Suchergebnis

Entwischte Kobra

1,40 Meter lange Kobra von Herne bleibt verschwunden

Das Drama um eine hochgiftige Kobra in einem Herner Mietshaus dauert an: Reptilien-Spezialisten der Feuerwehr Düsseldorf begannen am Mittwoch damit, die Kellerräume der insgesamt vier miteinander verbundenen Häuser genauestens abzusuchen.

„Die Suche wird ein paar Tage dauern“, sagte Marco Diesing von der Feuerwehr Herne. Mindestens so lange dürfen die 30 Bewohner aus Sicherheitsgründen weiterhin nicht in ihre Wohnungen zurück. Nur kurze Besuche, um persönliche Gegenstände zu holen, sind möglich.

Entwischte Kobra in Herne

Giftschlange bleibt verschwunden - „wahrscheinlich“ im Haus

Die Giftschlange von Herne bleibt verschwunden. Sie halte sich „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ weiterhin in dem Mehrfamilienhaus auf, in dem sie am Sonntag im Treppenhaus gesichtet wurde. Davon geht die Stadt Herne aus und beruft sich auf eine Einschätzung von Reptilienexperten.

Der Gebäudekomplex bleibt aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die 30 Bewohner können bis auf weiteres nicht in ihre Wohnungen zurück. Eine Fachfirma soll der Stadt jetzt helfen, die Schlange zu finden.