Suchergebnis

 Alban Beikircher inmitten der Vorstandsmitglieder des Förderkreises: Peter Balensiefen, Manfred Gruber, Axel Dengler, Frank Mül

JPO erhält Einladung zum Carl-Orff-Fest 2019

Einer guten Tradition folgend haben der künstlerische Leiter der Jungen Philharmonie Oberschwaben, Alban Beikircher, und Frank Müller als Vorsitzender des Förderkreises die neue Konzert-CD im Alten Kloster vorgestellt. Hörbeispiele bewiesen die hervorragende Klangqualität.

Wer bei einer CD-Präsentation nur Musik aus der Konserve erwartet, wird bei Veranstaltungen der Jungen Philharmonie Oberschwaben positiv überrascht. Dirigent Alban Beikircher hat stets etliche Liveauftritte in petto.

 Der Musikverein „Concordia“ lädt auch dieses Jahr wieder zum Jahreskonzert ein.

Michelwinnader Jahreskonzert unter dem Motto „Helden, Mythen, Legenden“

Unter dem Motto „Helden, Mythen, Legenden“ steht das Jahreskonzert des Musikvereins „Concordia“ Michelwinnaden, das am 15. Dezember im Burgsaal in Michelwinnaden stattfindet. Mit der Stückauswahl für das Jahreskonzert erinnert Dirigentin Karin Michele-Klösges an teilweise fast vergessene Helden, Mythen und Legenden, teilt der Musikverein in einem Presseschreiben mit.

Das Konzert wird mit der Schnellpolka „Unter Donner und Blitz“ von Johann Strauss Sohn eröffnet.

Der Verein hat sein Konzert genutz um zahlreiche Mitglieder und sogar Gründungsmitglieder zu ehren.

Akkordeonverein feiert 70-jähriges Bestehen

Der Akkordeon-Spielring Erbach hat am Samstag zum Adventskonzert in die Erlenbachhalle in Erbach eingeladen. Beim Konzert hat der Verein sein 70-jähriges Bestehen gefeiert. Joachim Bischof führte als Moderator durch den Abend.

Den Beginn der Feier in der gut gefüllten Erlenbachhalle übernahm das Schülerorchester des Akkordeon-Spielrings unter Leitung von Ivan Antonic mit dem Musikstück „Lambada Meeting“. Anschließend spielten die Schüler „An der schönen blauen Donau“ von Johann Strauß.

Zwölf Mundinger Musiker freuten sich über verdiente Auszeichnungen.

MV Mundingen konzertiert mit Schwung

Mit einem glänzenden Adventskonzert hat der Musikverein Mundingen am Samstag in der Granheimer Albhalle sein Können unter Beweis gestellt. Es endete mit einem heiterkeitserregenden Knalleffekt und per Triangel humorangereicherter Besinnlichkeit.

Mit Applaus wurden die 36 Jungmusiker in ihren hellgrünen Polohemden bei ihrem Einmarsch empfangen und lieferten unter der bewährten Leitung von Andreas Schnizer mit „Centuria“ von James Swearingen und „Pasadena“ von Jacob de Haan Kostproben ihrer Leistungsfähigkeit.

 Die Musikkapelle spielt beim Adventskonzert unter der Leitung von Christian Hepp.

Musikalische Reise vom unbekannten Land bis nach Afrika

Zusammen mit dem Jugendblasorchester hat die Musikkapelle Ettenkirch am Samstagabend in der gut gefüllten Ludwig-Roos-Halle zu einer vergnüglichen Reise mit buntem Programm durch die Musikwelt der Blasmusik eingeladen. Es war das jährliche Adventskonzert und doch sehr besonders, weil es zum letzten Mal unter der Leitung von Christian Hepp stattfand, der nach 13 Jahren Dirigat in der Musikkapelle wieder in die Reihen der Musiker zurück möchte.

Und es war das erste Konzert in Ettenkirch, bei dem das Jugendblasorchester im ...

