Suchergebnis


 Der FC Ostrach muss am Sonntag nach Oberzell.

Eine Chance für die Jugend

Fußball-Landesligist FC Ostrach reist an diesem Sonntag zum bislang punktelosen Tabellenletzten FC Leutkirch. Anpfiff im Allgäu ist um 15.30 Uhr. Die Leutkircher mussten am vergangenen Wochenende eine 3:4-Niederlage in Mengen hinnehmen und gaben dabei eine zwischenzeitliche 2:0- und 3:1-Führung aus der Hand.

Doch auch der FC Ostrach geht mit einer Niederlage am vergangenen Wochenende ins Spiel. . Und so muss die Elf des Trainergespanns Timo Reutter/Christian Söllner beim Aufsteiger punkten.

 Der VfB Friedrichshafen (im blauen Trikot, von links: Michael Metzler und Nicolai Weissenbacher) schlägt Tabellenführer FC Ostr

VfB entführt die Punkte an den Bodensee

Der VfB Friedrichshafen hat in einer vorgezogenen Partie der Fußball-Landesliga am Freitagabend beim FC Ostrach mit 1:0 (0:0) gewonnen. Das Tor des Tages vor 300 Zuschauern erzielte Sascha Hohmann. „Heute war es ein Geduldsspiel“, befand VfB-Spielercoach Daniel Di Leo nach dem knappen Auswärtssieg.

Der VfB hatte im ersten Abschnitt mehr vom Spiel, die besseren Chancen hatte allerdings der FCO. Die Zebras ließen im eigenen Stadion die Häfler kommen und putzten dann mit ihrer Fünferkette alles weg – manchmal mit Glück.

 Markus Gipson (am Ball, im Zweikampf mit Michael Metzler) verliert mit dem FC Ostrach 0:1 gegen den VfB Friedrichshafen.

VfB entführt die Punkte an den Bodensee

Der VfB Friedrichshafen hat in einer vorgezogenen Partie der Fußball-Landesliga am Freitagabend beim FC Ostrach mit 1:0 (0:0) gewonnen. Das Tor des Tages vor 300 Zuschauern erzielte Sascha Hohmann.

Der VfB hatte im ersten Abschnitt mehr vom Spiel, die besseren Chancen hatte der FC Ostrach. Die Zebras ließen im eigenen Stadion die Friedrichshafener kommen und putzten dann mit ihrer Fünferkette alles weg – manchmal mit Glück. Zum Spiel hatte das Ostracher Trainergespann die Kette leicht modifizieren müssen, da Kapitän Johannes Irmler ...


 Nach zwei Niederlagen in der Landesliga hofft VfB-Spielertraiiner Daniel Di Leo (Mitte, beim Pokalsieg gegen den SV Kehlen vor

Den Anschluss wiederherstellen

Im ersten Spiel des fünften Spieltags der Fußball-Landesliga geht es für den VfB Friedrichshafen am Freitag um 19 Uhr nach Ostrach zum Tabellenführer. Die Mannschaft um Spielertrainer Daniel Di Leo will nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge und den Sturz auf Tabellenplatz neun den Anschluss an die Spitzengruppe wiederherstellen. Dort stehen derzeit der SV Kehlen – und eben der FC Ostrach.

Anders als bei den drei bisherigen Auswärtssiegen – Ostrach gewann jeweils 3:0 bei der TSG Balingen II und dem FV Altheim sowie 3:1 am ...


 Zunächst mal heißt es: Hinten dicht machen für den FC Ostrach und Verteidiger Stefan Hornstein (links) gegen den VfB Friedrich

Ostrach strotzt vor Selbstvertrauen

Mit dem VfB Friedrichshafen hat der FC Ostrach am heutigen Freitag (19 Uhr, Buchbühlstadion) einen starken Gegner vor der Brust. Die Mannschaft vom See ist ein heißer Kandidat auf den Titel in der Fußball-Landesliga.

Der Jubel nach dem Abpfiff im Derby gegen den FC Mengen war groß. Die Ostracher feierten einen verdienten Sieg. Die Grundlage für diesen Erfolg bildete ein starkes Kollektiv der Zebras. Nun kommt eine Mannschaft nach Ostrach, die mit Siegen über Berg und Weiler richtig stark in die neue Saison gestartet ist.

