Suchergebnis

Die beiden Pfarrer Peter Steinle (links) und Josef Scherer eröffnen gemeinsam die ökumenische Bibelwoche.

„Essen, Trinken und Feiern“

Mit einem sehr gut besuchten Gottesdienst wurde am vergangenen Sonntag in der Pauluskirche die ökumenische Bibelwoche 2019 eröffnet. Kernthema der verschiedenen Veranstaltungen ist dabei „Essen, Trinken und Feiern“. Das auf die Mahlgemeinschaft der beiden Konfessionen abzielende Thema sei auf die in Ravensburg erneut aufgeflammte Diskussion um das gemeinsame Abendmahl hin gewählt worden.

„Wir wollen miteinander bedenken und erleben, was uns verbindet und was uns trennt“, gab Pfarrer Peter Steinle bei der Begrüßung die Zielrichtung ...

 Martin Hahn (stehend) diskutiert mit Landwirten über die Nitratbelastung im Trinkwasser.

Landwirte sehen auch Gartenbesitzer in der Pflicht

Bauern, Stadträte, Grünen-Mitglieder und Interessierte haben sich im Erlebnishof Dreher in Lampertsweiler getroffen, um mit dem Landtagsabgeordneten Martin Hahn (Grüne) zu diskutieren. Im Mittelpunkt stand dabei das Thema Nitratwerte der Trinkwasserbrunnen im Wasserschutzgebiet Mannsgrab.

Martin Hahn ist Vorsitzender des Ausschusses Ländlicher Raum und Verbraucherschutz im Landtag, außerdem ist er auch selbst Bauer. Zu Beginn begrüßte Tobias Dreher, Inhaber des gleichnamigen Erlebnis-Bauernhofs, die Anwesenden und stellte schon mal ...

 Ein Schüler arbeitet mit einem Tablet im Unterricht.

Bad Wurzach forciert Digitalisierung der Schulen

Mehr als eine halbe Million Euro wird die Stadt Bad Wurzach in den kommenden Monaten in die Digitalisierung des Schulzentrums und der Grundschulen investieren.

Der Gemeinderat genehmigte einstimmig, dass die Stadt das Altshausener Büro e-planwerk mit der Planung beauftragen darf. Dieses Einverständnis war nötig, da der Haushalt der Stadt noch nicht verabschiedet ist. Ihn brachte die Verwaltung ebenfalls am Montag ins Gremium ein, verabschiedet werden soll er am 11.

 Im Stephanus-Gemeindehaus in der Lindberghstraße findet am 29. Januar der Abschluss der ökumenischen Bibelwoche statt.

Christen feiern gemeinsam die Bibelwoche

Die ökumenische Bibelwoche 2019 beleuchtet das Thema „Mahlgemeinschaft“ in der Bibel oder in den Kirchen von verschiedenen Seiten: Im ökumenischen Gottesdienst zur Eröffnung der Bibelwoche geben Pfarrer Josef Scherer und Pfarrer Peter Steinle am Sonntag, 20. Januar, biblische Impulse zum Thema. Der erste Abendvortrag mit beiden Pfarrern geht der Frage nach, wie Eucharistie und Abendmahl in den beiden Kirchen verstanden werden. Ein weiterer Abend soll die Mahlgemeinschaft in ökumenischer Verbundenheit sinnlich erfahrbar machen: Katholische und ...

Bürgermeisterin Alexandra Scherer freut sich sichtlich über den Blumenstrauß, den sie von ihrem Stellvertreter Klaus Schütt erhä

Scherer: Seibranz wird neuer Entwicklungsschwerpunkt

Die Stadt Bad Wurzach führt „interessante Verhandlungen“ mit einem möglichen Pächter für das Kurhaus. Das sagte Bürgermeisterin Alexandra Scherer in ihrer Rede beim Neujahrsempfang am Freitagabend im Kursaal. Sie kündigte zudem an, dass Seibranz „neuer Schwerpunkt für die Innenentwicklung“ werden wird.

Bei ihrer Premiere ließ es sich auch die im vergangenen April gewählte Bürgermeisterin nicht nehmen, jeden Gast einzeln zu begrüßen. Darunter befanden sich auch ihre Amtsvorgänger Roland Bürkle und Helmuth Morczinietz.

