Suchergebnis

 Die „Stimme der Berge“: Oswald Sattler gab in der Wallfahrtskirche Aufhofener Käppelle ein beeindruckendes Konzert.

Oswald Sattler gibt bewegendes Konzert

Hoffnung schenken, Menschen berühren und Herzen öffnen, das ist Oswald Sattler am Samstag bei seinem Konzert mit einer andachtsvollen Atmosphäre in der Wallfahrtskirche Aufhofener Käppelle gelungen. Für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer waren vor dem Altarraum Plätze reserviert.

Oswald Sattler hat schon als Volksmusiker und Gründungsmitglied der Kastelruther Spatzen enorme Popularität erlangt. Mit stets religiösem Bezug kündigte er seine Lieder an.

Gunzenhaus gibt es, auch wenn der Bewuchs das Schild schwer erkennen lässt. Wer diesen Anblick genießt, befindet sich auf der Cu

Cunzostraße: Acht Reihenhäuser sind dem Ausschuss zu massiv

Geschlossen hat sich der Ausschuss für Technik und Umwelt (TA) gegen einen Bauantrag aus Gunzenhaus gestellt: Bei der Sitzung im Rathaus wurde den beabsichtigten acht Reihenhäusern in der Cunzostraße das Einvernehmen einhellig verweigert.

Zu dem Baugesuch hatten zudem die Errichtung von acht Carports, vier offenen Stellplätzen, einer Technikzentrale, einer vier Meter hohen Lärmschutzwand und von acht Gartenhäusern gehört.

Wie Ortsbaumeister Axel Beutner verdeutlichte, sei das Grundstück bebaut, der Bestand müsste also ...

Corinna Miazga

Corinna Miazga neue bayerische AfD-Chefin

Die Bundestagsabgeordnete Corinna Miazga (36) ist neue Landesvorsitzende der AfD in Bayern. Auf einem Landesparteitag am Samstag im mittelfränkischen Greding setzte sich Miazga unter anderem gegen den bisherigen Landesvorsitzenden Martin Sichert und die AfD-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Katrin Ebner-Steiner, durch.

In der Stichwahl gewann Miazga mit 305 Stimmen gegen Ebner-Steiner (216 Stimmen), die dem rechtsnationalen „Flügel“ der Partei zugerechnet wird und als Vertraute des AfD-Rechtsaußens Björn Höcke gilt.

Kreißsaal

Babys mit Fehlbildungen: NRW will alle Kliniken abfragen

Nach einer ungewöhnlichen Häufung von Fehlbildungen bei Neugeborenen an einer Gelsenkirchener Klinik will sich Nordrhein-Westfalens Gesundheitsministerium einen genaueren Überblick verschaffen.

Das Ministerium werde alle Klinken in dem Bundesland abfragen, ob dort ähnliche Fehlbildungen aufgefallen seien, sagte eine Sprecherin der Düsseldorfer Behörde am Samstag auf Anfrage. Man nehme die Berichte über solche Fälle „sehr ernst“.

„Darüber hinaus nehmen wir Kontakt mit den Ärztekammern, dem Bund und den anderen ...

Eine gute Umgestaltung des Platzes beim Ochsenhauser Hof liegt dem Grünen-Fraktionsvorsitzenden Peter Schmid (vorne) und seinem

Weshalb die Grünen das Industriegebiet im Rißtal ruhen lassen wollen

Die Grünen im Biberacher Gemeinderat sind der große Gewinner der Kommunalwahl im Mai gewesen. Statt bisher fünf verfügt die Fraktion nun über neun Sitze und ist auf Augenhöhe mit der CDU. Wie die Grünen ihre neue Macht politisch nutzen wollen, erzählen Fraktionsvorsitzender Peter Schmid und sein Stellvertreter Josef Weber im SZ-Fraktionsgespräch.

„Wir wollen Ziele erreichen, die vorher nicht denkbar waren“, sagt Weber. Seit der Wahl herrsche bei den Grünen Freude und Aufbruchstimmung, so Schmid, „wir spüren aber auch die große ...

