Suchergebnis

  Diese Fläche neben dem Friedhof in Hohentengen soll zu einem richtigen Parkplatz werden.

Neuer Parkplatz soll am Friedhof entstehen

Entgegen erster Überlegungen soll der Parkplatz an der Göge-Halle in Hohentengen nun doch nicht in Richtung Friedhof erweitert werden. Stattdessen soll zunächst nur direkt neben dem Friedhof eine Parkfläche gebaut werden. Auf diese Weise soll die Grünfläche, auf der auch einige Bäume stehen, erhalten bleiben. Das haben die Gemeinderäte in der Sitzung am Mittwoch beschlossen. Außerdem stimmten sie den Vorplanungen für einen Gehweg entlang des neuen Schulgebäudes, der Sanierung des bestehenden Parkplatzes und des Vorplatzes der Halle sowie ...

 Beste Stimmung herrschte am Samstagabend in der Turn- und Festhalle, beim „Ratzenrieder Herbst“.

Wenn gute Freunde ein Polkafeuer entzünden

Es war ein schönes „Hinüberkommen von der Sommer- in die Winterzeit“. Bei ihrem „Ratzenrieder Herbst“ boten die Musikanten der Musikkapelle Ratzenried am Samstagabend in der Turn- und Festhalle traditionelle Blasmusik aus böhmisch-mährischen Landen vom Allerfeinsten. Um dem Motto „Blasmusik für Generationen“ treu zu sein, ließ die junge Blasmusikformation „Hofenbrass“ noch zu später Stunde Kostproben ihres breit gefächerten Repertoires hören.

Gut besucht war diese jährliche musikalische Veranstaltung – und die Stimmung unter den an ...

 Die SoVD-Jubilare (von links): Karl Heinz Heyse, Waltraud und Rolf Lindenmüller, Gerlinde Büchele, Liselotte Reck, Alfred und B

Gerda Rief für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt

In der „Krone“ in Wildpoltsweiler hat die Herbstversammlung des SoVD-Ortsverbandes Neukirch stattgefunden, zu dem der Vorsitzende Edelbert Merk laut SoVD-Pressemitteilung 60 Teilnehmer begrüßen durfte. Besondere Willkommensgrüße galten den Neumitgliedern sowie dem Referenten Josef Nuber, der als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Neukirch sein Amt ausübt.

Nach dem Gedenken an fünf verstorbene Mitglieder folgten wichtige Informationen zum heutigen Thema „Was tun im Notfall?

 Mit einem Festgottesdienst in Zelebration feierten die Wilfllinger Katholiken den Einzug in ihr neu renoviertes Gotteshaus.

Nepomuk-Kirche erstrahlt in neuem Glanz

Die Innensanierung der St. Nepomuk-Kirche feierten die Wilflinger Katholiken am vergangenen Sonntag mit einem Festgottesdienst und stießen auch auf das schmucke, barocke Kleinod an, das nun wieder in vollem Glanz erstrahlt. Pfarrer Klaus Sanke, Diakon Klaus-Jürgen Kaus sowie Pfarrer i.R. Dr. Dietmar Rollny feierten in Konzelebration mit der Christengemeinde den Gottesdienst, an dem fast das ganze Dorf und viele Gäste teilnahmen und so ihre Verbundenheit zu ihrer Kirche demonstrierten.

Armin Reck und Dagmar Kuster (von links) danken den fleißigen Blutspendern für ihren Einsatz.

Blutspender freuen sich über Urkunden und Ehrennadeln

Die Stadt Hettingen und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) haben in der Sitzung des Hettinger Gemeinderats am Dienstag mehrere mehrfache Blutspender ausgezeichnet. So bedankten sich Bürgermeisterin Dagmar Kuster und DRK-Bereitschaftsleiter Armin Reck unter anderem bei Gerhard Franz Neuburger, Martin Josef Teufel und Andreas Wilhelm Teufel, die jeweils schon 75-mal Blut gespendet haben.

Geehrt wurden auch Adrian Metzger, Armin Andreas Nothelfer und Robert Steinhart für jeweils 25 Blutspenden.

