberach bezahlt die Stadt einen Zuschuss von vier Euro pro Tag. Das hat der Hauptausschuss des Gemeinderats einstimmig beschlossen.

Aufgrund der Corona-Verordnung steigen die Hygieneanforderungen an die Organisatoren der Freizeiten, gleichzeitig reduziert sich die Teilnehmerzahl dadurch zum Teil deutlich.

Die Organisatoren der Freizeiten Hölzle, Paradiesle und Warapu wollen trotz Corona in den Sommerferien Angebote für Kinder und J

Ferienfreizeiten im Krisenmodus

Hölzle, Paradiesle und Warapu – die Namen dieser drei Kinder- und Jugendfreizeiten im Raum Biberach stehen seit vielen Jahren für Angebote, die rund 1800 Kindern die Sommerferien zu einem Erlebnis machen. Corona hat den Organisatoren in diesem Jahr jedoch einen Strich durch ihre bereits weit fortgeschrittenen Planungen gemacht. Einig sind sich aber alle: Eine Komplettabsage kommt nicht in Frage. „Wir möchten auch in Krisenzeiten Verantwortung übernehmen und für die Familien da sein, sagt Christian Schlecht, Jugendreferent beim Bund der ...

 Großeinsatz für die Feuerwehr: Bei dem Brand im September in Tannhausen-Blumenau bei Aulendorf starb die Hausbewohnerin.

Vier Großeinsätze forderten Aulendorfer Feuerwehr

Eine Reihe Großeinsätze hat das Jahr 2019 für die Aulendorfer Feuerwehr bereit gehalten. Insgesamt 95-mal rückten die Einsatzkräfte bislang aus, zum Jahresende werden es rund 100 sein, wie der neue Kommandant Markus Sonntag im SZ-Gespräch sagte. „Es war ein Jahr mit überdurchschnittlich vielen Bränden, darunter vier Großbrände“, bestätigte er das subjektive Empfinden der Bevölkerung. Denn sowohl in sozialen Netzwerken als auch in persönlichen Gesprächen in der Stadt äußerten viele Bürger ihre Sorgen über die häufigen Feuereinsätze.

 Die Teilnehmer der Ski- und Snowboardkurse lernen ihre Fähigkeiten auf den Brettern zu verbessern.

Skiläuferzunft bietet Kurse und Jugendfreizeit an

Die Skiläuferzunft Leutkirch bietet vom 4. bis 6. Januar in Kooperation mit dem Skiclub Bad Wurzach einen Ski- und Snowboardkurs an. Kinder ab sechs Jahren, Jugendliche und Erwachsene lernen von ausgebildeten Übungsleitern erste Schwünge, sicheres Liftfahren und die Pistenregeln, teilt die Zunft mit. Fortgeschrittene könnten ihre Skitechnik verbessern und erlernen, auch steile Pisten sicher zu befahren. Neben den Kursgruppen werde diese Saison erstmals auch Betreutes Fahren angeboten.

 Ein mit Propangas beladener Lkw ist am Mittwochmorgen bei Blönried umgekippt.

Gefahrgut-Lkw mit Propangas kippt bei Blönried um

Auf der Kreisstraße zwischen Münchenreute und Steinenbach bei Blönried ist am Mittwochmorgen ein mit Propangas beladener Gefahrgut-Lkw umgekippt. Der 30-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 50 000 Euro. Die Feuerwehr Aulendorf evakuierte sicherheitshalber das nahegelegene Jugendfreizeit- und Erlebniszentrum Dobelmühle.

„Gas ist immer gefährlich“ Gegen 8 Uhr war der Gaslaster die Straßenböschung hinab gekippt, überschlug sich und kam auf der Seite zum Liegen.

Die Jubilare der Skizunft.

Ehinger Skizunft stellt sich neu auf

Die diesjährige Mitgliederversammlung der Skizunft Ehingen hat in der Rose in Berg stattgefunden. Anwesend waren 61 Mitglieder, die interessiert den Ausführungen des Vorstandes und der Ressortleiter folgten. Nach der Entlastung wurde gewählt, um die Vereinsämter wiederzubesetzen. Das Ergebnis: Manuel Ströhle ist neuer Vorsitzender.

Insgesamt zog Vorsitzender Klaus-Michael Schaible mit seinen Vorstandsmitgliedern und Ressortleitern eine überwiegend positive Bilanz über die Vereinsarbeit des vergangenen Jahres.

Die Teilnehmer präsentieren stolz die gestalteten Jute-Turnbeutel.

Jugendfreizeit auf Burg Derneck

Die Granheimer Kinder- und Jugendfreizeit hat neben einem spannenden Stationenspiel im Gelände auch viel gemeinsame Zeit mit Basteleien und Gesängen am Lagerfeuer verbracht.

Vergangenes Wochenende verbrachten 18 Kinder und Jugendliche des SV Granheim unter der Aufsicht von Bettina Uhl, Ulrike Fischer, Natalie Scherb, Anja Huber, Tatjana Scherb, Annika Rapp und Marcel Rapp ein Wochenende auf der Burg Derneck. Von der Alb-Halle in Granheim aus startete die Gruppe am Freitagmittag zusammen eine Wandertour bis zur nahegelegenen Burg im ...

 Spaß vor traumhafter Kulisse: die Jugendgruppe im Bregenzer Wald.

Spiel, Spaß und Musik im „Nimmerland“ auf dem Berg

Dieses Jahr rief das Traumland „Nimmerland“ von Peter Pan und Kapitän Hook die Jungmusiker der Jugend- und Vorjugendkapelle des MV Baltringens zur Jugendfreizeit nach Alberschwende im Bregenzer Wald. Die 16 Kinder und Jugendlichen erlebten mit ihren sieben Betreuern vier Tage voller Spiel und Spaß und konnten sich immer wieder über Traum-Murmeln freuen.

Schon vor der Abreise in Baltringen erfuhren die Teilnehmer die grobe Geschichte Rund um Peter Pan, seiner Wandy, den verlorenen Jungs und dem bösen Kapitän Hook.