Suchergebnis

Pamela Anderson

Pamela Anderson trennt sich vom fünften Ehemann

Nur zwölf Tage nach ihrer Hochzeit hat „Baywatch“-Star Pamela Anderson (52) ihre fünfte Ehe schon wieder auf Eis gelegt. Sie und ihr Ehemann, der Filmproduzent Jon Peters (74, „A Star is Born“, „Batman“) wollen sich getrennt voneinander Zeit für Überlegungen nehmen, was sie „vom Leben und voneinander“ wollen, teilte Anderson am Sonntag in einem Statement der Deutschen Presse-Agentur dpa mit und bestätigte damit US-Medienberichte.

„Das Leben ist eine Reise und die Liebe ist ein Prozess“, erklärte Anderson weiter.

Nach zwölf Tagen Ehe: Pamela Anderson trennt sich

Nur zwölf Tage nach ihrer Hochzeit hat „Baywatch“-Star Pamela Anderson ihre fünfte Ehe schon wieder auf Eis gelegt. Sie und ihr Ehemann, der Filmproduzent Jon Peters wollen sich getrennt voneinander Zeit für Überlegungen nehmen, was sie „vom Leben und voneinander“ wollen, teilte Anderson in einem Statement der Deutschen Presse-Agentur mit und bestätigte damit US-Medienberichte. Die beiden hatten am 20. Januar im kleinen Kreis geheiratet, kennen sich aber schon seit Mitte der 1980er Jahre.

Pamela Anderson und Jon Peters haben geheiratet

Pamela Anderson heiratet Produzenten Jon Peters

Überraschungshochzeit im kalifornischen Malibu: Die ehemalige „Baywatch“-Darstellerin Pamela Anderson (52) hat dem Filmproduzenten Jon Peters (74, „A Star is Born“, „Batman“) ihr Jawort gegeben. Die Feier fand im privaten Kreis in Malibu statt, wie Andersons Sprecherteam bestätigte.

„Pamela und Jon lieben sich sehr“, hieß es in der Mitteilung. Für beide Partner ist es die fünfte Ehe. Mitte der 1980er Jahre hatten sich Peters und Anderson in der legendären Playboy-Mansion in Los Angeles kennengelernt und waren damals miteinander ...

Der VLK-Lehrer und Schlagzeuger Slavik Stakhov präsentiert sich bei der „Sinfonischen Weihnacht“ als Solist.

VLK-Orchester spielt „Sinfonische Weihnacht“

Das Sinfonieorchester des Vorarlberger Landeskonservatoriums (VLK) lädt für Sonntag, 15. Dezember, zu einem seiner musikalischen Höhepunkte des Jahres ein – der traditionellen „Sinfonischen Weihnacht“. Im Festsaal spielt das Sinfonieorchester unter der Leitung von Benjamin Lack „Speaking Drums“ von Péter Eötvös und die vierte Sinfonie von Pjotr Iljitsch Tschaikowski. Solist ist der Schlagzeuger Slavik Stakhov.

„Unser Sinfonieorchester hat sich unter Benjamin Lack zu einem Klangkörper entwickelt, der auf höchstem Niveau agiert“, sagt ...

Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Rennfahrerdrama „Le Mans 66“ mit Matt Damon

Donnernde Kisten, quietschende Reifen, spektakuläre Überholmanöver und katastrophale Unfälle - das 24-Stunden-Rennen von Le Mans ist eines der berühmtesten Langstreckenrennen der Welt. Und lange galt es auch als eins der gefährlichsten.

Auf der Kinoleinwand lieferten sich 1971 Hollywood-Star Steve McQueen und der deutsche Schauspieler Siegfried Rauch ein halsbrecherisches Rennen in dem dokumentarisch anmutenden, fiktiven Drama „Le Mans“.

Im Dezember 2018 verstarb in Köln der Aalener Musiker und Komponist Andreas Lonardoni.

