Suchergebnis

Jonas Meffert

Holstein Kiel verlängert Vertrag mit Meffert bis 2022

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Jonas Meffert vorzeitig bis Ende Juni 2022 verlängert. Das gab der Verein bekannt.

Der 24 Jahre alte gebürtige Kölner kam im vergangenen Jahr vom SC Freiburg und erspielte sich in seiner ersten Saison einen Stammplatz bei den Norddeutschen.

In seinem ersten Spiel im Holstein-Trikot erzielte er gleich ein Tor - und das beim Bundesliga-Absteiger Hamburger SV.

 Der SV Mochenwangen (rechts Daniel Stephan) schoss sich mit einem 5:1-Sieg gegen den SV Eglofs (Christian Zeh) auf Platz drei.

SC Unterzeil-Reichenhofen steht als Absteiger fest

Nach einer 1:4-Niederlage beim SV Seibranz steht der SC Unterzeil-Reichenhofen als dritter Absteiger aus der Fußball-Bezirksliga fest. Gezittert hat der spielfreie SV Baindt. Weil der FC Lindenberg gegen Vizemeister TSV Heimenkirch mit 0:2 verlor, darf sich Baindt weiter Hoffnungen auf die Abstiegsrelegation machen. Baindt braucht am letzten Spieltag einen Sieg beim SV Eglofs und Lindenberg muss in Weingarten verlieren. Sollte allerdings der SV Oberzell noch direkt aus der Landesliga absteigen, würde Baindt auch ein Sieg nichts bringen.

Holstein Kiel - Dynamo Dresden

Holstein Kiel beendet kleine Krise mit Sieg gegen Dresden

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat nach drei Niederlagen in Folge wieder gewonnen. Im wohl letzten Heimspiel unter ihrem vom VfB Stuttgart umworbenen Trainer Tim Walter bezwangen die Norddeutschen Dynamo Dresden völlig verdient mit 3:0 (1:0).

Jae Sung Lee (19. Minute), Jonas Meffert (69.) und Hauke Wahl (77.) erzielten vor 12.712 Zuschauern im Holstein-Stadion die Tore für die „Störche“, die zum Saisonabschluss am nächsten Sonntag bei Arminia Bielefeld gastieren.

HSV-Coach

Aufstiegsrennen in der 2. Liga: Hamburg bangt, Kiel hofft

Der 1. FC Köln kann sich auf die Bundesliga-Rückkehr vorbereiten, der Hamburger SV hingegen ist auch als Tabellenzweiter noch längst nicht durch und spürt den Atem der Konkurrenz im Nacken.

„Wir haben nur noch Endspiele“, sagte HSV-Trainer Hannes Wolf vor der Partie gegen Erzgebirge Aue am Samstag: „Du kannst dir gar nichts mehr erlauben. Den Druck bauen wir auf, den musst du aushalten können.“

Die Mannschaft der Stunde ist der Tabellenvierte SC Paderborn mit nur vier Punkten Rückstand auf Hamburg (52) und einen auf den ...

Der Kieler Dominik Schmidt

Zwei Spieler gesperrt: Kiel muss Defensive umstellen

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel muss im Gastspiel beim FC Ingolstadt am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) seine Defensive umstellen. Für den nach einer Roten Karte gesperrten Innenverteidiger Stefan Thesker kehrt Kapitän Dominik Schmidt in die Startelf zurück. Für Johannes van den Bergh, der im Nordderby gegen den FC St. Pauli (2:1) die fünfte Gelbe Karte gesehen hat, kommt Patrick Kammerbauer oder Arne Sicker auf der linken Abwehrseite der Viererkette zum Zuge.

Darmstadt 98 - Holstein Kiel

Furiose Heimpremiere für Darmstadts Coach Grammozis

Zweitligist SV Darmstadt 98 hat seinem neuen Trainer Dimitrios Grammozis eine gelungene Heimpremiere beschert.

Gegen Aufstiegsaspirant Holstein Kiel gewannen die Lilien in einer furiosen Partie mit 3:2 (2:1). Vor 10.210 Zuschauern am Böllenfalltor trafen für Darmstadt Marvin Mehlem (19. Minute), Serdar Dursun (41.) und Marcel Franke (62.). Für die Gäste waren Mathias Honsak (33.) und Alexander Mühling (65. Handelfmeter) erfolgreich. Der Kieler Jonas Meffert sah die Gelb-Rote Karte (61.

 Jubelte bei seinem sechsten Saisontor: Denis Thomalla.

FCH: Einer geht noch rein

Denis Thomalla hatte schon viel dafür getan, der Spieler des Spiels zu werden. Irgendwie war er es ja auch schon fast, schließlich hatte er einen entscheidenden Anteil daran, den 1. FC Heidenheim mit 2:1 in Führung zu bringen.

Doch in der 81. Minute war er wie viele Heidenheimer machtlos. Aus der Ferne musste er mitansehen, wie Timo Beermann zu Boden sank, die Hände ins Gesicht schlug. Sekunden vorher beförderte Beermann den Ball ins eigene Tor, was Kollege Thomalla wie die 9000 frierenden Zuschauer auf dem Schlossberg sah.

Denis Thomalla

Nach Anfangsspektakel: Heidenheim und Kiel trennen sich 2:2

Der 1. FC Heidenheim und Holstein Kiel haben den Sprung nah an die Aufstiegsplätze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Im ersten Pflichtspiel des Jahres trennten sich die beiden punktgleichen Tabellennachbarn am Mittwoch leistungsgerecht 2:2 (2:1). In der spektakulären Anfangsphase brachte der zuletzt angeschlagene Jonas Meffert (4.) die Gäste vor 9000 Zuschauern per Kopf in Führung. Doch zwei Aussetzer der Kieler nutzten Robert Glatzel (7.) und Denis Thomalla (14.

1. FC Heidenheim - Holstein Kiel

Nach Anfangsspektakel: Heidenheim und Kiel trennen sich 2:2

Der 1. FC Heidenheim und Holstein Kiel haben den Sprung nah an die Aufstiegsplätze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst.

Im ersten Pflichtspiel des Jahres trennten sich die beiden punktgleichen Tabellennachbarn am Mittwoch leistungsgerecht 2:2 (2:1). In der spektakulären Anfangsphase brachte der zuletzt angeschlagene Jonas Meffert (4.) die Gäste vor 9000 Zuschauern per Kopf in Führung. Doch zwei Aussetzer der Kieler nutzten Robert Glatzel (7.

MSV Duisburg - Holstein Kiel

Sieg in Duisburg: Kiel stellt Anschluss an Spitzenplätze her

Mit dem 4:0 (0:0) beim MSV Duisburg hat Holstein Kiel am 15. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga den Anschluss an die Spitzenpositionen hergestellt.

Nach den Treffern von Kingsley Schindler in der 56. Minute, Janni Serra (60./77.) und Jae Sung Lee (89.) ist Kiel seit sieben Pflichtspielen ungeschlagen und hat nun 24 Punkte. Für die abstiegsbedrohten Gastgeber war das 0:4 die sechste Saison-Heimniederlage. Mit 13 Zählern belegt der MSV weiter Tabellenrang 15.