Suchergebnis

Lionel Messi

Messi bekräftigt: Solange bei Barça wie möglich

Argentiniens Superstar Lionel Messi will ungeachtet seiner Ausstiegsklausel für den Sommer 2020 solange wie möglich beim FC Barcelona bleiben.

„Aber ich möchte auch keinen langfristigen Vertrag und nur deswegen hier sein“, betonte der 32-Jährige in einem Interview der spanischen Zeitung „Sport“.

Zwei Dinge zählen für den fünfmaligen Weltfußballer bei der Fortsetzung seiner Karriere im Trikot der Katalanen: Ein wichtiges Mitglied der Mannschaft zu sein.

PSG-Star

Barca-Boss Bartomeu: Neymar-Transfer scheiterte an PSG

Der FC Barcelona hat die Verpflichtung von Superstar Neymar nie geplant, laut Club-Boss Josep Maria Bartomeu scheiterte ein dennoch möglicher Transfer schließlich an den zu hohen Forderungen von Paris Saint-Germain.

„Aus dem Deal wurde nichts, weil wir die Forderungen von PSG nicht erfüllen konnten“, sagte Bartomeu im clubeigenen TV-Sender. „Barca hatte sein Team schon geplant, doch die Möglichkeit, Neymar zu verpflichten, ergab sich dann aus der Marktsituation“, erklärte der Präsident.

Luis Enrique

Spanien trauert mit Luis Enrique um Tochter Xana

In Spanien herrscht Bestürzung über den Tod der neunjährigen Tochter des ehemaligen Fußball-Nationaltrainers Luis Enrique. Auch für viele Kollegen kam die Nachricht von der Krebserkrankung des Mädchens am Donnerstagabend überraschend.

Enrique teilte seinen Schmerz in einer Botschaft auf Twitter: Die kleine Xana habe nach fünf Monaten den intensiven Kampf gegen ein Knochensarkom verloren, schrieb der 49-Jährige. „Wir werden dich sehr vermissen, aber uns jeden Tag unseres Lebens an dich erinnern, in der Hoffnung, dass wir uns ...

Niederlage

Barça patzt ohne Messi - „Griezmann ist noch nicht gelandet“

Neue Saison, altes Leid: Ohne Lionel Messi läuft es beim FC Barcelona nicht rund. Gleich in der ersten Partie der Primera División fehlte der Argentinier wegen einer Muskelzerrung - und prompt verpatzte der amtierende spanische Meister sein Auftaktspiel bei Athletic Bilbao.

„Nicht jeder ist so wie er, und wir müssen lernen, damit umzugehen, wenn er nicht da ist“, sagte Coach Ernesto Valverde nach der 0:1-Pleite mit Blick auf den fünfmaligen Weltfußballer.

Neymar

Barça-Vize: Gibt derzeit keinen „Fall Neymar“

Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona führt nach Aussagen von Vize-Präsident Jordi Cardoner derzeit keine Verhandlungen über eine Rückkehr von Stürmerstar Neymar ins katalanische Team.

„Es gibt keinen "Fall Neymar", wir sind passive Akteure“, sagte Cardoner dem spanischen Fernsehsender TV3. Nach derzeitigem Stand stünde ein Rücktransfer des Brasilianers somit nicht zur Debatte. „Er ist nicht glücklich in Paris, aber diese Situation muss in Paris gelöst werden“, betonte Cardoner.

Spanien: Griezmann beim FC Barcelona offiziell vorgestellt

Stürmerstar Antoine Griezmann hat auch die letzte Formalität seines Transfers zum FC Barcelona erledigt. Im Camp Nou unterschrieb der 28-Jährige medienwirksam seinen Fünfjahresvertrag, in dem eine Ablösesumme von 800 Millionen Euro festgelegt ist. Im Anschluss präsentierte er zusammen mit Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu sein neues Trikot mit der Rückennummer 17 und posierte gemeinsam mit Ehefrau Erika Choperena, Töchterchen Mia und dem im April geborenen Sohn Amaro für Fotos.

Griezmann in Barcelona

Star-Stürmer Griezmann will mit Barça alles gewinnen

Antoine Griezmann setzte grinsend seine Unterschrift unter den Mega-Vertrag beim FC Barcelona und posierte gemeinsam mit Ehefrau Erika Choperena, Töchterchen Mia und dem im April geborenen Sohn Amaro für die Fotografen.

Der französische Fußball-Weltmeister erledigte auch die letzte Formalität des bislang spektakulärsten Transfers des Sommer. „Ich bin sehr glücklich, voller Hoffnung und freue mich darauf, mit dem Team zusammenzuarbeiten“, sagte der 28-Jährige dem vereinseigenen Sender Barça-TV.

Posing

Neymar droht Strafe: PSG-Trainingsauftakt verpasst

Brasiliens Superstar Neymar droht Ärger mit seinem Arbeitgeber Paris Saint-Germain. Der derzeit noch verletzte 27-Jährige war am Montag unentschuldigt dem Trainingsauftakt des französischen Fußball-Meisters ferngeblieben.

Neymar, der am Sonntag noch in Rio de Janeiro beim Copa-América-Triumph der brasilianischen Nationalmannschaft im Maracanã-Stadion auf der Tribüne saß, muss nun eine Bestrafung befürchten.

Neymar sei nicht zum vereinbarten Zeitpunkt und Ort anwesend gewesen.

Bayern-Kapitän

Bayern-Kapitän Neuer schlägt Alarm - Transferstau in München

Kurz vor dem Trainingsauftakt beim FC Bayern hat Kapitän Manuel Neuer seine langfristige Zukunft beim Rekordmeister in Frage gestellt. Der Vertrag des Nationaltorhüters mit den Münchner läuft zwar noch zwei Jahre, doch Neuer macht sich schon jetzt Gedanken.

An das Karriereende mit dann 35 Jahren würde der Keeper nicht denken, sagt sein Berater Thomas Kroth. „2021 will er nicht aufhören“, so der 59-Jährige Fußball-Manager in der „Süddeutschen Zeitung“.

Antoine Griezmann

Griezmann muss am Sonntag zum Atlético-Training

Im Wechsel-Poker um Frankreichs Nationalstürmer Antoine Griezmann hat der spanische Fußball-Erstligist Atlético Madrid dem Liga-Rivalen FC Barcelona unlautere Methoden vorgeworfen.

Zudem forderte der Verein den wechselwilligen Griezmann auf, am Sonntag zum Trainingsauftakt in Madrid zu erscheinen, wie Atlético am Freitagabend in einer Erklärung mitteilte. Damit reagierte Atlético auf Aussagen von Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu.

Bartomeu hatte am Freitag auf eine Pressekonferenz gesagt, dass sich am Donnerstagabend ...