Suchergebnis

 Der SV Reute (rechts Lars Stöckler) und der SV Haisterkirch (links Tobias Maucher) haben ihre Spiele gewonnen.

Reute schießt sich aus dem Tabellenkeller

Der SV Reute hat am achten Spieltag der Kreisliga A I deutlich mit 7:3 gegen den SV Ankenreute gewonnen und mit dem zweiten Sieg in Folge den Anschluss zur oberen Tabellenhälfte wiederhergestellt. Dort punkteten die SG Aulendorf (5:1 gegen Molpertshaus) und ihre Verfolger jedoch allesamt. Wolpertswende kommt gegen die FG 2010 zwar nicht über ein Remis hinaus, sichert sich aber dennoch den dritten Tabellenplatz. Punktgleich rangiert der SV Haisterkirch nach dem 4:2-Sieg gegen den TSV Berg II auf Rang vier.

 Die SGM Dietmanns/Hauerz (Christian Gregg) schoss am Sonntag zu Hause zwar vier Tore, doch das reichte gegen den SV Haisterkirc

Elf-Tore-Spektakel in Dietmanns

Am fünften Spieltag der Kreisliga A (Staffel 1) hat die SG Aulendorf erneut Stärke demonstriert – 4:0 hieß es am Ende beim SV Wolfegg. Der formstarke SV Wolpertswende unterlag überraschend in Ankenreute (2:4). Haisterkirch siegte in einem verrückten Fußballspiel mit 7:4 in Dietmanns.

SGM Dietmanns/Hauerz – SV Haisterkirch 4:7 (3:2). – Tore: 1:0 Tobias Reiss (5.), 2:0 Achim Gapp (7.), 2:1, 3:2, 3:5 Jakob Schuschkewitz (15., 40., 70.), 3:1, 4:5 Enas Mamudi (19.

 Keine Tore gab es beim Spiel des SV Haisterkirch (links Julius Wagner) gegen den SV Reute (Lars Stöckler).

Torloses Derby in Haisterkirch

Am vierten Spieltag der Fußball-Kreisliga AI hat die SG Baienfurt dank des 2:1-Sieges gegen den bisherigen Spitzenreiter SV Wolfegg die Tabellenspitze erobert. Die SG Aulendorf gab sich auch in ihrem dritten Spiel keine Blöße – 6:2 hieß es gegen die FG 2010 WRZ. Im Tabellenkeller warten Molpertshaus (2:4 gegen Berg II) und Eschach II (1:3 gegen SG Dietmanns/ Hauerz) weiterhin auf ihre ersten Punkte.

SV Haisterkirch – SV Reute 0:0. – In Hälfte eins sahen die Zuschauer in Haisterkirch ein an Höhepunkten armes Spiel.

 Als Absteiger natürlich Mitfavoriten auf den Aufstieg: Der SV Oberzell (links Felix Tremmel) und die SG Kißlegg (Simon Praschak

Fußball-Bezirksliga startet in eine Hammersaison

Es ist ein ungewöhnlicher Saisonauftakt. Mit zwei Wochenspieltagen startet die Fußball-Bezirksliga am Mittwoch mit der Begegnung TSV Heimenkirch gegen Aufsteiger TSG Bad Wurzach (18.30 Uhr) in die Saison 2019/20. Die restlichen acht Begegnungen sind am Donnerstag. Der zweite Spieltag geht eine Woche später am 21./22. August über die Bühne. Grund für den Start mit zwei Englischen Wochen: „Wir wollen dem Bezirkspokal (an diesem Wochenende, Anm. der Red.

 Meisterlicher Jubel beim SV Bergatreute nach dem 2:0 in Grünkraut.

Bergatreute feiert den Aufstieg

Am letzten Spieltag der Fußball-Kreisliga AI hat der SV Bergatreute mit 2:0 in Waldburg gewonnen und sich somit die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga Bodensee gesichert. Im Tabellenkeller müssen der SK Weingarten und der TSB Ravensburg den bitteren Gang in die Kreisliga B antreten.

