Suchergebnis

Gernot Roll

Durchbruch mit „Heimat“ - Kameramann Gernot Roll ist tot

Auf der einen Seite die „Buddenbrooks“, auf der anderen der Trash-Film „Ballermann 6“ - der Regisseur und Kameramann Gernot Roll legte sich nicht auf ein Genre fest.

Seit Beginn seiner Karriere in den 1960er Jahren drehte er eine enorme Bandbreite an Filmen. „Seine große Kunst ist die Vielfalt der Themen, die er jeweils in exzellenter Manier in grandiose Bilder umzusetzen weiß“, lobte 2014 der damalige bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU), als er Roll beim Bayerischen Filmpreis den Ehrenpreis verlieh.

Michael «Bully» Herbig

Neuer „Boandlkramer“ kommt vor Weihnachten ins Kino

Hape Kerkeling und Michael „Bully“ Herbig sind ab 17. Dezember gemeinsam in der schwarzhumorigen Komödie „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“ im Kino zu sehen.

Der Film über den personifizierten Tod ist die letzte Regiearbeit von Joseph Vilsmaier, der am 11. Februar im Alter von 81 Jahren gestorben ist. Der Boandlkramer (Herbig) verliebt sich darin in Gefi (Hannah Herzsprung). In seiner Not sucht er Rat und Hilfe beim Teufel (Kerkeling) und sorgt damit für gewaltiges Chaos.

Joseph Vilsmaier (vorne), Hape Kerkeling (l) und Michael Herbig

„Der Boandlkramer“ vor Weihnachten im Kino

Hape Kerkeling und Michael Bully Herbig sind ab 17. Dezember gemeinsam in der schwarzhumorigen Komödie „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“ im Kino zu sehen. Der Film über den personifizierten Tod ist die letzte Regiearbeit von Joseph Vilsmaier, der am 11. Februar im Alter von 81 Jahren gestorben war. Der Boandlkramer (Herbig) verliebt sich darin in Gefi (Hannah Herzsprung). In seiner Not sucht er Rat und Hilfe beim Teufel (Kerkeling) und sorgt damit für gewaltiges Chaos.

Heiner Lauterbach

Promi-Geburtstag vom 10. April 2020: Heiner Lauterbach

Ob Drogenfahnder oder Wehrmachtsoffizier, ob Frauenmörder oder Zeitungsverleger, Bundeskanzler, Bankräuber, Alt-68er oder Macho: Heiner Lauterbachs Rollenportfolio kann sich sehen lassen. Der Schauspieler ist längst eine feste Instanz in der hiesigen Filmbranche und weiter gut im Geschäft.

Diesen Karfreitag wird Lauterbach 67. Mit diesem Alter ist er geradezu prädestiniert gewesen, um in der Komödie „Enkel für Anfänger“ einen griesgrämigen Leih-Opa zu geben, der vom Leben im Ruhestand gelangweilt ist und zunächst nicht viel von ...

Andrea Bocelli

Giora Feidman und Andrea Bocelli im Livestream

Zwei weltberühmte Musiker im Livestream: Der Klezmer-Klarinettist Giora Feidman und der Tenor Andrea Bocelli geben am Ostersonntag Konzerte online.

Feidman wird auf Facebook und Instagram zu hören sein, wie es in einer Mitteilung am Donnerstag hieß. Bocelli wird im Mailänder Dom singen, der Auftritt wird auf seinem Youtube-Kanal gestreamt.

Der 84-jährige Feidman sagte in einem kurzen Trailer, er werde „von Seele zu Seele“ spielen.

Joseph Vilsmaier

Trauerfeier für Regisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier

Die Filmbranche hat sich in München von dem Regisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier verabschiedet. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nannte ihn einen großen Filmemacher und einen vielseitigen Künstler mit einer unverwechselbaren, sympathischen, bayrischen Stimme. „Er hatte das Herz am rechten Fleck“, sagte Söder am Montag bei einem Trauergottesdienst in der katholischen Kirche St. Michael. Ein großes Schwarz-Weiß-Foto vor den Altarstufen zeigte Vilsmaier mit nachdenklichem Blick, in der Hand eine Zigarre.

Trauerfeier für Joseph Vilsmaier

Bewegende Trauerfeier für Joseph Vilsmaier

Herzliche Worte, Anekdoten und ein Abschiedsjodler von Hubert von Goisern: Der Trauergottesdienst für den Regisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier in München in der katholischen Kirche St. Michael am Montag war bewegend.

„Ich habe jede Sekunde mit dir genossen, ich werde dich für den Rest meines Lebens vermissen“, sagte der Schauspieler Michael Bully Herbig in seiner Trauerrede. Viele Prominente saßen in den Kirchenbänken, Schauspieler wie Michaela May, Uschi Glas, Sebastian Bezzel und Heinrich Schafmeister sowie der ehemalige ...

Joseph Vilsmaier

Filmbranche verabschiedet sich von Regisseur Vilsmaier

Die Filmbranche verabschiedet sich heute von dem Regisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier. Familie, Freunde und Weggefährten sind zu einer Trauerfeier in der katholischen Kirche St. Michael in der Münchner Innenstadt geladen. Die Beisetzung soll später im engsten Familienkreis stattfinden.

Vilsmaier war am 11. Februar im Alter von 81 Jahren in München gestorben. Viele Prominente hatten um ihn getrauert, darunter Michael Bully Herbig und Hape Kerkeling.

Joseph Vilsmaier steht hinter einer Kamera

Trauerfeier für Regisseur Joseph Vilsmaier

Bei einer Trauerfeier in München können sich Familie, Freunde und Kollegen von dem Regisseur Joseph Vilsmaier verabschieden. Sie werde am 2. März in der katholischen St. Michael Kirche stattfinden, teilten die Angehörigen des Verstorbenen am Mittwoch mit. An der Beisetzung werde dagegen nur die engste Familie teilnehmen.

Der Filmemacher war am 11. Februar im Alter von 81 Jahren in München gestorben. Auch viele Prominente aus der Filmbranche wie Michael Bully Herbig oder der Schauspieler Hape Kerkeling trauerten um ihn.

Eine Frau legt ihren Kopf an die Schulter eines Mannes und schließt die Augen

Nachruf auf den Regisseur Joseph Vilsmaier

Echt sollte immer alles aussehen bei ihm, und am liebsten erzählte er Geschichten, die das Leben geschrieben haben könnte: Joseph Vilsmaier hat mit „Herbstmilch“, „Rama dama“ oder „Schlafes Bruder“ die Gattung des Heimatfilms neu erfunden und wurde damit zu einem der erfolgreichsten deutschen Regisseure geworden. Allein „Herbstmilch“ haben 1989 2,5 Millionen Besucher gesehen. Am Dienstag ist Joseph Vilsmaier im Alter von 81 Jahren in München im Kreise seiner drei Töchter gestorben.