Suchergebnis

Neue Vorstand (von links): Sebastian Dorn, Regina Dilger, Nikolas Sauter, Carmen Kreuzer und Maximilian Kranz.

Mitglieder wählen ein neues Vorstandsteam

Bei der sehr gut besuchten Hauptversammlung des Braunviehjungzüchterverbandes Baden-Württemberg in Unterschwarzach hat Vorsitzender Nikolas Sauter aus Bad Wurzach zahlreiche Jungzüchter, Eltern und Ehrengäste begrüßen können. Laut Verbandsbericht wurde die Führungsriege teilweise neu gewählt.

In seinem Tätigkeitsbericht ging Schriftführer Markus Rohmer auf die abwechslungsreichen Veranstaltungen des Verbandes im Vorjahr ein. Nationale wie internationale Schaubesuche der Jungzüchter stießen auf großes Interesse.

Die Wanderwoche im Oberpfälzer Wald gehörte zu den Höhepunkten im vergangenen Wanderjahr der Riedlinger Ortsgruppe des Schwäbisc

Albverein zieht Bilanz des Wanderjahres

Bei der Mitgliederversammlung der Ortsgruppe Riedlingen des Schwäbischen Albvereins haben die Verantwortlichen Bilanz des vergangenen Wanderjahres gezogen.

Insgesamt wurden 47 Wanderungen angeboten. Für das kommende Jahr sind die Wanderwoche im Naturpark Nordeifel/Hohes Venn, die Buswanderung und der Albvereins-Cup für Jugend und Familie die Höhepunkte eines interessanten und vielseitigen Programms der Ortsgruppe.

Das Wanderprogramm mit durchschnittlich 20 Teilnehmern gliederte sich in fünf Halbtags- und sechs ...

Überraschung beim Neujahrsempfang der katholischen Kirchengemeinde Baustetten: Erstmals erarbeitete das Kinderbetreuungsteam und

Kirchengemeinde schaut auf ereignisreiches Jahr zurück

Der Sekt perlte munter in den Gläsern: Viele Gäste haben die Gelegenheit genutzt, beim Neujahrsempfang der katholischen Kirchengemeinde Baustetten auf das Jahr 2020 anzustoßen.

Der Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Dr. Bernd Schattenberg, gab einen kurzweiligen Rückblick. Elf Taufen, vier Hochzeiten, zwei Goldene Hochzeiten und 15 Bestattungen gab es 2019 zu verzeichnen. Die Gemeinde zählt 1415 Katholiken. Unter dem Leitwort „Jesus segnet uns“ kamen 19 Kinder zur Erstkommunion.

 Johann Georg Sauters „Oberschwäbischer Jahrmarkt“ zeigt ländliches Leben im frühen 19. Jahrhundert.

Leistungsschau mit Hochkarätern in Bad Saulgau

Hoheitsvoll grüßt eine gekrönte heilige Ursula vom Flyer für die Ausstellung „Künstler der ehemaligen fünf Donaustädte“ in Bad Saulgau. Frühbarock, Zürn-Werkstatt, beste Qualität – ein Akzent ist gesetzt. Auch wer sich näher auf diese noch bis 15. März gezeigte Leistungsschau aus dem Oberschwaben zwischen 1600 und 1900 in der Städtischen Galerie Fähre einlässt, wird nicht enttäuscht.

Riedlingen und Munderkingen liegen direkt an der Donau, Mengen ist nicht weit weg davon.

 Regina Rufner ist bereits seit 35 Jahren bei der DRK-Ortsgruppe in Ellwangen dabei.

DRK Westhausen: Kleine Organisation, große Aufgaben

Das DRK Westhausen ist in der Gemeinde gut aufgestellt. Die Zusammenarbeit mit der DLRG-Ortsgruppe funktioniert sehr gut. Josef Dauser ist für 60 Jahre Mitgliedschaft beim DRK Westhausen geehrt worden.

