Suchergebnis


Trossingen gilt als Musikstadt. Doch an erfolgreichen Sportlern mangelt es wahrlich auch nicht.

Erfolgreich in allen Altersklassen

28 Einzelsportler und 14 Mannschaften sind bei der Sportlerehrung am Freitagabend im Trossinger Konzerthaus ausgezeichnet worden. Zum 30. Mal würdigt die Stadt damit ihre Sportler.

Hermann-Josef Dahmen von der TG Trossingen führte als Moderator durch den Abend. Die Idee der Sportlerehrung gehe auf Eckart Wössner, ehemaliger Stadtrat und vielseitiger Sportler, zurück.

Jeder der Geehrten bekam von Bürgermeister Clemens Maier eine Urkunde, vier der Einzelsportler wurden darüber hinaus mit einer Plakette der Stadt ...


Kommt aus den Wasserhähnen in Mochenwangen bald auch Wasser aus der Quelle in Weißenbronnen? Eine Anfrage der Gemeinde Wolperts

Baienfurter könnten Mochenwangen Wasser liefern

Nachdem der Wasserexperte Christoph Treskatis der Gemeinde Wolpertswende empfohlen hat, den Mochenwangener Brunnen aufzugeben, sucht die Gemeinde nach einem Wasserlieferanten. Im Gespräch war bisher der Bezug von sogenanntem Fremdwasser des Wasserversorgungsverbands Schussen-Rotachtal. Am 1. Februar ging beim Zweckverband Wasserversorgung Baienfurt-Baindt eine offizielle Anfrage der Gemeinde Wolpertswende ein, ob dieser den Ortsteil Mochenwangen mit Wasser beliefern könne.


Die elfjährige Lila hat aufgrund ihrer dunklen Hautfarbe einen schweren Stand bei manchem Altersgenossen. Doch das clevere Mädc

Mit Witz und Charme gegen Vorurteile

Mit Witz und Eigensinn gegen Vorurteile angehen, eine starke Mädchenfigur, die sich gegen Alltagsrassismus ebenso zur Wehr setzt, wie sie sich in ihrem privaten Umfeld Gehör verschafft und konsequent ihren eigenen Weg einschlägt - darum geht es im mit dem Berliner Kindertheaterpreis gekrönten Stück „Schwarzweißlila“ von Volker Schmidt.

Lila, ein elf Jahre altes Mädchen, ist bei ihrer Mutter aufgewachsen und hat ihren afrikanischen Vater nie kennengelernt.


Die Geehrten von links: Martin Marquart, Albrecht Marquart, Annemarie Bauser und Bärbel Marquart.

Mehrere Wanderer schnüren seit 50 Jahren die Stiefel

Die Reichenbacher Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins hat im neu renovierten Sportheim ihre Hauptversammlung abgehalten – im Beisein der Gemeinderäte und Vertreter der örtlichen Vereine. Eingebunden in den Rahmen der Versammlung hatte der Vorsitzende Martin Marquart Ehrungen für langjährige Mitglieder sowie die anstehenden Wahlen.

Ausgezeichnet mit Ehrennadel und Urkunde wurden der Vorsitzende Martin Marquart, Albrecht Marquart und Annemarie Bauser für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft.

Die Ertinger Firma TU Maschinenbau ehrte ihre verdienstvollen und treuen Mitarbeiter.

Günther Hepp in den Ruhestand verabschiedet

Für ihre Treue zum Unternehmen hat sich Geschäftsführer Karl Josef Tessmann von TU Maschinenbau bei allen Mitarbeitern bedankt. Für zehn Firmenzugehörigkeit wurden Monika Buck, Alexander Hetze, Friedrich Hetze, Andreas Hoffmann, Elisabeth Obert und Richard Unterricker ausgezeichnet; für 15 Jahre Firmenzugehörigkeit: Roland Buck; für 20 Jahre Firmenzugehörigkeit: Michael Hepp, Rudolf Schwarz und Günther Hepp, der zugleich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde.


