Suchergebnis

Fulgenstadts Marcel Staiger (rechts) im Kopfballduell mit Hochbergs Tim Kessler, der in der 84. Minute die Hoffnungen Fulgenstad

SGM Scheer/Ennetach und der FV Fulgenstadt schöpfen neue Hoffnung

Der FV Fulgenstadt befindet sich seit kurzem auf dem aufsteigenden Ast. Der Achte der Vorsaison - derzeit Vierzehnter - ist seit drei Spieltagen ungeschlagen. Dem 1:1 zu Hause gegen den FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies folgte der 2:0-Erfolg bei der SGM Alb-Lauchert in Gammertingen und am vergangenen Wochenende das 1:1 gegen den SV Hochberg.

„Es wird höchste Zeit, dass es bergauf geht“, sagt Fulgenstadts Spielertrainer Jonathan Guth. Doch so ganz glücklich über das 1:1 gegen den Mitabstiegskonkurrenten ist der Spielertrainer ...

Der SC 04 Tuttlingen (blaue Trikots) hat das Derby der beiden Landesliga-Absteiger gegen den VfL Mühlheim gewonnen. Eine Bilderg

SC 04 Tuttlingen siegt im Derby gegen den VfL Mühlheim

Tuttlingen – Der SC 04 Tuttlingen hat das Derby in der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald gegen den VfL Mühlheim am Sonntag in Unterzahl mit 2:0 (1:0) gewonnen. Jan Babic (45.+3) und Robin Petrowski (84.) entschieden das Lokalduell der beiden Landesliga-Absteiger zugunsten der Gastgeber.Für die war es nach der Rückkehr auf die Bezirksebene der vierte Sieg im vierten Ligaspiel. Gästetrainer Daniel Wieser hingegen ärgerte sich wie schon nach der vorherigen Niederlage gegen den SV Bubsheim (2:5) über die Entstehung der Gegentore.

 Der SC 04 Tuttlingen (blaue Trikots) hat das Derby der beiden Landesliga-Absteiger gegen den VfL Mühlheim gewonnen.

SC 04 Tuttlingen siegt im Derby gegen den VfL Mühlheim

Tuttlingen – Der SC 04 Tuttlingen hat das Derby in der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald gegen den VfL Mühlheim am Sonntag in Unterzahl mit 2:0 (1:0) gewonnen. Jan Babic (45.+3) und Robin Petrowski (84.) entschieden das Lokalduell der beiden Landesliga-Absteiger zugunsten der Gastgeber.

Für die war es nach der Rückkehr auf die Bezirksebene der vierte Sieg im vierten Ligaspiel. Gästetrainer Daniel Wieser hingegen ärgerte sich wie schon nach der vorherigen Niederlage gegen den SV Bubsheim (2:5) über die Entstehung der Gegentore.

 Der SV Bolstern (rechts: Tobias Längle) entführt am Sonntag zum Auftakt die Punkte aus Fulgenstadt (links: Matthias Reiser).

Bolstern ist effizient - Julian Jahnel hilft aus

Der erste Spieltag der Kreisliga A 2 der Saison 2022/2023 ist Geschichte. Für manche Mannschaften war es ein hartes Stück Arbeit, das am Sonntag hinter ihnen lag. Auch für den SV Bolstern, der einen 2:1-Derbysieg (Halbzeit: 1:1) vor 150 Zuschauern beim FV Fulgenstadt unter Dach und Fach brachte.

Dementsprechend fielen auch die Jubelgesänge nach der Begegnung von Seiten des SV Bolstern aus. Im Gegensatz dazu übte sich Bolsterns Trainer Andreas Heinzle nach der Partie aber in Zurückhaltung: „Aufgrund der zweiten Halbzeit war es ein ...

 Im vergangenen Jahr stehen sich im Finale des Späh-Cups der SV Hohentengen und der FC Laiz gegenüber. Hohentengen siegt mit 2:1

Späh-Cup: Ein Vorgeschmack auf die neue Saison

Vier Bezirksligisten und vier Mannschaften aus der Kreisliga A bilden in diesem Jahr das Teilnehmerfeld des Späh-Cups, der am Mittwochabend auf dem Sportgelände in Scheer beginnt. Am Mittwoch und Donnerstag stehen jeweils drei Vorrundenspiele an, die restlichen sechs sind am Samstag angesetzt. Die Finalspiele werden am Sonntag ausgetragen. Titelverteidiger ist der SV Hohentengen. Wie in den vergangenen Jahren werden der beste Spieler, der beste Torhüter und der treffsicherste Torjäger geehrt.

 Zu selten kann Fulgenstadts Defensivabteilung um Marco Naujoks (links) vor allem Kevin Reuter (re.) stoppen. Sigmaringens Numme

Sigmaringen besiegt Fulgenstadt ohne zu glänzen

Das einzige Spiel der Fußball-Kreisliga A 2, das am Sonntag ausgetragen werden konnte, hat der SV Sigmaringen zu Hause gegen den FV Fulgenstadt mit 4:1 gewonnen. Das Ergebnis fiel am Ende um das eine oder vielleicht sogar andere Tor zu hoch aus.

„Ein Tor Unterschied hätte ich ja noch angenommen“, sagte Fulgenstadts Spielertrainer Jonathan Guth nach der Partie. Ein 1:4 sei aber zu hoch gewesen. Vor allem wie das Ergebnis am Ende zustande kam, wurmte den Abwehrspieler.

 Acht Punkte hat der SV Langenenslingen (li.: Fabian Rauch) auf dem Konto: zwei Siege und zwei Unentschieden. Die beiden Siege g

Der SV Langenenslingen ist auf Trainersuche

Das Fußball-Bezirksliga-Schlusslicht SV Langenenslingen muss sich für die Rückrunde einen neuen Trainer suchen. Jürgen Hinderhofer trat am vergangenen Sonntag von seinem Posten zurück. Grund sind die schwachen Leistungen in der Vorbereitung, die aus Trainersicht mangelhafte Einstellung bei einigen Spielern und die fehlende Perspektive.

Schlechte Vorbereitung„Die Vorbereitung ist suboptimal verlaufen“, sagt Jürgen Hinderhofer. Aber nicht nur die.