Suchergebnis

Sebastian Knoll (v.) hat das Führungstrikot der Interstuhl-Serie erfolgreich verteidigt.

Ungefährdete Siege für den RSV Seerose Friedrichshafen

Der RSV Seerose Friedrichshafen hat am vergangenen Wochenende bei zwei Sportevents mitgemischt – und das ziemlich erfolgreich. Sowohl beim Vier-Länder-Cup in Leutkirch als auch in Tieringen beim Etappenrennen der Interstuhl-Serie schafften es Fahrer des Vereins auf das Podest.

Einen Sieg trug Theresa Birk davon. In Leutkirch entschied sie das Rennen in der U17-Klasse für sich. Ihre Teamkollegin Nora Hübner kam direkt hinter ihr auf Platz zwei ins Ziel.

In der Frauenfußball-Bezirksliga Riß hat es im Sommer einige personelle Veränderungen bei den Vereinen gegeben.

Frauenfußball-Bezirksliga Riß: Wechsel in der Sommerpause 2021/22

In der Frauenfußball-Bezirksliga Riß hat es im Sommer einige personelle Veränderungen bei den Vereinen gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick.

SGM Baltringen/SchemmerhofenZugänge: keine.

Abgänge: keine.

Trainer: Josef Rupf/Roland Dreyer (beide wie bisher), Torsten Richter (Torwarttrainer/wie bisher).

Saisonziel: Vordere Tabellenhälfte.

Meisterschaftsfavorit: SV Mietingen II.

SGM Bellamont/Dietmanns/Hauerz IIZugänge: Lara Freisinger, Antonia Mader, Sarah Zupfer ...

Pater Johannes Baptist Schmid (v.l.), Pfarrvikar Gordon Asare und Abt Thomas Handgrätinger beim Auszug aus der Kirche nach dem F

Verenafest in Rot an der Rot gefeiert

Das traditionelle Verenafest in Rot an der Rot ist am Sonntag in der St. Verena Kirche zusammen mit dem 900-jährigen Jubiläum des Prämonstratenser Ordens gefeiert worden. Pater Johannes Baptist Schmid, Leiter der Seelsorgeeinheit Rot-Iller und Pfarrvikar Gordon Asare, zelebrierten mit Prälat Thomas Handgrätinger, von der Ordensgemeinschaft der Prämonstratenser den Festgottesdienst.

Heilige seien immer wieder überraschend. Es müsse uns berühren, „wenn wir immer noch von Menschen sprechen, die vor urdenkbarer Zeit gelebt haben und ...

Einen Schritt zu spät kam der SV Gosheim (rote Trikots) beim Spiel in Wellendingen, das der Gastgeber 2:0 für sich entschied. Me

SCW hat mehr Biss und drei Punkte

Der SC Wellendingen hat das Fußball-Bezirksliga-Derby gegen den SV Gosheim 2:0 (2:0) gewonnen. Für den Sportclub war es nach dem missglückten Auftaktspiel der dritte Pflichtspielsieg in Folge. Gosheim musste sich nach Siegen in Pokal und Meisterschaft wieder geschlagen geben.

Der Gast aus Gosheim musste ohne die vier Stammkräfte Luis Klaiber, Richard Bronner sowie David und Dominik Klemm antreten. Der erste Durchgang bestand auf beiden Seiten zunächst aus viel Stückwerk.

Das Erwin-Hymer-Museum in Bad Waldsee ist Schauplatz der Filmvorführungen.

Filmgenuss unter freiem Himmel

Vom Donnerstag, 19., bis Sonntag, 22. August, werden vor dem Erwin-Hymer-Museum vier Kinofilme unter freiem Himmel gezeigt, bei schlechtem Wetter ersatzweise zeitgleich im Saal des Museums. Dies teilt das Stadtkino Bad Waldsee mit.

Start des Kino-Events ist am Donnerstagabend mit dem Film „303“. In diesem Roadmovie huldigt Regisseur Hans Weingartner dem legendären Camper 303 von Hymer, erzählt aber auch eine lebenshungrige und romantische Liebesgeschichte zwischen Berlin und Gibraltar.