14 aktive Mitglieder zählt die Ortsgruppe des DRK in Westhausen. Wo andere Vereine an ihre Leistungsgrenzen kommen, scheint man beim DRK Westhausen ganz gelassen in die Zukunft zu schauen.

Tatsächlich aber macht man sich auch hier Gedanken darüber, wie das hohe Arbeitspensum über das Jahr hinweg auf die wenigen Schultern ...

 Spannung vor dem großen Schaulaufen auf dem Schießwasen.

Pferde, Witze und Prominente

Das Preisgericht ist mehr als zufrieden. Ein toller Ring. Und Chica erst. Die Fuchsstute aus dem Stall von Hans Engelhard in Jagstzell überzeugt durch Sportlichkeit und Esprit. Der Auftritt war temperamentvoll, aber, sagt der Preisrichter, als Springstute dürfe sie eh nicht zu brav sein. Chica wiehert zustimmend.

Morgens am Montag beim Kalten Markt stellen sich die Stuten und Gespanne dem Preisgericht vor. Kleine Shetties und große Kaltblüter.

EIn Mann in einem Bekleidungsgeschäft

Josef Funk wird 70 - Modenarr, Macher und Mensch

Die Liebe zur Mode ist dem Seniorchef des Modehauses Funk, Josef Funk, in die Wiege gelegt worden. Bereits als kleiner Junge saß er auf dem Tisch in der Schneiderei seines Vaters in Wasseralfingen und hantierte mit Maßband, Faden und Nadel. Jahrzehnte später baute er sich mit viel Fleiß und dem richtigen Händchen für seine Mitarbeiter in Aalen ein Modegeschäft auf, das im Laufe der Zeit zu einem kleinen Imperium wurde. Der Wasseralfinger kann zurecht auf ein erfolgreiches Leben zurückblicken.

Banner mit der Anzeige für digitale Passbilder

Fotohändler müssen ums Passbildgeschäft fürchten

„Gesetz erzürnt Fotografenbranche“ und „Verbände halten die Regelung für existenzbedrohend“ lauten die Schlagzeilen. Geht es nach dem Willen des Bundesinnenministeriums, sollen alle Fotos für Pässe und Personalausweise künftig direkt im Amt gemacht werden. So sieht es ein „Gesetz zur Stärkung der Sicherheit im Pass- und Ausweiswesen“ vor, das in rund zwei Jahren inkraft treten könnte. Es hätte Auswirkungen auch auf die Fotogeschäfte in Ellwangen.

„Das wäre dann ein Arbeitsplatz weniger“, sagt Martin Reimer.

Zum Abschluss des Krippenspaziergangs singt das Vocal Collegium in der Liebfrauenkirche.

Letzte Blicke auf Advent und Weihnachten

Die Museumsgesellschaft, die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden sowie Sänger und Musiker haben am Samstagnachmittag zum traditionellen ökumenischen Krippenspaziergang eingeladen. Das Thema reizt und lockt auch Menschen auch von weiter her an, wie eine Frau aus Bermatingen erzählt. Und es lohnt sich, weil sich in der Stadt wahre Schätze finden.

Hoch oben über Ravensburg in der Pfarrkirche St. Christina ist die erste Station.

 Der Krippenbauer Martin Spöttle im Altarraum der Dreifaltigkeitskirche in der Weststadt.

Eine Tonne Erde vor dem Altar

Alljährlich wächst sie Bild um Bild, die „wachsende Krippe“ direkt neben dem Altar der Dreifaltigkeitskirche. Wo am Anfang nur Erde zu einem Hügel aufgetürmt ist, entsteht aus fünf Bildern ein eindrucksvolles Ganzes, dieses Mal unter dem Motto „Lichtblicke im Ewigen“. Martin Spöttle, Orthopädiemeister und Gemeindemitglied, erfährt jeweils Ende Oktober vom Pastoralteam das Thema der Predigtreihe für die Adventssonntage. Seine Aufgabe ist es, das Ganze bildhaft in Form einer wachsenden Krippe umzusetzen und so die Predigtreihe zu begleiten.