 In der Frauenfußball-Bezirksliga Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt ei

Vereinswechsel in der Frauenfußball-Bezirksliga Riß

In der Frauenfußball-Bezirksliga Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

SGM Baltringen/Schemmerhofen

Zugänge: Nicole Hildenbrand (SV Sulmetingen), Milena Autrum, Leonie Richter, Selina Kerler (alle eigene Jugend). Abgänge: Alexandra Betz (Karriereende). Trainer: Josef Rupf (wie bisher), Roland Dreyer (neu), Torsten Richter (Torwart-Trainer).

 Zwei Doppelpacks mit jeweils neun Rohren sollen die Sechta unterqueren. Durch die Rohre können sowohl Stromkabel als auch Kabel

„Neue Mitte“ kommt voll in Fahrt

Der Neubau eines Mastschweinestalls und ein Sachstandsbericht zum Sanierungsgebiet „Neue Mitte“ haben im Fokus der Sitzung des Unterschneidheimer Ortschaftsrates gestanden.

Der Mastschweinestall mit 400 Plätzen samt Futterlager, Lager- und Gerätehalle plus Güllebehälter soll im Außenbereich von Unterschneidheim Richtung Sechtenhausen, westlich der Landesstraße 2221, entstehen. Ortsvorsteher Stefan Hönle teilte mit, dass der Bau die Entwicklung der beiden nördlich davon gelegenen Gewerbegebiete Millen und Weidenfeldle in keiner Weise ...

Diese 26 Jungbürger kamen in die Stadthalle, um an dem extra für sie abgehaltenem Empfang teilzunehmen. Viele andere folgten der

Magnusfest: Nur 26 von 97 Jungbürgern erscheinen beim Empfang

Mit der Heimatstunde und der Jungbürgerfeier in der Festhalle hat das Magnus-, Heimat- und Kinderfest am Donnerstagabend begonnen. 26 von 97 geladenen Jungbürgern sind geehrt worden. Witzige und interessante Details über 170 Jahre Eisenbahn in Bad Schussenried kamen bei der Heimatstunde beim Theaterstück „Auf der schwäbischen Eisenbahn – bald elektrisch“ zu Tage.

Zur Heimatstunde gehöre der oberschwäbische Dialekt, bekannten Milena Maier, selbst Jungbürgerin, und Eva Haage bei ihrer Begrüßung.

Sankt Marien-Hospital

Gehäufte Handfehlbildungen bei Babys: 3 Fälle in 12 Wochen

In einem Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen sind innerhalb von zwölf Wochen gleich drei Kinder mit fehlgebildeten Händen geboren worden. Zuvor hatte es dort jahrelang keinen einzigen Fall gegeben.

Die Kinder kamen im Sankt Marien-Hospital Buer in Gelsenkirchen zwischen Mitte Juni und Anfang September auf die Welt, wie die Klinik auf ihrer Homepage mitteilte. „Das mehrfache Auftreten jetzt mag auch eine zufällige Häufung sein. Wir finden jedoch den kurzen Zeitraum, in dem wir jetzt diese drei Fälle sehen, auffällig.

Josef Ramminger (rechts) fertigt in Altheim in einem kleinen Betrieb mit zwei Angestellten Maschinenbauteile für umliegende Firm

Entwicklung stößt auf Hindernisse: Mit diesen Problemen haben Allmendingen und die Teilorte zu kämpfen

Innenentwicklung ist in Allmendingen immer wieder ein großes Thema. Besonders im Teilort Grötzingen, wo mitten im Ort zwar ausreichend Flächen vorhanden sind, aber der Wohnungsbau aufgrund von gesetzlichen Vorgaben schwierig ist. Beim Besuch von Landrat Heiner Scheffold zeigte Allmendingens Bürgermeister Florian Teichmann vor Ort auf, was in der Gemeinde im Argen liegt.

Idyllisch liegt die riesige Wiese mitten in Grötzingen da. An den Obstbäumen hängen teilweise noch die Äpfel, im westlichen Teil genießen ein paar Rinder die ...