 Bei der Jahreshauptversammlung der Hüttlinger Feuerwehr wurden zahlreiche Aktive für ihren langjährigen Einsatz ausgezeichnet,

Jörg und Wiedemann sind seit 40 Jahren bei der Feuerwehr

Die Hüttlinger Freiwillige Feuerwehr stößt langsam an ihre Kapazitätsgrenzen, alle Feuerwehrmitglieder im Gerätehaus unterbringen zu können. Bei der Hauptversammlung im Sulzdorfer Gasthaus Sankt Josef wurden aus der Jugendfeuerwehr weitere drei Wehrmänner aufgenommen.

Wie seit Jahren üblich, war der Versammlung ein Gottesdienst in der Heilig-Kreuz-Kirche vorausgegangen, ehe Kommandant Franz Jörg den Abend mit dem Feuerwehrlied und seinem Rechenschaftsbericht eröffnete.

Herbert Weiss leitete 30 Jahre lang den Kirchenchor.

Nach 30 Jahren: Kirchenchor verabschiedet Chorleiter Herbert Weiss

Mit dem Kehlener Kirchenchor hatte Herbert Weiss ein stimmgewaltiges Ensemble zur Umsetzung auch schwieriger Kompositionen gefunden. Unter seiner Leitung wagten sich die Sänger in 30 Jahren auch an anspruchsvolle Kirchenmusikstücke wie die Paukenmesse und die Theresienmesse - mit Erfolg. Nun wurde Weiss verabschiedet.

„Das ist ein Chor, wie ihn sich auch manche Großstadt wünschen würde. Die Kehlener können einfach schön singen. Wir haben Dinge geschafft, die für einen ländlichen Chor alles andere als selbstverständlich sind“, lobte ...

 Zwei Seelsorger verabschieden sich: Pfarrer i.R. Kurt Hamaleser,

Zwei Seelsorger verabschieden sich

In der Regel sind seit 18 Jahren am Dreikönigstag in Neukirch oder Laimnau rund 50 Gläubige in der Kirche, um mit dem Pastoralteam den Vespergottesdienst zu feiern. Doch an diesem Dreikönigstag sind trotz des Schneechaos’ viele Menschen zu diesem besonderen Vespergottesdienst in die Pfarrkirche Laimnau gekommen. Denn dieser stand im Zeichen des Abschieds von zwei beliebten Seelsorgern: Pfarrer i. R. Kurt Hamaleser und Pfarrer Sebastian Powath.

Pfarrer Kurt Hamaleser hat sich zusammen mit seiner Pfarrhausfrau Barbara Meißner ...

Die Sternsinger von St. Jakobus sammeln mehr als 5000 Euro an Spenden.

Sternsinger toppen erneut das Vorjahresergebnis

Mit einem Spendenergebnis von 5234,09 Euro in Brochenzell haben die Sternsinger von St. Jakobus in diesem Jahr das Gesamtergebnis in der Seelsorgeeinheit Meckenbeuren deutlich über die 25000-Euro-Marke hieven können. Mit dem beeindruckenden Gesamtbetrag von 26 156,79 Euro wurde damit zur großen Freude der 157 Sternsinger und deren Begleiter das Vorjahresergebnis um 131,83 Euro getoppt.

„Danke, dass ihr den Weihnachtssegen mit Begeisterung und von Herzen weitergegeben habt„, lobte Pfarrer Josef Scherer am Dreikönigstag die Kinder und ...

Bewährte Kräfte: Die Jubilare unter den Sternsingern erhalten eine Auszeichnung.

Sternsinger sammeln in Kehlen und Meckenbeuren fast 21 000 Euro

Auf ein erneutes Spitzenergebnis von deutlich über zwanzigtausend Euro steuern die 157 Sternsinger der Seelsorgeeinheit Meckenbeuren mit der diesjährigen Aktion „Gemeinsam - in Peru und weltweit“ zu. Dies wurde bei den Gottesdiensten „Dank der Sternsinger“ in St. Maria und St. Verena deutlich, obgleich das Ergebnis aus St. Jakobus noch aussteht. Die Brochenzeller Sternsinger waren auch am gestrigen Dreikönigstag noch einmal unterwegs, sodass das Gesamtergebnis erst am Abend feststand.