Suchergebnis

«Tatort: Borowski und die Angst der weißen Männer»

Beklemmend: „Borowski und die Angst der weißen Männer“

Direkt am Ufer wird die misshandelte Leiche einer jungen Frau gefunden. In unmittelbarer Nähe macht der Kieler «Tatort»-Ermittler Kommissar Borowski (Axel Milberg) Trampelspuren im Sand aus. Er erkennt ein Muster darin und bedeckt sie mit Braunalgen.

Von höherer Position ist dann die «14» sichtbar, ein Erkennungssymbol amerikanischer Neonazis. Am Vorabend des Weltfrauentags geht es in «Borowski und die Angst der weißen Männer», dem neuen Kieler «Tatort», um die düstere Welt von militanten Frauenhassern.

 Gerichtsmedizinerin Dr. Kroll (Anja Antonowicz, links) informiert Borowski (Axel Milberg) und Mila Sahin (Almila Bagracik).

TV-Kritik: „Tatort: Borowski und die Angst der weißen Männer“

Tatort: Borowski und die Angst der weißen Männer (So., ARD, 20.15 Uhr) - Das Kerlchen ist fast zu bemitleiden: scheu, ungeschickt, doofe Frisur und Hautausschlag, die Girls lassen ihn abblitzen. Wie viele andere frustrierte Typen sucht Parkhauswächter Mario (hoch angespannt: Joseph Bundschuh) nach Beistand im Internet, wo ein smarter Männerberater zum Kampf gegen den Feminismus aufruft. In heimlichen Chats wird der Hass geschürt. Um die allumfassende Präsenz solcher Vorgänge auszudrücken, lassen die „Tatort“-Macher die Stimmen von beteiligten ...


Beim abschließenden Empfang im Gemeindehaus

Wie Hüttlingen den Menschen in Burkina Faso hilft

Für Frère Joseph und Christel Trach-Riedesser muss es ein erhebender Abend gewesen sein. Sowohl während des anfänglichen Gottesdienstes, als auch bei der folgenden Show „Musik und Magie“ und schließlich auch bei der Begegnung der vielen Besucher im katholischen Gemeindehaus.

Sie alle haben ein Bekenntnis der Hilfsbereitschaft abgelegt mit den Armen im westafrikanischen Burkina Faso, mit den Schulkindern, Waisen und Kindergartenkinder in Godin, Koudougou oder Moukassa.


Der Baumeister der Kirchengemeinde Röhlingen und der Seelsorgeeinheit Pater Philipp Jeningen, Pfarrer Anton Forner, geht mit 77

Pfarrer Anton Forner geht in den Ruhestand

Anton Forner ist über Jahrzehnte hinweg ein Seelsorger wie aus dem Bilderbuch gewesen. Jetzt geht der 77-Jährige in den wohlverdienten Ruhestand. Verabschiedet wird der beliebte Pfarrer von Röhlingen, Pfahlheim und Beersbach am Sonntag, 28. Januar, mit einem Dankgottesdienst in der Sankt-Peter-und-Paul-Kirche in Röhlingen.

Eigentlich hätte Pfarrer Anton Forner mit 75 Jahren in den Ruhestand gehen sollen. Doch er und die Kirchengemeinde hatten um Verlängerung gebeten.

Hilfe ist ein Stück Weltkirche

HÜTTLINGEN - Mit Spendengeldern aus Hüttlingen und Umgebung wird in einem Vorort der Burkina Faso-Hauptstadt Quagadougu schon seit Jahren wertvolle Aufbauarbeit geleistet und kann Kindern der Schulbesuch ermöglicht werden. Bruder Joseph hat bei einem Lichtbildervortrag den Spendern für ihre Großherzigkeit gedankt.

Von unserem Mitarbeiter Dieter Volckart

Der Schulleiter an einer allgemeinbildenden Schule mit etwa 1000 Schülern berichtete vor etwa 100 Zuhörern im Gemeindehaus über die große Armut in diesem ...

Stürmischer, aber zu tiefer Untergang

CRAILSHEIM - Fußball-Verbandsligist FV Biberach hat beim TSV Crailsheim mit 0:4 (0:0) verloren. Das deutliche Ergebnis verfälscht aber das Geschehen auf dem Kunstrasenplatz: Biberach hatte etliche Chancen, spielte zudem ansehnlich und trug so seinen Teil zu dem munteren Schlagabtausch bei. Von unserem Redakteur Andreas Wagner "Wir waren optisch nicht schlecht, aber der Abschluss war nicht wie gewünscht", fasste FV-Trainer Gursel Purovic das Treffen mit dem Emporkömmling aus dem Hohenloher Land zusammen.

FC von der Rolle: 4:0-Schlappe in Crailsheim

WANGEN. Ein energischer Beginn gegen die nervöse Wangener Mannschaft reichte dem TSV Crailsheim aus, um seinen zweiten Saisonsieg einzufahren. Nach Toren von Skurka (10. Minute), Ampah (17. Minute) und Rank (25. Minute) war die Partie bereits in der ersten Halbzeit entschieden. Den 4:0-Endstand erzielte der ghanische Nationalspieler Joseph Famayeh mit einem sehenswerten Volleyschuss (59. Minute). Von Annette Schneider Richtung Crailsheim gestartet waren Herbert Breher und seine Spieler um zumindest einen Punkt zu holen.