Das Bild zeigt von links: Vorsitzende Christian Leute zusammen mit den gewählten Karl-Josef Heinemann, Alicia Zimmerer, Eva Mer

Jugendarbeit zahlt sich für Musikverein aus

Der Name des vorgetragenen Musikstücks ist Programm gewesen bei der Hauptversammlung des 138 Mitglieder starken Musikvereins Bubsheim mit seinem Vorsitzenden Christian Leute: „In Harmonie vereint“. Wiedergewählt bei den 44 aktiven Musikern wurden der Zweite Vorsitzende Karl-Josef Heinemann, Schriftführerin Alicia Zimmerer und neu als Pressewart Eva Merker.

In den aktiven Ausschuss wurden Bettina Sauer und Armin Stier wiedergewählt. Vorsitzender Leute wünschte sich weiterhin ein gutes Miteinander mit erfolgreichen Proben und dankte ...


 Köstliche Szenen auf der Kolping-Bühne in der Turn-und Festhalle.

Kolpingtheater Westhausen: Jetzt reicht’s Opa

Unzählige exzellent ausgespielte Szenen gehen über die Bühne in der Turn-und Festhalle, bis die Akteure rufen „Opa, jetzt reicht’s“, der Vorhang fällt und ein begeistertes Publikum sich zum Schlussapplaus erhebt. So ist es bei der Premiere des Theaters der Kolpingsfamilie Westhausen am Mittwoch geschehen.

Als Schlitzohr, das alle Fäden in der Hand hält und eine illustre Schar auf dem Hof von Familie Schnäbele tanzen lässt, glänzt Hans Schmid.

WGB-Vorsitzender Klaus Frankenhauser (rechts) überreichte den glücklichen Gewinnern des Weihnachtsbingos ihre Preise.

WGB-Glücksfee zieht die Bingo-Gewinner

Ein Renner ist das diesjährige Weihnachtsbingo der Werbegemeinschaft Bad Buchau-Federsee gewesen. Jede Woche gab es in den teilnehmenden WGB-Geschäften Einkaufsgutscheine zu gewinnen und bei der Hauptziehung musste die Glücksfee aus mehr als 8000 Teilnehmerkarten die Hauptgewinner ziehen. Im Sitzungssaal der Kreissparkasse konnte WGB-Chef Klaus Frankenhauser mit einigen Ausschussmitgliedern nun die Preise an die glücklichen Hauptgewinner überreichen.


Die Leichtathletikabteilung im TV Isny hat den Teilnehmern das Sportabzeichens und die Urkunden überreicht.

Sportabzeichen: Ute Herzog und Erhard Schmid als Rekordteilnehmer

Die Leichtathletikabteilung im TV Isny hat den Teilnehmern das Sportabzeichens und die Urkunden überreicht. Nachfolgend alle Namen samt der Anzahl der bisherigen Teilnahmen.

Jugend Mädchen: Zum sechsten Mal: Annika Haschko, Lina Krauß; zum fünften Mal: Luzia Monzillo, Esther Eling; zum vierten Mal: Charlotte Kurringer, Laila Illig, Luisa Illig, Johanna Westhäuser, Leni Hertfelder; zum dritten Mal: Nuria Schmidt 3, Ronja Kohler 3; zum zweiten Mal: Lara Kastl, Melissa Maccarone, Paula Helmle, Isabell Tronsberg, Flora Hege, Greta Hege, ...

 Ehrungen beim FSV Zöbingen. Das Bild zeigt stehend von links: Peter Uhl (neuer Jugendleiter), den Vorsitzenden Vitus Thorwart,

Vitus Thorwart bleibt der Chef

Bei der Hauptversammlung des FSV Zöbingen haben neben Ehrungen auch Vorstandswahlen auf der Agenda gestanden. Dabei wurde Vitus Thorwart in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Neue stellvertretende Vorsitzende ist Carmen Hirsch.

Vorsitzende Vitus Thorwart ließ eingangs der Versammlung in einem ausführlichen Geschäftsbericht das zu Ende gehende Jahr noch einmal Revue passieren. 2017 sei für den FSV ein ruhiges Jahr gewesen. Der Anbau einer neuen Garage am Vereinsheim habe sich für den Verein als „sehr nützlich“ erwiesen, so ...