Suchergebnis

Heinrich Bedford-Strohm

26 Vorschläge für Nachfolge von Bedford-Strohm

Für die Nachfolge des evangelischen Landesbischofs Heinrich Bedford-Strohm sind 26 Vorschläge eingegangen. «Dem Wahlvorbereitungsausschuss wurden insgesamt 26 Personen für die Wahl zum Landesbischof vorgeschlagen», teilte Johannes Minkus, Sprecher des Landeskirchenamtes, am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in München mit. 61 Kirchenvorstände, Verbände, Pfarrkapitel und Synodale beteiligten sich seinen Angaben zufolge an den Vorschlägen, einige Personen seien von mehreren Seiten vorgeschlagen worden.

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm

Vorschlagsfrist für neuen Landesbischof endet

Wer wird der neue Landesbischof oder die neue Landesbischöfin? An diesem Donnerstag endet die Vorschlagsfrist für einen Nachfolger von Heinrich Bedford-Strohm an der Spitze der evangelischen Kirche in Bayern. Wie viele Vorschläge eingegangen sind, soll aber erst am 22. September feststehen, wie das Landeskirchenamt mitteilte. Die Liste soll allerdings auch dann noch vorerst anonym bleiben. «Die Namen werden erst öffentlich gemacht, nachdem der endgültige Wahlvorschlag mit zwei bis fünf Personen feststeht», sagte Sprecher Johannes Minkus auf ...

 Die Herren 30 des TSV Eschach spielen auch in der kommenden Saison in der Tennis-Verbandsliga.

Eschach hält die Klasse – Bad Waldsee ist Meister

Die Damen 30 des TC Bad Waldsee sind in der Württembergliga Meister geworden. Drei Mannschaften hatten am Ende der Saison eine Bilanz von 4:1 Siegen – Bad Waldsee, der TSCH Esslingen sowie der TC 1903 Wangen. Bad Waldsee hat nach dem 9:0-Sieg im letzten Spiel der Saison gegen den SV Bühl aber ein Match mehr gewonnen als Esslingen und ist dadurch Erster. Die Herren 40 des TC Bad Waldsee haben dagegen das letzte Spiel in der Württembergliga beim TC Doggenburg klar mit 1:8 verloren und steigen ab.

Die Welle der Kirchenaustritte im Freistaat ebbt ab.

Katholische Kirche: Austrittswelle ebbt ab

Im Zuge der Missbrauchsfälle schnellten 2010 die Austrittszahlen in der katholischen Kirche nach oben. Nun aber melden Diözesen und Standesämter in Bayern wieder sinkende Zahlen, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab.

Das Erzbistum Bamberg etwa registrierte im ersten Quartal 2011 insgesamt 978 Austritte — und damit etwa 1000 weniger als in den ersten drei Monaten des Jahres 2010, als der Missbrauchsskandal seinen Höhepunkt erreicht hatte.