Suchergebnis

 Auch der gegen Göppingen am Kopf getroffene HBW-Torwart Mario Ruminsky (gelbes Trikot) droht auszufallen.

Kopfschmerzen bereiten Kopfzerbrechen

Der letzte Monat des Jahres hat für den HBW Balingen-Weilstetten in der Handball-Bundesliga noch einmal einen eng getakteten Terminplan parat: Auswärts stehen die Spiele in Leipzig, Berlin und in Minden an, in der Sparkassenarena empfängt Balingen Melsungen und Flensburg. Die letzten Wochen des Jahres beginnen am Donnerstag (19.05 Uhr, Quarterback-Arena) mit dem Spiel in Leipzig.

Seit der Niederlage im Schwaben-Derby gegen Göppingen stehen die Balinger in der Tabelle wieder unter dem Strich, was am Ende der Saison den Abstieg ...

 Ein bisschen wankelmütig sind die Leistungen der Mannschaft von Trainer Jens Bürkle derzeit. Auf den starken Auftritt gegen den

Balingen will an Leistung gegen den BHC anknüpfen

Nach der deutlichen Niederlage vor einer Woche in Wetzlar empfängt der HBW Balingen-Weilstetten am Donnerstagabend im Schwaben-Derby Frisch-Auf Göppingen. Spielbeginn in der Balinger Sparkassenarena ist um 19.05 Uhr. Aufgrund der aktuell bestehenden Corona-Alarmstufe II haben nur Zuschauer Zutritt, die die 2G-Regel (geimpft, genesen) erfüllen und zusätzlich einen aktuellen, negativen Antigentest vorweisen können.

Die Niederlage in Wetzlar fiel um zwei, drei Tore zu hoch aus.

Okan Housein schoss das entscheidende Tor für Wangen gegen Holzhausen.

FC Wangen stürzt bereits den dritten Spitzenreiter

Der FC Wangen findet in der Fußball-Verbandsliga immer die Mittel, um Spitzenmannschaften zu Hause zu besiegen. 4:1 gegen Ehingen Süd, 2:1 gegen Essingen und nun 1:0 gegen den FC Holzhausen, der bis Samstag noch ungeschlagen war. Dank eines Tores von Okan Housein stürzte die Mannschaft von Uwe Wegmann zum dritten Mal einen Spitzenreiter.

Nach dem Schlusspfiff nahm der entthronte Spitzenreiter die knappe Niederlage im Stil einer Spitzenmannschaft an.

 Der neue Pfarrer Jonas Keller (links) mit Schuras Ortsvorsteher Wolfgang Schoch.

Ortschaftsrat begrüßt neuen Schuraer Pfarrer

Der Ortschaftsrat hat den neuen Schuraer Pfarrer Jonas Keller begrüßt. Ortsvorsteher Wolfgang Schoch überreichte ihm ein Buch über Schuraer Ortshistorie. Schoch sprach die Erwartungen zur Neuausrichtung der Jugendarbeit an und die Hoffnung aus, dass Keller als ausgebildeter Diakon und Jugendreferent hierzu „die allerbesten Grundlagen“ mitbringe.

Auf den klaren Derbysieg folgt ein 2:2 in der Fremde.

Wieder auswärts 2:2 – Essingen bringt Punkt mit

Fußball-Verbandsligist TSV Essingen ist vom nächsten Auswärtsspiel erneut mit einem 2:2 zurückgekehrt. Gegner diesmal: Der FC Holzhausen. Allerdings musste die Mannschaft von Stephan Baierl nach der Verletzung von Besnik Koci rund 15 Minuten in Unterzahl agieren.

Die Partie hätte für die Essinger nicht besser starten können. Nach zwei Minuten flankte Felix Nierichlo auf Niklas Weissenberger, der per Kopf auf Cristian Gilés Sanchez ablegte, welcher zum 1:0 abschloss.

