Suchergebnis

Im Kindergarten in Laimnau gibt es derzeit noch freie Plätze.

Kita-Plätze: Eltern sehen Handlungsbedarf im Argental

Tettnang hat zu wenige Kinderbetreuungsplätze – das zeigt die Kindergartenbedarfsplanung, die Thema der jüngsten Gemeinderatssitzung war. Zwar ist das Problem in der Kernstadt am drängendsten, doch auch in den Ortschaften gibt es Bedarf. Vor allem im Bereich Langnau, zu dem die Kindergärten Hiltensweiler und Laimnau zählen, fordern einige Eltern deshalb mehr Engagement vonseiten der Stadt.

Derzeit gibt es im Kindergarten Laimnau noch freie Plätze.

Corona-Test

Corona-Lage: Das waren die Entwicklungen am Montag, 11. Mai

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen des RKI¹ und Sozialministerium: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.545 (33.287 Gesamt - ca. 28.200 Genesene - 1.542 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 1.542 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 16.558 (169.575 Gesamt - ca.

 Das waren noch gute Zeiten, als in Gegenwart der Bürgerschaft munter angezapft wurde.

Regionale Brauereien leiden unter dem Stillstand

Wer denkt nicht gerne ans letzte Fest mit frischem Fassbier zurück oder den geselligen Abend mit Freunden bei einem Hellen in der Kneipe nebenan. Das gehört vorerst der Vergangenheit an: Gaststätten, Vereine, Hochzeiten und Feste sind im Angesicht von Covid-19 tabu. Und was bislang des einen freudvolle Freizeit war, bedeutete für andere der Lebensunterhalt.

Brauereien und Getränkehändler leiden besonders unter dem Stillstand des öffentlichen Lebens, denn dort wo Menschen zusammenkommen und miteinander anstoßen, da stellen ...

 Die Maische ist angesetzt und Gin-Brennerin Silke Senft (links) freut sich auf ein exzellentes Ergebnis.

Vom Bodensee gibt es jetzt einen Brot-Gin

Man lege 20 Kilogramm Alt-Brot acht Tage in einen Bottich mit purem gebrannten Alkohol, gebe 21 Kräuterarten von der Insel Reichenau in die vollgesaugte Mischung und beginne den Brauprozess.

Die Spannung steigt, denn bisher haben weder Brennermeister Herbert Senft noch seine Tochter, Edelbrandsommeliere Silke Senft, jemals auch nur an Brot-Gin gerochen. Auch Bäckermeister Josef Baader nicht, der das Brot geliefert hat. Eine knappe Dreiviertelstunde später herrscht Begeisterung in der Brennerei.

 31 Kreisräte sind am Dienstag in der letzten Sitzung der Legislaturperiode von Landrat Lothar Wölfle verabschiedet worden.

Landrat verabschiedet 31 Kreisräte im Bodenseekreis

31 Kreisräte sind am Dienstag in der letzten Sitzung der Legislaturperiode von Landrat Lothar Wölfle verabschiedet worden. Über die Hälfte der bisherigen Kreisräte gehören dem neuen Kreistag, der sich kommende Woche konstituiert, nicht mehr an. Die 31 Abgeordneten waren zusammen gerechnet 478 Jahre im Kreistag. „Von einer echten Zäsur für das Gremium“ sprach deshalb Wölfle, der den scheidenden Räten für ihren ehrenamtlichen Einsatz dankte. Unser Bild zeigt (hinten von links) Josef Baader, Michael Jeckel, Andreas Huchler, Ingo Wörner, Hermann ...

 Sie verabschieden sich aus der Fraktion (von links): Martin Rupp, Edwin Brügel, Peter Hauswald, Roland Weiß, Jürgen Beisswenger

94 Jahre für die Fraktion

Die Kreistagsfraktion der Freien Wähler hat sich vor Kurzem zum letzten Mal in ihrer „alten Besetzung“ im Wirthshof in Markdorf zur Fraktionssitzung getroffen. Nur Maria Wirth und Josef Baader waren verhindert, heißt es in einer Pressemitteilung der Fraktion. Thema war zum einen die Vorbereitung der Kreistagssitzung für den 16. Juli und zum anderen, um die ausscheidenden Fraktionsmitglieder zu verabschieden.

Der Fraktionsvorsitzende, Bürgermeister Henrik Wengert, und dessen Stellvertreter, Bürgermeister Martin Rupp, dankten den ...

 Abschied und Ehrung bei der Hauptversammlung: die stellvertretende Vorsitzende Christa Schwendele (von links), Joachim Häbe, Gu

Den Münsterchor plagen Nachwuchssorgen

Für den Zwiefalter Münsterchor war das abgelaufene Sängerjahr sehr ereignisreich. Altersbedingt hörten allerdings einige Sänger auf, was dem Chor Nachwuchssorgen beschert. In der Hauptversammlung wurde nicht nur Abschied von scheidenden Mitgliedern genommen, es gab für Günther Häbe für zehn Jahre Singen eine Auszeichnung.

Rupert Weber, Vorsitzender des Münsterchors, und seine Stellvertreterin Christa Schwendele begrüßten die Mitglieder zur alljährlichen Hauptversammlung im Haus Adolph Kolping.

 Viele Unternehmen in der Region unterstützen karitative Einrichtungen, vereine oder ihre Mitarbeiter zur Weihnachtszeit mit Spe

Firmen spenden zum Jahresende

Dass vor Weihnachten die Firmen ihren Kunden großzügige Geschenke überreichen, war früher üblich. Doch das hat sich inzwischen weitgehend gewandelt. Firmen spenden inzwischen zum Jahresende an karitative Einrichtungen, an Vereine in der Region und unterstützen ihre Mitarbeiter. Dies hat eine kleine Umfrage bei Unternehmen der Raumschaft bestätigt.

„Unser Tochterunternehmen Silit hat sich wie bereits in der Vergangenheit dazu entschieden, zur Weihnachtszeit ausschließlich Weihnachtskarten und keine Präsente an Kunden und Lieferanten ...

Groß ist der Andrang beim Ellwanger Weihnachtsmarkt gewesen.

Massen strömen auf den Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt in der Marienstraße, Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz: Zweigeteilt ist in diesem Jahr der Ellwanger Weihnachtsmarkt gewesen. So war es gewollt, so hatte es der Gemeinderat beschlossen. Zweigeteilt ist auch die Meinung der Besucher hinsichtlich dieser Neuerung. Doch der Beliebtheit des Weihnachtsmarktes scheint dies keinen Abbruch zu tun. „Willkommen daheim“ war das Motto. Und vor allem am Samstagabend strömten die Leute. Da war am Fuchseck, aber auch auf dem Marktplatz fast kein Durchkommen mehr.


Bei der Cäcilienfeier des Kirchenchores Schönenberg sind fünf Sängerinnen und Sänger sowie eine Organistin geehrt worden. Auf u

Josef Rettenmaier singt seit 60 Jahren im Kirchenchor Schönenberg

Ehrungen langjähriger Sängerinnen und Sänger sind bei der Cäcilienfeier des Kirchenchores Schönenberg im Gemeindehaus Sankt Alfons im Mittelpunkt gestanden. So zeichneten Vorsitzender Rudolf Drasch und der Präses des Kirchenchors, Schönenbergpfarrer Pater Tadeusz Trojan, den Tenor Josef Rettenmaier aus Holbach für 60-jährige Treue aus.

Die Cäcilienfeier begann mit einem Gottesdienst in der Schönenbergkirche. Die Messfeier wurde vom Kirchenchor unter der Leitung von Margit Lang und von Organist Hubert Baader mit adventlichen Weisen ...