Suchergebnis

 Das Merlin-Ensemble spielt zum 25-jährigen Bestehen des Vereins Gammertinger Schlosskonzerte: Martin Walch (v.l.), Violine und

Merlin-Ensemble spielt zum 25-jährigen Bestehen der Schlosskonzerte

Mit einem Kammermusikabend mit dem Merlin-Ensemble aus Wien hat der Verein Gammertinger Schlosskonzerte am vergangenen Samstag sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Vorsitzender Edwin Stern begrüßte das Publikum und dankte den zahlreichen Unterstützern, Helfern und Sponsoren, ohne die die vielen qualitativ hochwertigen Veranstaltungen nicht möglich gewesen wären. Diesen Worten schloss sich Martin Walch, Leiter und erster Geiger des Merlin-Ensembles herzlich an.

 Im Rittersaal von Schloß Hohenberg sind die Stuttgarter Saloniker aufgetreten.

Mit Leichtigkeit und Eleganz

Sie sprühen vor Charme, spielen mit Leichtigkeit und Eleganz, beherrschen ihre Instrumente perfekt und ziehen ihr Publikum mit ihrer Kammermusik in den Bann: Die Stuttgarter Saloniker. Nicht anders war es beim Auftritt des Ensembles auf Schloss Hohenberg unter dem Titel „Jagd und Leidenschaft“.

Die Gäste wurden von Anne Gräfin Adelmann begrüßt, die passend zum Thema Hirschgulasch und Wein kredenzte. Doch im Vordergrund stand natürlich die Musik.

 Meisterhaftes Duo an der Orgel: Lisa Hummel und Marius Mack beim Konzert.

Meisterhaft mit vier Händen

In der Laupheimer Marienkirche gaben Lisa Hummel und Marius Mack ein ungewöhnliches Duo-Orgelkonzert an der Rensch-Orgel von 1998: Sie spielten vierhändig an der „Königin der Instrumente“ – und boten dabei eine meisterhafte Leistung. Lisa Hummel ist Organistin in der Gemeinde St. Petrus und Paulus in Laupheim. Ihr Kommilitone Marius Mack ist Kantor in der Kirchengemeinde Villingen.

Titel ihres Konzerts: „Mit vier Händen und Füßen.“ Es gibt kaum Original-Literatur für ein Orgelduo.


 Gitarristin Stefanie Böhm und Hackbrettspieler Komalé Akakpo bei der „Stunde der Kammermusik“ am Sonntag in Laichingen.

„Das war etwas Besonderes“

Großartig startete die erste „Stunde der Kammermusik“ am Sonntag nach der Sommerpause: Das Duo „Salz & Pfeffer“ eröffnete die zweite Jahreshälfte der Konzertreihe im Bürgersaal des Alten Rathauses. „Salz & Pfeffer“ – das sind Komalé Akakpo, einer der wenigen Profihackbrettspieler Deutschlands, und Gitarristin Stefanie Böhm.

Seit 2009 konzertieren die beiden zusammen, nun auch in Laichingen. Das dürfte besonders Organisator Volker Hausen gefreut haben, der durch eine Fernsehsendung auf das Duo aufmerksam wurde: „Ich war ...


 Eine ganze Reihe an Ausflügen unternahmen die Spaichinger Senioren bei der Freizeit.

Spaichinger erkunden den Chiemgau

34 Personen sind unter der Leitung von Pfarrer Johannes Thiemann zur Seniorenfreizeit der Evangelischen Kirchengemeinde Spaichingen nach Oberbayern in den Chiemgau gefahren. Untergebracht war die Gruppe in Oberaudorf, einem 5000 Einwohner zählenden Luftkurort. Von dort unternahm die Gruppe täglich Ausflüge.

Die Gegend ist geprägt durch markante Voralpenberge wie den „Zahmen Kaiser“ und den „Wilden Kaiser“, so eine Pressemitteilung. Bei einer Führung lernten die Teilnehmer Oberaudorf als schönen Ort kennen mit Badeseen, Wanderwegen, ...

Die Zürcher Inszenierung der „Gezeichneten“ findet packende Bilder für die unterdrückte Seele von Salvago (John Daszak, vorne).

Opernkritik: „Die Gezeichneten“ in Zürich

Ziemlich genau 100 Jahre nach der Frankfurter Uraufführung von Franz Schrekers „Die Gezeichneten“ ist nun die neue Spielzeit am Opernhaus Zürich mit diesem bedeutenden Musikdrama eröffnet worden. Die in jeder Beziehung glanzvolle Neuproduktion wurde bei der Premiere vom Publikum enthusiastisch gefeiert. Der rauschende Beifall galt dem Regieteam um Barrie Kosky ebenso wie den Gesangssolisten, dem Chor und dem riesigen Orchester unter der Leitung des Dirigenten Vladimir Jurowski.

 Johannes Fritsche und Pianistin Zhen Li erreichten die volle Punktzahl.

Die hohe Kunst des Singens

Eine Gesangsvorstellung auf höchstem Niveau haben die Gäste am Freitagabend im „Winkelraum“ der Kunststiftung Hohenkarpfen erlebt: Drei Sopranistinnen und zwei Baritone gaben bei der „Blauen Stunde“ Kostproben ihres überdurchschnittlichen Könnens.

„Wir gaben ihnen den Feinschliff“ meinte Peter Nelson von der Trossinger Musikhochschule am Ende der „Blauen Stunde“.

Den Feinschliff wollten alle 14 Duos bekommen, die aus ganz Europa, Amerika und dem fernen Asien zur 9.


Groß war das Interesse der vielen Besucher an den herrschaftlichen Räumen des Schlosses Ehrenfels.

Wieder fast 1000 Besucher im Schloss Ehrenfels

Alle Hände voll zu tun haben die Schlossführer am Sonntag in Ehrenfels gehabt. Die Besucher strömten in Scharen und informierten sich über die Schloss-Ehrenfels-Saint-André-Stiftung und die zugehörige Geschichte. Rebecca Freiin von Ritter zu Groenestyn und Johannes Freiherr von Ritter zu Groenesteyn führten zusammen mit einem Helfer knapp 1000 Besucher durch die historischen Räume und den Vorratskeller.

„Ein schöner, aber schwieriger Besitz!

Leonard Bernstein

Ein Leben für Musik - Leonard Bernstein zum 100.

Vielleicht war es eine seiner spontanen Eingebungen, als Leonard Bernstein sich 1989 dazu entschied, in den Finalsatz von Beethovens Neunter Symphonie einzugreifen.

Besondere Umstände - die Berliner Mauer war gerade gefallen, das Ende des Kalten Krieges stand bevor - erfordern besondere Mittel, und so dichtete der Dirigent den Text von Friedrich Schillers Ode „An die Freude“ kurzerhand um. Die Ode „an die Freiheit“ sang der Chor im Ost-Berliner Schauspielhaus nun.

Neben großartiger Musik boten die Roben auch was fürs Auge.

Das Geheimnis eines gelungenen Liedvortrags

Mit einem Galakonzert haben sich die kalifornischen Sänger des „SummerArts“-Kurses am Montagabend von Trossingen verabschiedet. Im gut besuchten Saal der Musikhochschule erklangen 28 Kunstlieder von neun Komponisten.

Drei Wochen lang hatten sich die Kursteilnehmer von dem Dozententeam um Professor Peter Nelson in die Geheimnisse eines gelungenen Liedvortrags einweihen lassen. Für das Abschlusskonzert hatten die fünf Baritone, zwei Tenöre, sechs Mezzo- und 15 Sopranistinnen sich mit vertonten Gedichten von 16 Lyrikern ...