Suchergebnis


Der künftige Dekan Bernd Herbinger (4. von links) mit Bernhard Vesenmayer (2. Vorsitzender des Dekanatsrat), Josef Scherer (Ste

Bernd Herbinger ist neuer Dekan

Seit zwölf Jahren ist Bernd Herbinger Pfarrer in Friedrichshafen. Das Amt, stellte er am Mittwoch vor dem Dekanatsrat fest, habe Spuren hinterlassen. „Als ich kam, habe ich 92 Kilo gewogen. Heute sind es 17 Kilo mehr“, sagte er ins aufbrandende Gelächter. Macht nichts, denn es wartet ein gewichtiges Amt auf ihn: Die 46 erschienenen Mitglieder des insgesamt 61 Personen zählenden Gremiums wählten ihn fast ausnahmslos zum Dekan des Dekanats Friedrichshafen.


Diakon Martin Bernhard †

Trauer um Diakon Martin Bernhard

Da sei eine ganz, ganz große Betroffenheit, sagt der Meckenbeurer Pfarrer Josef Scherer zum Tod von Martin Bernhard, der Anfang dieser Woche unerwartet mitten aus dem Leben gerissen worden ist. In der Schussengemeinde, aber auch in Tettnang und im Argental ist der 69-Jährige zuletzt als Diakon im Zivilberuf unterwegs gewesen. Scherer: „Er war immer bereit, Aufgaben zu übernehmen. Das hat ihm große Freude bereitet.“

Sein langjähriger Wegbegleiter, Dekan Reinhard Hangst, sagt, das „Diakon i.

Gemeinderat Erlenmoos stimmt für FTTB-Ausbau

Zahlreiche Gemeinden im Kreis haben bislang dem Aufbau des kreisweiten Backbonenetzes, einer übergelagerten Datenautobahn mit Glasfaserkabeln, zugestimmt. Mit Erlenmoos folgte am Dienstag Nummer 22. Außerdem beschloss der Gemeinderat, in Teilen von Erlenmoos, Edenbachen, Eichbühl und Oberstetten im Zuge des geplanten Breitbandausbaus und der Sanierung der Biberacher Straße in Erlenmoos Leerrohre für Glasfaser bis zur einzelnen Haustür (FTTB) mitzuverlegen.

Gemeindereferentin und Pfarrer bei der Fusswaschung.

Pfarrer Scherer wäscht Kommunionkindern die Füße

Im Rahmen der Abendmahlfeier am Gründonnerstag hatte Pfarrer Josef Scherer zwölf Kommunionkindern die Füße gewaschen. Damit sollte daran erinnert werden, dass damals Jesus seinen Jüngern die Füße gewaschen hatte. Der Pfarrer erklärte den Kindern, dass Jesus damit ein Zeichen setzen wollte, Gutes zu tun und für die Menschen ein Diener zu sein.

Pfarrer Scherer appellierte, Jesus als Vorbild zu nehmen, in Liebe füreinander da zu sein und einander zu helfen.

Kommandant Artur Schaupp (r.) freut sich, dass Johannes Krapf (v. l.), Martin Herrmann und Marcel Reich in die Einsatzabteilung

Feuerwehr sieht sich gut aufgestellt

Die Feuerwehr Erlenmoos ist personell gut aufgestellt. Dies sagte Kommandant Artur Schaupp bei der Hauptversammlung im Feuerwehrhaus. Durch die Übernahme von vier Mitgliedern aus der Jugendfeuerwehr kann die Einsatzabteilung sogar einen Zuwachs verzeichnen. 13 Kameraden wurden außerdem befördert.

75 Mitglieder, davon zehn in der Jugendfeuerwehr – wobei am Tag der Versammlung vier in die Einsatzabteilung wechseln werden –, 16 in der Altersabteilung und 49 aktive Feuerwehrkameraden, wovon drei weiblich sind, verrichten aktuell ihren ...

60 Pilger folgen dem Kreuz von St. Jakobus Brochenzell zur Kapelle in Laufenen.

Gläubige empfinden Weg der Emmaus-Jünger nach

Hoffnung und Zuversicht – unter diesem Motto hat in diesem Jahr der Emmausgang gestanden, der zum 16. Mal von Brochenzell zur Kapelle in Laufenen führte. Etwa 60 Pilger hatten sich am Ostermontag um 5.30 Uhr im Gemeindehaus St. Jakobus eingefunden, um dann den Weg der Emmausjünger nachzuempfinden. Damals waren nach der Kreuzigung viele Jünger in Hoffnungslosigkeit und Furcht aus Jerusalem geflohen, bevor sie die Auferstehung Jesu realisiert hatten.


Die Stadt und das Rote Kreuz haben im Palais Adelmann Mehrfachblutspender geehrt.

Zum Blut gibt es keine Alternative

Bei der Ehrung hat Oberbürgermeister Karl Hilsenbek den Blutspendern Respekt gezollt. Unter ihnen waren Michael Bierbaum, Karl Merz und Peter Wanninger, die für 125-maliges Blutspenden geehrt wurden, und die 100-maligen Spender Erwin Briel und Klaus Reicherz.

Täglich gebe es in Baden-Württemberg und Hessen zusammen rund 15 000 Anforderungen für Blutbestandteile, sagte der OB. Weil Blut nur eine begrenzte Haltbarkeit habe, müsse man immer wieder Blutspendetermine anbieten.

Am 12. April tritt der der neue ZF-Aufsichtsrat erstmals zusammen.

Drei Neue im ZF-Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat der ZF Friedrichshafen AG hat drei neue Mitglieder auf der Arbeitgeberseite: Gisela Lanza (Inhaberin des Lehrstuhls für Produktionssysteme und Qualitätsmanagement des Karlsruher Instituts für Technologie), Axel Strotbek (bis September 2017 Finanzvorstand der Audi AG) und Mohsen Sohi (Vorstandsvorsitzender des Technologiekonzerns Freudenberg). Der Vorsitzende des Gremiums, Franz-Josef Paefgen, kündigte einen erneute Kandidatur um sein Amt an.

Die Geehrten des Musikvereins Dellmensingen.

Musikverein Dellmensingen sucht Dirigenten

Auch wenn er draußen gerade mal Pause macht, beim Konzert des Musikvereins Dellmensingen ist der Frühling längst eingezogen gewesen. In der mit bunten Blumen geschmückten Halle starteten die mehr als 50 Musiker bei ihrem Frühjahrskonzert zu einer musikalischen Reise durch die Welt der Noten.

Mit einem Konzertmarsch von James Curnow, auf den die Eurovisionshymne basiert, begannen die Musiker diese Reise. Zu schmelzenden Gletschern ging es weiter.


Die Musikkapelle Inzigkofen ehrt treue Mitglieder (von links): stellvertretende Vorsitzende Melissa Kraft, Bezirksvorsitzender

Zahlreiche Jungmusiker sichern den Fortbestand

Ein vollbesetztes Haus hat nicht nur den Vorsitzenden Manfred Henselmann gefreut, sondern auch Bürgermeisterstellvertreter Gerhard Klein lobte, besonders auch die viele Jungmusikanten, die zur Hauptversammlung der Musikkapelle in den Erbprinzen gekommen waren.

Zunächst stand die Hauptversammlung des Fördervereins auf dem Programm. Vorsitzender Jürgen Mors erwähnte in seinem Bericht, dass die Blechnacht, Flohmarkt und Jahreskonzert positiv begleitet wurden.