 Ein Foto mit hoffentlich einmaligem Wert: Gruppenfoto mit Neuaufnahmen, Übertritten, Ehrungen und einer Entlassung ausnahmsweis

29 Neue treten trotz Krise der Lindauer Feuerwehr bei

Die vielen Einschränkungen, die Corona mit sich gebracht hat, ist auch an der Lindauer Feuerwehr nicht spurlos vorübergegangen. So musste die Jahreshauptversammlung 2021 entfallen, die Ehrungen und Beförderungen, Neueintritte und Ausscheidung wurden aber nun im Rahmen einer denkwürdigen kleinen Feier im Innenhof der Hauptwache durchgeführt.

„Die Kameradschaft musste in den vergangenen eineinhalb Jahren zurückstehen“, brachte die Oberbürgermeisterin Claudia Alfons einen wichtigen Punkt zur Sprache, der bei der Feuerwehr bekanntlich ...

 Preisträgerinnen und Preisträger der Klasse 10 a mit ihrem Klassenlehrer Herrn Lauer

Realschule Ochsenhausen verabschiedet Abschlussschülerinnen und -schüler

Auch die Abschlussschülerinnen und -schüler der Realschule Ochsenhausen haben nun ihre Zeugnisse erhalten. Vergangenen Freitag bekamen sie sie im Rahmen einer Feier überreicht. Zum ersten Mal fand diese in der Herrschaftsbrühlhalle statt – und noch dazu auf einer ovalen Bühne, die am Vortag in der Hallenmitte aufgebaut und vom Elternbeirat und Schülerinnen und Schülern liebevoll dekoriert worden war.

Nach einem musikalischen Auftakt durch die RSO Schulband begrüßte Schulleiter Frank Eckardt alle Anwesenden.

 Preisträgerinnen und Preisträger der Klasse 10 a mit ihrem Klassenlehrer Michael Lauer.

Realschule verabschiedet 96 Absolventen

96 Absolventinnen und Absolventen haben an der Realschule Ochsenhausen (RSO) ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Jahrgangsbeste mit der Bestnote von 1,0 sind Jasmin Sauter und Valentina Wachter.

Zum ersten Mal fanden die feierlichen Zeugnisübergaben an der Realschule Ochsenhausen für die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler der zehnten Klassenstufen in der Herrschaftsbrühlhalle statt. Die Bühne hatten Elternbeirat und Schülerinnen und Schülern liebevoll dekoriert.

Der SV Ringschnait (links Joshua Steinmayer) gewann in der ersten Runde des Bezirkspokals gegen die SF Schwendi (hier Serkan Tok

Bezirkspokal: SV Ringschnait bezwingt Schwendi

Der SV Steinhausen (gegen den BSC Berkheim) und der SV Ringschnait (gegen die SF Schwendi) haben am Sonntag die Bezirksliga-Duelle in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals Riß gewonnen. Für eine große Überraschung sorgte der A-Kreisligst SV Winterstettenstadt, der den Bezirksligist SGM Warthausen/Birkenhard bezwang. Die zweite Runde ist für Sonntag, 8. August, terminiert.

SV Ringschnait II – SV Erolzheim 1:6 (0:3). Die Gastgeber spielten gut mit, sorgten aber durch individuelle Fehler immer wieder für Tore der Gäste.

 Langjährige Mitglieder sind beim FV Viktoria geert worden. Unser Bild zeigt von links den Vorstand Finanzen, Kurt Neuhäusler ju

Freude aufs Günther+Schramm-Stadion

Im September wird am Wasseralfinger Erzstollen das Günther+Schramm-Stadion eingeweiht werden. Die großen Umbau- und Sanierungsarbeiten dort und die neue Namensgebung sind Thema bei der Mitgliederversammlung des Fußballvereins Viktoria Wasseralfingen gewesen.

Nachdem nahezu alle Veranstaltungen in den letzten zwölf Monaten abgesagt werden mussten, freute sich der Vorstand Finanzen und Geschäftsführer des Vereins, Kurt Neuhäusler, die „Viktoria-Familie“ endlich wieder persönlich begrüßen zu können.