Suchergebnis

Ensemble spielt bei den Lindauer Kammerkonzerten in der Kirche St. Stephan

Ein ungemein sympathisches Ensemble war anlässlich der Lindauer Kammerkonzerte zu Gast in St. Stephan: Die französische Geigerin Amandine Beyer und die Musiker von Gli Incogniti machten die Musik des „Sturm und Drang“ lebendig. Der novemberlichen Kälte in der stimmungsvoll ausgeleuchteten Kirche trotzte man mit Stulpen, Schals und langen Jacken, die Spielfreude und lebhafte Kommunikation im Ensemble waren ebenso herzerwärmend wie musikalisch beflügelt.

 Elisa van Beek (Violine), Clara Berger (Violoncello) und Giorgos Karagiannis (Klavier) haben klassische, aber auch moderne Musi

Junge Künstler haben Freude am engagierten Zusammenspiel

Abwechslungsreich und spannend gestaltet – so hat sich das anspruchsvolle Programm des Kammermusikabends präsentiert, der am Sonntag im Festsaal des Gewerbemuseums stattfand.

Mit Elisa van Beek (Violine), Clara Berger (Violoncello) und Giorgos Karagiannis (Klavier) hat sich ein Trio zusammengefunden, das die Kompositionen der Wiener Klassik, der Romantik und der Moderne des 20. Jahrhunderts in harmonischem Zusammenspiel mit hoher technischer Präzision, entsprechend gefühlvoll, wie auch kraftvoll vortrug.

Das Minetti Quartett sind (von links) Leonhard Roczek, Maria Ehmer, Anna Knopp, Milan Milojicic.

Kammermusik in der Stadthalle

In der Stadthalle Wangen ist am Samstag, 23. November, um 20 Uhr das Minetti-Quartett zu Gast. Beim dritten Altstadtkonzert der laufenden Saison präsentieren die vier Musiker aus Österreich Werke von Joseph Haydn, Alban Berg und Johannes Brahms.

Die beiden Geigerinnen Maria Ehmer und Anna Knopp sowie Milan Milojicic an der Viola und Leonhard Roczek am Violoncello bestechen „mit einer Spielweise, die Eleganz, Leichtigkeit und einen faszinierenden Ausdrucksreichtum ausstrahlt“, wie das Kulturamt der Stadt Wangen in einer ...

 Das Oettinger Kammerorchester begleitete als wohltemperierter Klangkörper die Messe zu Ehren des heiligen Johann Nepomuk.

Bopfinger Musikschule krönt ihr Jubiläumsjahr

Das Jubiläumskonzert in der katholischen Pfarrkirche Sankt Joseph ist ein Höhepunkt im Jahr des 40-jährigen Bestehens der Bopfinger Musikschule gewesen. Einen beachtenswerten Beitrag dazu hat der Chor der Schule mit der Johann-Nepomukmesse vom Michael Haydn geleistet.

Schon die Eröffnung mit Mozarts Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll durch das Oettinger Kammerorchester mit Günter Simon am Pult und dem Aalener Pianisten Hans-Roman Kitterer als Solist war erhebend.

 Das Trio Synästhesie.

Trio gibt Benefizkonzert

Der historische Spiegelsaal des Museums Art-Plus in Donaueschingen bietet am Donnerstag, 28. November, um 19.30 Uhr erneut das stilvolle Ambiente für das alljährlich stattfindende Benefizkonzert der Freunde und Förderer der Musikhochschule Trossingen. Künstlerisch betreut von der Trossinger Professorin Linde Brunmayr-Tutz spannt das Trio Synästhesie – bestehend aus der deutschen Akkordeonistin Manuela Glock, der lettischen Cellistin Linda Evelina Heiberga und dem brasilianischen Flötisten Jonas Ribeiro – einen Bogen über zwei Jahrhunderte ...

 Amandyne Beyer wird von der Fachwelt zu den besten barocken Geigerinnen unserer Zeit gezählt.

Sturm und Drang

Das 2006 von Amandyne Beyer gegründete Ensemble „Gli incogniti“ verdankt seinen Namen der Accademia degli Incogniti, die zu den aktivsten und liberalsten Kunst- und Wissenschaftskreisen des 17. Jahrhunderts in Venedig zählte. Aus dieser Zeit, so die Pressemitteilung des Theaters Lindau, erbte die Gruppe den Geist, die Lust am Unbekannten in all seinen Formen durch das Experimentieren mit Klängen, die Erforschung des Repertoires, aber auch die Wiederentdeckung großer „Klassiker“ und unbekannter Stücke.

Helle Begeisterung erntet die junge Geigerin Jae Hyeong Lee beim Spiel mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester unter Georg Mais

Anmutig geht die Hagnauer Klassik zu Ende

Ein besonderer Höhepunkt in Hagnaus Kulturleben ist alljährlich das Orchesterkonzert, das die Reihe der Hagnauer Klassik beschließt. Die Besonderheit: Alle drei Streicher, die zuvor in den Kammerkonzerten mitgewirkt haben, dürfen hier als Solisten mit Orchester spielen, nur der Konzertflügel muss im Rathaus bleiben. Welcher Veranstalter kann sich sonst ein Violin-, Viola- und Cellokonzert an einem Abend leisten – kein Wunder, dass die Konzertliebhaber wieder aus weiterem Umkreis gekommen sind und das Gwandhaus gefüllt haben.

Zum harmonischen Quartett haben Lux Trio und Bratschistin zusammengefunden. Von links Jae Hyeong Lee (Violine), Yi Te Yang (Viol

Anmut, Lust, Leidenschaft und tiefe Trauer

Traditionsgemäß hat die Reihe der Hagnauer Klassik, die dieses Jahr unter dem Motto „Wien und Wein“ steht, am 1. November mit einem Kammerkonzert begonnen, dem tags darauf ein zweites Kammerkonzert und am Sonntag ein Orchesterkonzert folgte.

Als Solisten hat der künstlerische Leiter Georg Mais das Berliner Lux-Trio eingeladen, dazu die Bratschistin Yi Te Yang vom Orchester der Deutschen Oper Berlin, die schon 2017 hier begeistert hatte.

 Amelie Reinhardt spielt die Violine.

Jubiläumskonzert der Bopfinger Musikschule

Die städtische Musikschule Bopfingen feiert am Sonntag, 17. November, um 18 Uhr in der katholischen Kirche Sankt Joseph in Bopfingen ihr 40-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert.

Der Chor der Musikschule unter der Leitung von Zsuzsanna Hätterich eröffnet das Konzert mit der Missa Sancti Joannis Nepomuceni von Michael Haydn. Den Orchesterpart übernimmt das Oettinger Kammerorchester mit ihrem Dirigenten Günter Simon. Als zweites Werk steht das Klavierkonzert Nr.

Das Konzertensemble bei ihrem Auftritt.

Ensemble verbreitet magische Stimmung in der Frauenbergkirche

Auf Einladung der Kirchengemeinde St. Dionysius sang das junge Ensemble „Vocalissimo“ am frühen Sonntagabend in der neu renovierten Frauenbergkirche. Sieben ausgebildete Stimmen füllten gekonnt den Raum, teilweise begleitet von Richard Fischer an der Orgel. Pfarrer Thomas Pitour sprach zum Ausklang des Rosenkranzmonats Oktober die einleitenden Worte.

Angefangen vor zwei JahrenAngefangen hat alles, berichtet die Leiterin des Ensembles Waltraud Marschall, vor zwei Jahren.