Das Sinfonieorchester Friedrichshafen probt unter der Leitung von Joachim Trost im Cinema des Karl-Maybach-Gymnasiums.

Ein Wochenende mit Brahms und Liszt

Die ersten Takte der Sinfonie schwingen durch den Saal. Bratschen und Celli antworten auf Geigen und Fagotte, Hörner und Bässe legen den Grund. Nach ein paar Takten bricht Musikdirektor Joachim Trost ab: „Stellen Sie sich eine Bewegung vor, zu der kommen Sie einfach dazu. Sie müssen das nicht anstoßen.“ Der nächste Versuch gelingt besser. „Wiederholung ist die Mutter der Pädagogik“, sagt Trost.

Das Sinfonieorchester Friedrichshafen probt für sein Konzert kurz vor Weihnachten.

Ehrungen bei der Akkordeongruppe Tannhausen. Das Bild zeigt in der hinteren Reihe von links: Jakob Geywitz, Bernd Müller, Maria

Eine fantastische Zeitreise

Sie haben wirklich keine Kosten und Mühen gescheut: Die Mitglieder der Akkordeongruppe Tannhausen haben, verstärkt durch die vier Gastspieler Lucas Schmid (Pauken), Heinz Schmid (Bass), Claudia Traub (Akkordeon) und Mona Weingart (Klavier), zu ihrem 30. Vereinsjubiläum ein grandioses Konzert gegeben. In der festlich geschmückten, vollbesetzten Gemeindehalle wurde eine musikalische Zeitreise durch zurückliegenden drei Jahrzehnte geboten. Ein Programm vom Feinsten.

Von Marsch bis Musical: Mit ihrem abwechslungsreichen Programm haben die Dürnauer Musiker ihr Publikum begeistert.

Von Fanfarenklängen und Legenden

In festlichem Ambiente hat die Musikkapelle Dürnau ihr Jahreskonzert im Kursaal in Bad Buchau gespielt. Rund 50 Musiker begeisterten unter Leitung von Christian Neuburger mit einem abwechslungsreichen Programm – im Repertoire unter anderem Fanfarenklänge von Richard Strauss, moderne Kompositionen und Filmmusik. Juliane Widder führte das Publikum als Moderatorin durch den Abend.

Das Jahreskonzert ist für die Musikkapelle Dürnau der musikalische Höhepunkt im Vereinsjahr.

Gala-Sinfonie-Orchester bringt Werke von Johann Strauß auf die Bühne

Eine „Große Johann-Strauß-Gala“ findet am Sonntag, 20. Januar, um 15.30 Uhr im Konzerthaus Ravensburg statt. Mitglieder des Gala-Sinfonie-Orchesters Prag präsentieren Stücke des Walzerkönigs und seines Vaters, heißt es in einer Ankündigung.

Zusammen mit bekannten Solisten und dem Johann-Strauß-Ballett werden die Operetten aufgeführt. Zum Repertoire gehören Titel wie der „Kaiser-Walzer“, „Komm in die Gondel“, „Brüderlein und Schwesterlein“, „An der schönen blauen Donau“ und der „Radetzky-Marsch“.

 Als Gast begrüßen die Opernfestspiele Heidenheim schon zum zweiten Mal die Geigerin Leticia Moreno.

Opernfestspiele schenkenRosen zu Neujahr

Premiere im neuen Jahr: Gleich zweimal wird das Neujahrskonzert der Heidenheimer Opernfestspiele gespielt. Am 4. und 5. Januar eröffnen im Festspielhaus CCH die Stuttgarter Philharmoniker – das Festspielorchester der OH! – das Jahr musikalisch mit einem exquisiten wie populären Programm nicht nur im Drei-Viertel-Takt.

Als Gast begrüßen die Opernfestspiele schon zum zweiten Mal die Geigerin Leticia Moreno, die beim letzten Mal mit Tschaikowskis Konzert brilliert hatte.