Suchergebnis

Bei der Auszeichnung in Kirchen (v.l.): Chorleiter Uli Wiedemann, Kurt Rapp, Vorstand Karl Nagler und Mechthild Rapp.

Kurt Rapp wird Ehrenchorleiter des Liebherr-Chors

Kurt Rapp war bereits im Mai als Chorleiter des Liebherr-Chors Ehingen in der Kirche „Zur Heiligsten Dreifaltigkeit“ in Biberach verabschiedet worden. Der 70. Geburtstag des Firmenchefs Hans Liebherr im Jahre 1985 war der Anstoß zur Gründung des Liebherr-Chors Ehingen. Nun gab es eine besondere Ehre.

Als der damalige Betriebsleiter Josef Hauser auf Kurt Rapp zuging und ihn fragte, ob er nicht einige Männer für ein Ständchen aktivieren könnte, war er bei Kurt Rapp an den richtigen Mann geraten.

 Hat seinen ersten halboffiziellen Termin im Landratsamt Sigmaringen: Straßenplaner Thomas Blum (links) im Gespräch mit Kreiskäm

Erster Auftritt für den Straßenplaner

Unter den Gästen des Neujahrsempfangs im Landratsamt befindet sich der Mann, der die Bundesstraße 311 neu planen soll: Thomas Blum wird Mitte des Jahres im Landratsamt beginnen. Am Rande des Neujahrsempfangs knüpft der 60-jährige Bauingenieur erste Kontakte.

Am längsten plaudert der künftige Projektmanager mit dem Kreiskämmerer Franz-Josef Schnell. Blum hält eine Glas Weißwein in der Hand, Schnell ein Weizen. So lernen sich die beiden näher kennen.

 Sechs Komödianten der Narrenzunft Burgrieden zogen eine tolle Show ab.

85 Besucher fühlten sich bei Kaffeenachmittag wohl

Einen geselligen Kaffeenachmittag mit einem kontrastreichen Unterhaltungsprogramm haben an Dreikönig rund 90 ältere Mitbürger im Bürgersaal miteinander verbracht.

Die Kirchengemeinde Sankt Alban als Veranstalter hatte dazu eingeladen und Kuchen und Torten, gebacken von fleißigen Bäckerinnen, spendiert. Traditionsgemäß steuerte die bürgerliche Gemeinde mit der Überreichung von Einkaufsgutscheinen ihren Teil bei, was von den Beschenkten als nette Geste bewertet wurde.

 Landrat Harald Sievers und Bürgermeister Roland Haug (hinten links) freuen sich mit (v.r.) Horst Dölle, dem stellvertretendem L

Die Plakette gibt es als Überraschung

Beim Jahreskonzert des Musikvereins Ebersbach hat Dirigent Fridl Schoch am Samstag bewiesen, was in seinen Musikern steckt. Zu seinem letzten Jahreskonzert wählte er ein anspruchsvolles Programm. Mit 13 Gesamtproben und über 20 Registerproben war die Programmfolge reif für die Aufführung. Sein Orchester wurde von ihm regelrecht herausgefordert – und es hat bravourös abgeliefert. Vor einer stattlichen Anzahl von Freunden der Blasmusik konzertierte der Musikverein und bewies sein Können.

Schiedsrichter mit einer Pfeife im Mund

Schiedsrichter und Gewalt: So gefährlich ist das Fußballspiel für Unparteiische

Ende Oktober hat eine brutale Tat auf einem Fußballplatz in Hessen bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. In einer Kreisliga-Partie hatte ein Spieler den Schiedsrichter mit einem Faustschlag niedergestreckt und ein Zuschauer die Szene in einem Handyvideo festgehalten. Der Öffentlichkeit wurde vor Augen geführt, wie schnell Situationen eskalieren und wie unvermittelt Schiedsrichter im Amateurfußball Opfer von Gewalt werden können.

Beim Württembergischen Fußballverband (WFV) hat man sich schon vor Längerem des Themas, der Sicherheit ...