Seerosefahrer Markus Kaufmann erreichte beim Ischgl Ironbike den vierten Rang.

Positive Rennauftritte des RSV Seerose Friedrichshafen

Mehrere Radsportler haben den RSV Seerose Friedrichshafen bei verschiedenen Wettkämpfen gut vertreten. Die beste Platzierung brachte der Mountainbiker Markus Kaufmann an den See. Er belegte beim Ischgl Ironbike den vierten Platz. Sehr ordentlich präsentierten sich zudem die Amateurfahrer Yunus Yazici, Sebastian Knoll und Johannes Dobler.

Markus Kaufmann bewährte sich in einem hochkarätigen Fahrerfeld. Im Dress seinen Teams Texpa-Simplon schloss der Spitzensportler den Ischgl Ironbike auf einem vierten Gesamtplatz ab.

 Sie alle haben ihre Abitur erfolgreich abgeschlossen.

RNG-Abiturienten erzielen respektables Ergebnis

„Unter schwierigsten Bedingungen haben Sie ein Top-Resultat erreicht“, freute sich RNG-Schulleiter Michael Roth bei der Verabschiedung der diesjährigen Abiturienten. Alle zur mündlichen Abiturprüfung Angetretenen haben bestanden. Trotz G8 und trotz Corona schafften 78 Abiturientinnen und Abiturienten mit 2,09 eine hervorragende Gesamtleistung. Diese ist deutlich besser als der Landesdurchschnitt. Für vier Absolvent*innen wurde mit der 1,0 ein Traum wahr: Julius und Kilan Enderwitz, Alina Gosch und Philipp Eiser schlossen mit der besten aller ...

 Henning Schmidt-Beyrich (links, Schulleiter), Johannes Steinhauser (Preisträger/bester Schüler), Hubert Rauch (Klassenlehrer).

Ein Fach verhagelt ihm die Traumnote

Wenn sich das Schuljahr dem Ende entgegenneigt, wird die Stimmung an den Schulen meist gelöster und die Schülerinnen und Schüler freuen sich auf die sommerliche Auszeit in den großen Ferien. Besonders nach einem Jahr wie diesem, ist die Vorfreude auf einen entspannten Sommer noch greifbarer. Für viele ist das Ende des Schuljahres aber nicht nur eine kurze Verschnaufpause von der Schule, sondern für die Abschlussklassen bedeutet dies auch immer der Beginn eines neuen Lebensabschnittes.

Medaillen-Garant

Bereit für Tokio: Formbarometer des deutschen Teams

Mehr als 430 Athletinnen und Athleten schickt der Deutsche Olympische Sportbund zu den Sommerspielen nach Tokio. In Rio de Janeiro eroberte das deutsche Team vor fünf Jahren 42 Medaillen, davon 17 goldene. Wie sind die Aussichten in den 33 Sportarten diesmal?

Badminton: In den Einzeln dürften Yvonne Li und Kai Schäfer mit den Spitzenplätzen nichts zu tun haben. Bessere Chancen dürfte das Mixed-Doppel mit Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich als Weltranglisten-15.

 Das Bild zeigt die Klassenbesten beziehungsweise Preisträger in den Handwerksberufen: Marius Abele, Samuel Baudenbacher, Floria

122 Preise und 120 Belobigungen

70 Schülerinnen und 426 Schüler der Technischen Schule Aalen haben ihr Abschlusszeugnis erhalten und damit auch den theoretischen Teil der Facharbeiter- beziehungsweise Gesellenprüfung in verschiedenen Berufen der Industrie und des Handwerks absolviert. Allein achtmal wurde die Traumnote 1,0 erreicht.

Schulleiter Bernhard Wagner konnte aufgrund der Pandemielage auch in diesem Jahr die Preise nicht im Rahmen einer großen Berufsschulabschlussfeier in der Cafeteria übergeben.