Suchergebnis

Seit mehr 20 Jahren schicken Top-Klubs aus ganz Europa ihre Nachwuchsfußballer zum internationalen U13-Turnier in Munderkingen –

Verbindungen zu halb Europa

Wenn man bedenkt, wie viele Turniere Felix Schelkle im Namen des VfL Munderkingen in fast drei Jahrzehnten für die Fußballjugend organisiert hat, kann man sich kaum vorstellen, dass er selbst nur eine Saison in der Munderkinger A-Jugend spielte. Inzwischen kommen seit Jahren U13-Mannschaften aus halb Europa jeweils im Januar in die Munderkinger Sporthalle, um dort in den Turnieren um den Vereinsservice-Wanderpokal zu spielen.

Im Jahr 1951 geboren, begann das Fußball-Leben von Felix Schelkle 1963, als er bis 1967 unter Trainer ...

Alle Plätze belegt: In den meisten Einrichtungen in Schemmerhofen zeigt sich dieses Bild. Jetzt will die Gemeinde reagieren.

Kindergartenplätze in Schemmerhofen werden knapp – Welche Einrichtung vergrößert werden könnte

Viele Zuzüge und neue Baugebiete: Schemmerhofen wächst weiter, doch das bringt das Betreuungsangebot an seine Grenzen. Nun denkt die Gemeinde über die Erweiterung für einen Kindergarten nach – und verrät bereits, welche Einrichtung vergrößert werden könnte.

Überraschend komme das Thema nicht auf die Tagesordnung, betonte Schemmerhofens Bürgermeister Mario Glaser. Doch die Gemeinde müsse nun bald handeln, um auch in Zukunft für alle Kinder einen Betreuungsplatz anbieten zu können.

Berthold Schlegel (rechts) mit Schiedsrichter Winfried Walz (Waiblingen) und Klaus Bachner (Nattheim, links) vor dem Bundesligas

Einsätze bis in die Bundesliga

Ehingen/Rupertshofen - Berthold Schlegel, wohnhaft in Rupertshofen, geboren 1952 in Unterstadion, hat sich viele Jahrzehnte dem Fußball verschrieben. Der heutige Ehren-Schiedsrichterobmann hatte in der Jugend des SV Unterstadion gespielt. Im Alter von 18 Jahren legte er die Schiedsrichter-Prüfung ab und hat dann vieles mit diesem Hobby erlebt.

Zunächst leitete Berthold Schlegel Spiele der Fußballjugend, dann ging es für ihn sukzessiv hoch bis in die Oberliga Baden-Württemberg.

 Bürgermeister Daniel Enzensperger überreicht kleine Aufmerksamkeiten an die langjährigen Mitglieder des Gutachterausschusses (v

Gutachter verabschiedet

Bürgermeister Daniel Enzensperger hat vor Kurzem langjährige Mitglieder des Gutachterausschusses der Gemeinde rückwirkend zum 10. September dieses Jahres abberufen.

Der Grund: Der Kressbronner Gemeinderat hat dessen Aufgaben dem mittlerweile gemeinsamen Gutachterausschuss mit der Stadt Friedrichshafen sowie weiteren sechs Kommunen unter dem Namen „Gutachterausschuss Östlicher Bodenseekreis“ übertragen, in dem Gemeinderat Stefan Fehringer und Andreas Heimpel als Vertreter der Gemeinde Kressbronn tätig sein werden.

Noch 2019 war die Bestenehrung der IHK möglich. Dieses Jahr musste IHK-Präsidentin Birgit Hakenjos (Foto) ihre Rede per Videobot

IHK zeichnet beste Azubis aus

Philipp Scholz, Uhrmacher bei der Uhrenfabrik Junghans in Schramberg ist in diesem Jahr deutschlandweit der beste Auszubildende in seinem Beruf. Silas Hoppe, Straßenbauer bei Storz Verkehrswegebau in Tuttlingen, sowie Bernd Kupfer, Werkzeugmechaniker beim Hammerwerk Fridingen sind die besten Auszubildenden in ihrem Beruf in Baden-Württemberg.

Sie wurden zusammen mit 156 weiteren Spitzen-Auszubildenden von der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg für ihre Prüfungsleistungen geehrt.

