Suchergebnis

 Der Abiturjahrgang 2019 am Benedikt-Maria-Werkmeister-Gymnasium in Neresheim.

41 Abiturienten am Benedikt-Maria-Werkmeister-Gymnasium

41 Schüler haben am Montag am Benedikt-Maria-Werkmeister-Gymnasium mit dem Ablegen der mündlichen Prüfung erfolgreich das Abitur abgeschlossen.

Es wurde in diesem Jahr ein Gesamtnotendurchschnitt von 2,4 erreicht. Für gute bis sehr gute Ergebnisse wurden neun Preise (P) und sechs Belobigungen (L) vergeben. Folgende Absolventen haben bestanden: Sarah Beck, Lukas Besel, Paul Bihlmayr (L), Denice Braun, Katinka Bruckmeier (P), Brenda Isabelle Chaye Ngadop (L), Julian Eisenbarth, Patricia Faaß, Jana Fischer, Lennart Fischer (P), Lisa ...

 Florin Feuerstein, Posaune (Mitte links) und Philipp Wiedemann, Klavier (Mitte rechts) haben ihr Wettbewerbsprogramm in kürzest

Das sind die Ergebnisse von Jugend musiziert

Die Jugendmusikschule Allgäu hat die Wertungsergebnisse des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ veröffentlicht.

Die Ergebnisse der Solowertung:

Violine: Anton Werner von Kreit, Vogt, Ib, 25 Punkte, 1. Preis; Lisa Aileen Hartlage, Wangen, Ib, 23 Punkte, 1. Preis; Anna Prestel, Wangen, II, 24 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung; Hannah Cöster, Wangen, II, 24 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung; Ida Baumann, Wangen, II, 22 Punkte, 1. Preis;


Das Foto zeigt (von links) Pfarrer Martin Schuster bei der Begrüßung von Eva Moser, Johann Schuster und Josephine Ried.

Freiwilligendienst im Ausland

Drei junge Menschen aus der evangelischen Kirchengemeinde Ellwangen haben im Speratushaus über ihre Erfahrungen während ihrer Freiwilligendienste im vergangenen Jahr berichtet. Begegnungen mit anderen Kulturen und Religiosität sowie ungewohnten Lebensumständen und Essgewohnheiten, aber auch das Hinterfragen der eigenen (deutschen) Sichtweise im Hinblick auf traditionelle Lebensformen standen im Mittelpunkt. Als Horizonterweiterung und Bereicherung, verbunden mit viel Eigenverantwortlichkeit, haben alle drei ihren Auslandsaufenthalt empfunden: ...


104 Schüler des Ellwanger Peutinger-Gymnasiums haben das Abi in der Tasche.

104 Abiturienten am Peutinger-Gymnasium Ellwangen

Am Montag haben am Peutinger-Gymnasium die mündlichen Abiturprüfungen stattgefunden. 104 haben bestanden. Mit der Traumnote 1,0 hat Leonie Karle abgeschlossen, Rainer Oberseider ist mit einem Durchschnitt von 1,1 zweiter Jahrgangsbester.

Geprüft wurde am Peutinger-Gymnasium vom Albert-Schweitzer-Gymnasium in Crailsheim. Für den erkrankten Schulleiter Günther Koch übernahm Studiendirektorin Dr. Niens vom Regierungspräsidium Stuttgart den Vorsitz.


In dem Stück „Diesseits des Regenbogens“ hat der evangelische Jugendchor Ellwangen brandaktuelle Themen aufgegriffen.

Diesseits des Regenbogens

Starken Tobak haben die 30 Akteure des evangelischen Jugendchors unter der Leitung von Kantor Reinhard Krämer und Andrea Batz mit ihrem Musical „Diesseits des Regenbogens“ serviert. Bei den beiden Aufführungen im Speratushaus klatschte das Publikum für die überzeugenden schauspielerischen und gesanglichen Darbietungen stehend Beifall.

