Suchergebnis

Oberbürgermeister, Bürgermeister und Verwaltungsmitarbeiter aus den Kommunen des Magischen Dreiecks auf der Visiopark-Baustelle

Magisches Dreieck tagt in Dinkelsbühl

Zu einer weiteren Arbeitssitzung des Magischen Dreiecks haben sich die Oberbürgermeister der drei großen Kreisstädte Crailsheim, Dinkelsbühl und Ellwangen zusammen mit den Bürgermeisterkollegen der elf Inliegergemeinden jetzt im Rathaus in Dinkelsbühl getroffen.

Das Treffen begann zunächst mit einem Besichtigungstermin der Großbaustelle an der Ellwanger Straße in Dinkelsbühl. Georg Habelt und Thomas Meiser informierten hier über das kurz vor der Fertigstellung befindliche SEAT-Schulungszentrum, über das derzeit im Bau befindliche ...

Ein Stethoskop

Online-Sprechstunde kommt im ganzen Südwesten

Die Online-Sprechstunde ist ab sofort für alle Mitglieder der Gesetzlichen Krankenversicherung in Baden-Württemberg möglich. Ein Modellversuch in Stuttgart und im Landkreis Tuttlingen sei problemlos angelaufen, und die Erfahrungen aller Beteiligten seien durchweg positiv, sagte Johannes Fechner, der stellvertretende Chef der Kassenärztlichen Vereinigung (KV), am Mittwoch. Deshalb werde das Angebot ausgeweitet. Das Projekt firmiert unter dem Namen DocDirect im Südwesten.

 Alles andere als ein Kinderspiel: ein neues Gesundeitszentrum soll auf dem Krankenhausgelände entstehen.

Gesprächsstoff: Alles noch offen - so ist die Kliniksituation in Riedlingen

Im Jahr 6 der Privatisierung gibt es noch immer keine Klarheit über die Zukunft der Gesundheitsversorgung in Riedlingen. Basis ist das Runde-Konzept, dem alle Beteiligten zugestimmt haben. Es sieht eine ambulante fachärztliche Versorgung und eine kleine Bettenstation vor. Doch trotz vieler Gespräche, Treffen und Konzepte ist in Riedlingen – im Gegensatz zu Biberach oder Laupheim – weiterhin vieles im Ungefähren.

Unsicherheitsfaktor 1: Der Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) muss zustimmen, dass ein Internist ...

„Meist beschweren sich diejenigen, die nichts in der Notaufnahme verloren haben“, sagt Stefan Kühner, Chefarzt der Zentralen Not

Oberarzt schimpft: „Die Notaufnahme ist die Müllhalde des Gesundheitssystems“

Nach einer Stunde steht die Diagnose fest: infizierte Thrombose in der Halsvene. Nicht ungefährlich. Stefan Kühner, Chefarzt der Zentralen Notaufnahme am Aalener Ostalb-Klinikum, zieht den Ultraschallkopf über den Hals des Patienten, dem das alles zu lange dauert. Er schimpft über die Wartezeit, schiebt es auf die Verwaltung. „Was Sie sagen, ärgert mich kolossal“, entgegnet Kühner, „das Warten auf Untersuchungsergebnisse dauert eben.“ Es überzeugt den Mann wenig.


Eine Aktivistin demonstriert gegen Hassnachrichten – ganz analog.

Hunderttausende beschweren sich über Hetze im Internet

Hunderttausende Beschwerden über Hetzbotschaften gegen YouTube, Twitter und Facebook: Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, das vor einem halben Jahr in Kraft getreten ist, hat erste Konsequenzen.

Ein erheblicher Teil der beanstandeten Inhalte wurde von den Plattformen fristgerecht gelöscht. Strafen mussten diese bislang nicht zahlen – weil sie den Auflagen des Gesetzes Folge leisteten, beim Kampf gegen Online-Hetze nicht blockierten. Das belegen erste Berichte, die die Netzwerke am Freitag vorgelegt haben.

Am Violoncello berührt Fynn Fechner mit seiner Improvisation über „La fille qui rève au Chabur“.

Gefühlvoll am Violoncello

An musikalischen Talenten mangelt es dem Lindauer Bodensee-Gymnasium sicherlich nicht. Die beim Sommerkonzert dargebotene Bandbreite und Qualität musikalischen Könnens überzeugte das Publikum, das anhaltend Beifall spendete. Und weil tatsächlich jeder Beitrag eine besondere Note enthielt, werden alle Musizierenden erwähnt.

Schwungvoll eröffnete das Gitarrenensemble unter Leitung von Elena Hager mit Guter-Laune-Musik und lateinamerikanischen Rhythmen den konzertanten Abend in der Mensa des Gymnasiums.

Freut sich über den Abschluss: der diesjährige Abiturjahrgang des Bogy.

82 Doppel-Null-Agenten der Vernunft erhalten die Lizenz zum Denken und Gestalten

Geschafft! Nach vielen Wochen und Monaten der Anspannung haben gestern 82 junge Menschen am Bodensee-Gymnasium ihr Abiturzeugnis erhalten. Alle, die zur Prüfung angetreten waren, haben bestanden – sechs von ihnen sogar mit der Traumnote 1,0. Was dies alles mit James Bond und mit dem Kurznachrichtendienst Twitter zu tun hat, erfuhren die Gäste der Abiturfeier in nachdenklichen und humorvollen Festansprachen.

James Bond – das ist doch jener Superheld, der als Doppel-Null-Agent die Lizenz zum Töten hatte.

Logo der Verbraucherzentrale

Union und SPD klären letzte Fragen zu Musterprozessen

Bei der geplanten Musterfeststellungsklage für Verbraucher haben Union und SPD letzte Streitfragen geklärt.

„Die letzten strittigen Punkte sind ausgeräumt“, sagte der rechtspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Johannes Fechner, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin nach einem Gespräch der zuständigen Berichterstatter aus den Fraktionen. „Der Zeitplan steht.“ Das Gesetzesvorhaben könne nun wie geplant am Donnerstag abschließend im Bundestag beraten werden und rechtzeitig zum 1.

Telemedizin-Projekt DocDirect

Südwest-Kassenärzte begrüßen mehr Freiraum für Telemedizin

Das Pilotprojekt zur Telemedizin der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) könnte Schule machen. Der Deutsche Ärztetag machte am vergangenen Donnerstag den Weg frei für eine ausschließliche Fernbehandlung durch in Deutschland ansässige Mediziner über digitale Medien. Die KVBW startete als erste ein solches Modell, bei dem der Patient sich nicht persönlich in der Praxis vorstellen muss, Mitte April in Stuttgart und Tuttlingen.

„DocDirect“ sei planmäßig angelaufen, teilte die KVBW mit.

Bekenntnis der Sana Kliniken wird vermisst

Bekenntnis der Sana Kliniken wird vermisst

Von der Protestbewegung zum konstruktiven Prozessbegleiter, so charakterisierte der alte und neue Vorstand mit Christoph Selg und Axel Henle an der Spitze die Entwicklung der Bürgerinitiative „Freundeskreis zum Erhalt der Riedlinger Klinik“. Auch ihr Aufgabenfeld hat sich verändert. Kämpfte sie einst gegen Verkauf und Auflösung des Riedlinger Krankenhauses, so ist sie jetzt bemüht, die Zukunft der Gesundheitsversorgung in Riedlingen zu sichern mit Ärztehaus, inklusive chirurgischer und internistischer Praxis und einer Betten-Etage als ...