 Der Kirchenchor Ennetach unter der Leitung von Waltraud Marschall (rechts) erhält beim Konzert Unterstützung von Solisten.

Musikalisches Geschenk zur Adventszeit

Mit einem wunderbaren Konzert hat der Kirchenchor Ennetach unter der Leitung von Waltraud Marschall den ersten Advent gefeiert. Die Stimmen der Solisten, das Orgelspiel und das Streichensemble machten das Adventssingen zu einem Erlebnis für die Zuhörer. Viele Christen freuten sich auf diesen musikalisch geprägten Auftakt der Adventszeit.

Die St. Cornelius und Cyprian Kirche war voll besetzt. Pfarrer Stefan Einsiedler begrüßte die vielen Christen mit Gedanken und Empfehlungen zum Advent – den Advent leben, die Sinne öffnen – ...

 Bürgermeister Ritzler (zweiter von links) mit den Geehrten und Kommandant Wolfgang Merkle (r.).

Acht Einsätze für die Feuerwehr Untermarchtal im vergangenen Jahr

Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr konnten Kommandant Wolfgang Merkle und Bürgermeister Bernhard Ritzler viele Kameraden für langjährige Dienste für die Allgemeinheit ehren. Es gab zudem einige Beförderungen und einen Rückblick auf das vergangene Jahr, das seit der letzten Versammlung acht Einsätze und 18 Übungsabende beinhaltete.

Nach der Begrüßung stellte Kommandant Wolfgang Merkle die Freiwillige Feuerwehr Untermarchtal vor.

 IG-Metall Ehrungen: Josef Mischko gratuliert Rudolf Groß für seine 70-jährige Gewerkschaftsmitgliedschaft.

523 treue IG Metaller werden geehrt

Es gibt nicht viele Organisationen, die für ihre Jubilarfeier gleich die komplette Stadthalle brauchen. Die IG Metall schon. Kein Wunder. Schließlich können in diesem Jahr von den rund 11 800 Mitgliedern der IG Metall-Geschäftsstelle Aalen 523 Frauen und Männer ein Jubiläum als Mitglied feiern. Unter diesen Jubilaren waren unter anderem acht Mitglieder seit 70 Jahren dabei und 32 seit 65 Jahren.

Roland Hamm, erster Bevollmächtigter der IG Metall, hieß die Jubilare und Gäste in der Stadthalle willkommen.

 Die Floriansingers bei ihrem Auftritt beim Kameradschaftsabend der Ellwanger Feuerwehr.

Die Ellwanger Feuerwehr versteht es zu feiern

Die Feuerwehr kann nicht nur Brände löschen, sie versteht es auch Feste zu feiern. Das hat sich beim alljährlichen Kameradschaftsabend der Feuerwehrabteilung Ellwangen im Feuerwehrhaus gezeigt. Der Abend sollte in erster Linie ein Dankeschön an die Partnerinnen der Feuerwehrmänner sein, die das ganze Jahr über ihre Männer bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen.

Der Kommandant der Abteilung Ellwangen, Rainer Babbel, begrüßte die Gäste mit Humor.

 Bei der Übergabe der Hauptpreise vom EhrenamtsBonBon (von links): Alfred Mühlegg, Ursula Siegloch, Stefanie Wegmann, Marion Cra

OB Daniel Rapp gratuliert Gewinnern des Ehrenamts-Bonbons

Die Gutscheine des Ravensburger Ehrenamts-Bonbons", die Ravensburger Firmen und Institutionen zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements gesponsert haben, sind von der Freiwilligenagentur Ravensburg im September verlost worden. 267 Bürger können sich über einen Gutschein freuen. Stellvertretend für die vielen ehrenamtlich Engagierten, bedankte sich Oberbürgermeister Daniel Rapp bei den Gewinnern der Hauptpreise.

Die politischen mehrtägigen Bildungsreisen nach Berlin wurden auch dieses Jahr erneut von drei Mitgliedern des ...