Basierend auf dem vor rund einem Vierteljahrhundert verfassten Theaterstück von Gabriele Berghoff und ergänzt mit 16 Musikstücken unterschiedlicher Genres sowie eigenen Texten, griffen die zwölf- bis ...


Die Absolventen der Berufskollegs.

Fritz-Erler-Schule verabschiedet Absolventen der Berufskollegs

Im Rahmen der Abschlussprüfungen am Kaufmännischen Berufskollegs II und am Berufskolleg II Gesundheit und Pflege der Fritz-Erler-Schule haben 50Schüler die Fachhochschulreife erhalten. Zehn Schüler bekamen nach einer Zusatzprüfung noch den Abschluss des „staatlich geprüften Wirtschaftsassistenten“ und 13 Schüler den Abschluss als „staatlich geprüfte Assistenten im Pflege- und Sozialbereich“ verliehen.

Schulleiterin Ursula Graf und der stellvertretende Schulleiter Arnold Müller verabschiedeten sie in einer gemeinsamen Feierstunde mit ...

104 Schüler der Droste-Hülshoff-Schule feiern am Freitag in und vor der Kressbronner Festhalle ihren Abiball.

Note 1,2: Sarah Feierabend ist Jahrgangsbeste

104 Schüler der Häfler Droste-Hülshoff-Schule haben am Freitagabend in der Kressbronner Festhalle ihr bestandenes Abitur gefeiert. Höhepunkt für die Pennäler war neben einem kurzweiligen Unterhaltungsprogramm die Vergabe der Abschlusszeugnisse sowie die Verleihung von Sonderpreisen für herausragende Leistungen. Mit einem Notendurchschnitt von 1,2 hoben sich Sarah Feierabend (799 Punkte) und Marina Berber (794 Punkte) als Jahrgangsbeste besonders hervor.

Der Pastor hat die Fäden in der Hand

Der Pastor hat die Fäden in der Hand

Zwei ausverkaufte Vorstellungen in der Gemeindehalle haben dem Sportverein Stödtlen als Veranstalter des Weihnachtstheaters gezeigt, dass er mit der Komödie „Das Haus in Montevideo“ wieder einen Volltreffer gelandet hat. Was das Stödtlener Theaterteam seinem Publikum geboten hat, war allererste Sahne.

Mit Fritz Widmann, einem sowohl musikalisch als Mitglied der Stödtlener Band Combo Alesi als auch theatermäßig in Ellwangen erfahrenen Allroundkünstler, hätte Regisseur Harald Rathgeb in der Rolle des tugendhaften Professors Dr.

Für ihren langjährigen Einsatz im Kinder- und Jugendchor der Evangelischen Kirchengemeinde Ellwangen sind 28 Kinder und Jugendli

28 Nachwuchssänger ausgezeichnet

28 Kinder und Jugendliche, die seit fünf oder mehr Jahren im Nachwuchschören der evangelischen Kirchengemeinde Ellwangen singen, sind nun im Speratushaus geehrt worden. Sie bekamen eine Urkunde des Verbandes der Evangelischen Kirchenmusik Württemberg.

Die Grußworte sprachen Pfarrer Martin Schuster und der Bezirkskantor Thomas Haller. Anschließend überreichten sie den Kindern und Jugendlichen, die bereits seit mehr als fünf Jahren im Kinder- und Jugendchor der evangelischen Kirchengemeinde Ellwangen singen, eine Urkunde des Verbandes ...

Evangelischer Jugendchor

Herausragende darstellerische Leistungen und eine packende Inszenierung paarten sich mit der Musik von Michael Schütz, Dozent an der Universität Tübingen für kirchliche Popularmusik, aus dessen Feder das Musical "Petrus" stammt. Andrea Batz zeichnete für die Textfassung und Regie verantwortlich, Reinhard Krämer oblag die musikalische Leitung, und als Resultat erlebten die rund 120 Zuschauer bei der Premiere am Samstag eine Aufführung, die durch Ausdrucksstärke und Intensität überzeugte.