Die Färbebachstraße trennt im Gewerbegebiet Bachäcker die beiden Gebäude des Unternehmens Becker Kunststofftechnik voneinander.

Gemeinde verkauft Straße an Unternehmen

Um der Firma Becker Kunststofftechnik an ihrem Standort im Gewerbegebiet Bachäcker eine Erweiterung der Produktions- und Lagerkapazitäten und eine Optimierung der Betriebsabläufe zu ermöglichen, hat der Gemeinderat eine Änderung des Bebauungsplans angeschoben. Die Färbebachstraße soll auf dem Teil zwischen den beiden Firmengebäuden entwidmet und dem Unternehmen als gewerbliche Baufläche verkauft werden.

Dann hätte die Geschäftsführung die Möglichkeit, die beiden Gebäude links und rechts der Straße baulich zu verbinden und so Abläufe ...

 Die Sanierung und Umbau des Gebäudes in der Steige ist ein großer Posten im Haushalt für das laufendene Jahr.

Unterm Strich steht immer noch ein Plus

Die Gemeinderäte in Hohentengen stehen in diesem Jahr vor der ungewöhnlichen Aufgabe, über einen Haushaltsplan zu entscheiden, bei dem die meisten in ihm verzeichneten Investitionen bereits getätigt sind. Die Gemeindeverwaltung hat von der Kameralistik auf die Doppik umgestellt, was dazu geführt hat, dass Kämmerer Johannes Schnell den Räten den Haushaltsplan für das laufende Jahr 2019 nicht wie gewohnt im Frühjahr vorstellen konnte. „Da die großen Projekte schon beschlossen und angeschoben, zum Teil sogar schon umgesetzt sind, hält der ...

 Restaurator Willi Mayer bringt Blattgold am Seitenaltar auf. Er ist mit der Sanierung der Altäre und Skulpturen beauftragt.

Barockes Schmuckstück in neuem Glanz

In der Johannes-Nepomuk-Kirche in Wilflingen bringt der Restaurator mit einem feinen Pinsel Blattgold auf dem Seitenaltar auf. Es sind noch einige Restarbeiten zu erledigen, dann kann die Innensanierung der Kirche am 6. Oktober mit einem Gottesdienst gefeiert werden. 650 000 Euro sind für die Maßnahme veranschlagt, die von der Diözese, der Kirchengemeinde, über Spenden und Eigenleistungen finanziert wird.

Seit Januar feiert die katholische Kirchengemeinde ihre Gottesdienste in der kleinen Friedhofskapelle.

 Das ist das neue Gemeinderatsgremium von Hohentengen.

Peter Löffler ist der neue zweite Mann in Hohentengen

Peter Löffler (CDU) ist der neue erste stellvertretende Bürgermeister von Hohentengen. Einstimmig haben die neuen Gemeinderäte ihn in der konstituierenden Sitzung des neuen Gremiums am Mittwoch zum Nachfolger von Klaus Burger gewählt. Zweiter stellvertretender Bürgermeister bleibt Ernst Mayer (Freie Wähler).

Vor den Stellvertreter-Wahlen hatte Bürgermeister Peter Rainer die neuen Gemeinderäte ins Amt eingeführt. „Mit diesem Amt haben Sie in den nächsten fünf Jahren direkt und ganz unmittelbaren Einfluss auf die künftige Entwicklung ...

Nun ehemalige Gemeinderäte: Die ausgeschiedenen Mitglieder des Gremiums.

Drei erfahrene Räte gehen

Mit Klaus Burger, Josef Lutz und Harald Kugler sind drei langjährige und erfahrene Gemeinderäte aus dem Hohentenger Rat ausgeschieden. Bürgermeister Peter Rainer überreichte ihnen bei der konstituierenden Sitzung des neuen Gremiums am Mittwoch das Prädikat „Menschen aus unserer Gemeinde“. Mit dieser Auszeichnung werden Bürger der Göge ausgezeichnet, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben.

Die konstituierende Sitzung im Rathaus-Nebengebäude hatte einen feierlichen Rahmen: Musikerinnen des Musikvereins Göge-Hohentengen ...