Konzert erinnert an Andreas Lonardoni

Ein Konzert am Dienstag, 17. September, um 20 Uhr im Frapé in der Julius-Bausch-Straße erinnert an den im Dezember 2018 in Köln verstorbenen Aalener Musiker und Filmkomponisten Andreas Lonardoni. Joachim Becker, langjähriger musikalischer Begleiter von Andreas Lonardoni, bringt unter dem Titel „Tribute to Andreas Lonardoni“ namhafte Musiker ins Frapé.

Joachim Becker & Friends spielen anlässlich des Tribute-Konzertes für den im Dezember vergangenen Jahres verstorbenen Aalener Bassisten Andreas Lonardoni Funk und Fusion.

„Long Tall Sally“ oder „Blue Suede Shoes“ lautet die Zugaben-Frage ans Publikum. Southmade zeigen sich großzügig. Sie geben alle

Rock’n’Roll – gemacht im Süden

Wenn Southmade auftreten, bebt die Bude. Die Mitglieder der fünfköpfigen Band aus dem Süden sind in Vorarlberg, Ravensburg, Baindt und Markdorf beheimatet, ihre Musik stammt aber aus den Weiten des Landes der unbegrenzten Möglichkeiten. Was die Alemannen daraus machen, ist laut, fetzig und mitreißend: Rock ’n’ Roll in bester Spielart, womit sie das Publikum im Oberteuringer Kulturhaus Mühle nicht zum ersten Mal in Schwung gebracht haben.

Jon Burrows nennt sich der Sänger, kein Schelmenstreich, aber eine Anspielung auf den King Elvis ...

Spider-Man: Far from Home

„Spider-Man: Far from Home“ - Auf Klassenfahrt

Auch nach dem erfolgreichen „Endgame“ der Avengers geht’s weiter mit Comic-Verfilmungen aus dem Hause Marvel: Ein neuer Spider-Man kommt in die Kinos. Bereits zum fünften Mal wird er verkörpert vom jungen britischen Darsteller Tom Holland.

Erneut führte Jon Watts Regie. Eine kleine Überraschung ist, dass sich Jake Gyllenhaal („Brokeback Mountain“) ins Schauspielerensemble einreiht - zu dem auch Darsteller wie Jacob Batalon und Zendaya (beide unter anderem bekannt durch ihren Auftritt im vorangegangen „Spider-Man“-Film aus dem Jahr ...

Spider-Man: Far from Home

„Spider-Man: Far From Home“ mit Tom Holland

Die Superheldensaison ist in vollem Gange. Nach dem großen „Avengers“-Finale „Endgame“ mit Hulk, Thor, Iron Man und Konsorten geht nun ein schmaler Junge namens Peter Parker alias Spider-Man mit einem neuen Filmabenteuer ins Rennen.

„Spider-Man: Far From Home“ ist das zweite Solo-Abenteuer des Spinnenmannes mit Tom Holland in der Hauptrolle. 2017 debütierte der Brite in „Spider-Man: Homecoming“ als Spinnenheld. Nun erstmalig mit dabei: Jake Gyllenhaal.

Gute Laune, großer Erfolg: Bei der Baskenland-Rundfahrt feierte Emanuel Buchmann seinen ersten Etappensieg auf der Worldtour.

Radprofi Emanuel Buchmann: „Die erfolgreichste Woche meiner Karriere“

Bei der Baskenland-Rundfahrt hat Emanuel Buchmann zum ersten Mal in seiner Karriere eine Etappe bei einem Worldtour-Rennen gewonnen. Der Bergspezialist vom deutschen Team Bora-hansgrohe setzt sich auch für den Saisonhöhepunkt, die Tour de France, große Ziele. Thorsten Kern hat mit dem 26-jährigen Buchmann über die aktuelle Radsaison gesprochen.

Herr Buchmann, war die Baskenland-Rundfahrt mit Gesamtrang drei bislang Ihr bestes Rennen der Karriere?