  Viele Titel haben die Stettener im vergangenen Jahr gesammelt. Daher zeichnet Bürgermeister Maik Lehn (Mitte) die Sportler Joa

Bürgermeister ehrt Weltmeister

Die Heuberggemeinde Stetten am kalten Markt hat schon immer mit Stolz auf sportliche Mitbürger blicken können, so auch bei der Sportlerehrung in diesem Jahr, die Bürgermeister Maik Lehn anlässlich der jüngsten Gemeinderatssitzung in der Alemannenhalle durchgeführt hat. An diesem Termin durfte der Bürgermeister erstmalig einen Weltmeister ehren. In der Altersklasse M30 holte sich der Stettener Andreas Klauser zusammen mit seinem Teamkollegen Michael Gomeringer aus Meßstetten diesen Titel bei den ersten Hyrox-Weltmeisterschaften im vergangenen ...

Die Vorstandsmitglieder (v. l.) Walter Reklau, Hans Rapp, Theresia Ziegler, Karl Seifert, Brigitte Wall, Hans Dürr, Alfons Heinz

Hans Rapp als Kreisvorsitzender bestätigt

Bei der Mitgliederversammlung der Seniorenunion (SU) im Gasthof Krone in Berkheim ist Hans Rapp aus Schemmerhofen als Kreisvorsitzender bestätigt worden.

Gewählt wurden für den neuen Kreisvorstand außerdem die stellvertretenden Vorsitzenden Hans Dürr (Oberholzheim) und Christine Lambrecht (Dürmentingen), Schriftführerin und Pressereferentin Theresia Ziegler (Schemmerhofen) sowie die Beisitzer Karl Baisch (Barabein), Alfons Heinzelmann (Steinhausen), Stefan Maurer (Mettenberg), Walter Reklau (Attenweiler), Eugen Ruß (Berkheim), Karl ...

Fridl Schoch erhebt nach seiner Ernennung zum Ehrendirigenten des Musikvereins Ebersbach zum letzten Mal den Stab.

Musikverein Ebersbach verabschiedet langjährigen Dirigenten Fridl Schoch

Der Musikverein Ebersbach hat sich am Wochenende mit einem kleinen Überraschungskonzert und Abendessen bei seinem Dirigenten Fridl Schoch bedankt und verabschiedete ihn im Anschluss als Ehrendirigent in den musikalischen Ruhestand.

Aufgrund der Coronaauflagen war es eine überschaubare Anzahl an Gästen, von denen der ehemalige Dirigent jedoch mit großem Applaus am Freitagabend aus seinem Amt verabschiedet wurde. Auf der Wiese des Hofguts Elchenreute bei Bad Waldsee hatten sich nicht nur der vollzählige Musikverein, inklusive Schochs ...

 Die Gemeinderäte schauen sich den Zustand des Bodens in der alten Schulmensa an.

Boden der alten Mensa wird erhalten

Der Gemeinderat Hohentengen hat einstimmig beschlossen, den Boden der alten Mensa in der Göge-Schule zu erhalten, wenn er auch an manchen Stellen nicht mehr mit dem Untergrund verbunden ist. In einem Ortstermin hatte Architekt Manuell Müller vorgeschlagen, ihn komplett zu erneuern, was Mehrkosten von 4000 Euro verursacht hätte. Der Raum wird künftig nur sporadisch als Notklassenzimmer genutzt.

Im Zuge der Baumaßnahmen an der Schule sind die bestehenden Böden in den Klassenzimmern geschliffen und neu versiegelt worden.

Die GVD-Preisträger mit dem Vorsitzenden Ingo Hell (rechts)

ETS verabschiedet die Preisträger mit einem kleinen Festakt

In der letzten Schulwoche vor den Ferien hat die Erwin-Teufel-Schule einen kleinen Festakt veranstaltet, bei dem stellvertretend für alle Absolventen die Preisträger geehrt wurden. So konnte der geforderte Mindestabstand eingehalten werden. Trotzdem entstand noch ein kleiner Akt der Feierlichkeit, berichtet die Schule in ihrer Mitteilung.

Schulleiter Thomas Löffler und sein Stellvertreter Walter Blaudischek begrüßten die Gäste. Die Eltern waren vertreten durch die Elternbeiratsvorsitzende Kathrin Kaiser.