In der vergangenen Woche setzte sich Ostrach auch in den meisten Luftkämpfen in Altheim durch. Am Ende stand es 3:0 für die Zebr

Klotz-Brüder wollen auch Ostrach ärgern

Zum Lokalkampf nach Mengen reisen die Zebras aus Ostrach am heutigen Samstag. Das Spiel wurde von Sonntag auf Samstag vorverlegt. Es wird vermutlich ein höchst interessantes Duell. Zum ersten Mal duellieren sich die Teams dabei in der Landesliga.

Ihre erste Saisonniederlage mussten die Zebras letzten Samstag gegen den Aufsteiger aus Biberach einstecken. Das wurmte das Trainerduo gehörig. Die Niederlage gehörte der Kategorie „unnötig“ an.


Bei der Landesliga-Partie am Samstag gegen Biberach muss der FC Ostrach auf Johannes Irmler (links) verzichten: Er hat sich bei

Beide Teams müssen auf Spieler verzichten

Zu ungewohnter Zeit (18 Uhr) haben die Zebras vom FC Ostrach am Samstag, 1. September, ihren ersten Aufsteiger zu Gast. Nachdem die Ostracher am Mittwoch in Altheim ihr zweites Auswärtsspiel in Folge gewinnen konnten, wollen sie gegen den FV Biberach nun auch zu Hause gewinnen.

Beim verdienten Sieg in Altheim hatte der Gastgeber kaum eine Möglichkeit, sich gegen die zweikampfstarken Ostracher durchzusetzen und war am Ende chancenlos. Diesen Schwung will der FC Ostrach mit ins zweite Heimspiel der Saison nehmen.


Ladislav Varady (rechts) und Yannick Ender (hinten, 2.v.l.) gehören zu den jungen Spielern, auf die das Ostracher Trainerduo Re

Das neue Luxusproblem der „Zebras“

Der FC Ostrach startet am heutigen Freitag, mit der Partie gegen den FV Ravensburg II (19 Uhr, Buchbühlstadion) in die Saison in der Fußball-Landesliga. Nach dem Zwischenjahr mit dem Spieltertrainer-Gespann Simon Kober/Lukas Maier lenkt das neue Trainerduo Timo Reutter/Christian Söllner wieder von außen die Geschicke. Reutter war bereits in der Endphase beim FCO eingestiegen und trug wesentlich dazu bei, dass der FC Ostrach in seine inzwischen sechste Landesligasaison geht.


Samuel Gugglielmo (links) trifft zum zwischenzeitlichen 2:0 für den FC Ostrach. Am Ende heißt es 3:1 für die „Zebras“.

Ostrach und Mengen in Runde zwei

Der FC Ostrach und der FC Mengen sind die beiden verbliebenen Mannschaften im Pokal des Württembergischen Fußball-Verbandes aus dem Verbreitungsgebiet in der zweiten Runde. In der ersten Runde setzte sich der FC Ostrach am Samstag überraschend zu Hause gegen den Verbandsligisten FC Wangen mit 3:1 durch, der FC Mengen siegte beim TSV Blaustein am Samstag mit 2:1. Ebenfalls am Samstag schieden der FV Altheim, die SF Hundersingen und der FV Neufra/D.


Im Bezirkspokalfinale besiegten die Sportfreunde Hundersingen den FV Neufra/D. Am Samstag müssen die Sportfreunde reisen, währe

Zwei Teams sind zu Hause, drei auswärts

Gleich fünf Mannschaften aus dem Verbreitungsgebiet sind an diesem Wochenende in der ersten Runde des Württembergischen Verbandspokals am Start: Die Landesligisten FV Altheim, FC Mengen und FC Ostrach sowie Pokalsieger Sportfreunde Hundersingen und auch Finalist FV Neufra/D. Alle fünf Mannschaften spielen bereits am heutigen Samstag. Ostrach und Neufra sind zu Hause, Altheim, Mengen und Hundersingen müssen auswärts antreten. Das prominenteste Los hat wohl der FC Ostrach erwischt.