SGM Waldburg/ Grünkraut – SV Bergatreute 0:2 (0:1). – Tore: 0:1 Jakob Dörr (21.), 0:2 Arimiyaou Agbere (88.). – Der SVB hatte zunächst Schwierigkeiten, in die Partie zu finden – die Nervosität war dem Spitzenreiter ...

 Die Kandidaten der CDU Wolfegg für die Gemeinderatswahl. Vorne der Vorsitzende und stellvertretende Bürgermeister, Gerold Heinz

CDU Wolfegg stellt sich auf

Mit elf Kandidaten tritt die CDU Wolfegg zur Gemeinderatswahl am 26. Mai an. „Ich bin sehr glücklich über die Zusammenstellung der Bewerberliste. Sie ist eine hervorragende Mischung von Persönlichkeiten“, wird Johannes Fürst zu Waldburg-Wolfegg und Waldsee in einer Pressemitteilung zur Nominierungsversammlung zitiert. Gleichzeitig bedankte er sich beim Vorsitzenden der CDU Wolfegg, Gerold Heinzelmann, für die Bemühungen auf der Suche nach den Kandidaten, „die immer schwieriger wird“.

Das sind die CDU-Kandidaten für die Wahl des Biberacher Gemeinderats am 26. Mai.

Johannes Walter führt die CDU-Liste an

Der CDU-Stadtverband Biberach hat 32 Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 nominiert. Die jüngste Kandidatin ist 18 Jahre alt, der älteste 72 Jahre.

„Wir wollen die Zukunft für Biberach gestalten und sind überzeugt, dies mit der bunten Vielfalt unserer Kandidatinnen und Kandidaten aktiv tun zu können. Besonders freue ich mich darüber, dass wir dafür auch einige junge Menschen gewonnen haben“, sagt der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Christian Jäger.

 Der SV Baindt (Johannes Schnez) gewann überraschend gegen Beuren (Torwart Moritz Birker, links Manuel Bodenmiller).

Beuren strauchelt beim SV Baindt

Der 20. Spieltag der Fußball-Bezirksliga stand unter keinem guten Stern für den Zweiten SV Beuren, der dem abstiegsbedrohten SV Baindt mit 1:3 unterlag. Mit einem 1:1 beim FC Isny baute der SV Weingarten die Tabellenführung dagegen aus.

Zunächst lief alles nach Plan für den SV Beuren. Zwei Minuten waren gespielt, da versenkte Dominik Prinz den Ball im Lattenkreuz zum 1:0. Zwei Minuten später hatte Chris Karrer den zweiten Treffer auf dem Fuß, dann zeigte der SV Baindt Moral.

Eric Frenzel

Fragen und Antworten zur Nordischen Ski-WM

Bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld in Tirol haben Langläufer, Skispringer und Kombinierer an 13 Tagen bei insgesamt 22 Entscheidungen die Chance auf Gold, Silber und Bronze.

Die Athleten des Deutschen Skiverbandes (DSV) haben ein starkes Ergebnis von 2017 zu verteidigen, die Skisprung-Frauen bekommen einen neuen Wettbewerb. Die Deutsche Presse-Agentur beantwortet die wichtigsten Fragen zu den Titelkämpfen (19. Februar bis 3. März) in Tirol.

Das Lindauer Vokalensemble und das Wort-Duo Sabine Lorenz und Jürgen Widmer bescheren den Besuchern in St. Ludwig einen wunderba

Stimmen, die direkt aus dem Himmel kommen

Einen musikalischen und gleichsam literarischen Abend haben das Lindauer Vokalensemble unter der Leitung von Jörg Heide und das Wort-Duo Sabine Lorenz und Jürgen Widmer einem begeisterten Publikum in der fast vollbesetzten katholischen Kirche St. Ludwig beschert. Unter dem Titel „Und es begab sich zu der Zeit“ harmonierten die anspruchsvollen Chorstücke und ausgewählten Texte derart wunderbar miteinander, dass feierliche eineinhalb Stunden auf höchstem Niveau zum Ausklang des zweiten Advents garantiert waren.