Suchergebnis

 Nach sieben Jahren treffen der FC Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies und der FC Laiz wieder mal in einem Derby aufeinander. Hier v

Laiz hat im Derby den längeren Atem

Der FV Bad Saulgau baut seinen Vorsprung in der Kreisliga A 2 aus. Die Mannschaft von Markus Keller siegte bereits am Samstag mit 1:0 in Braunenweiler und profitierte davon, dass einige Verfolger ausrutschten: Die SGM Alb-Lauchert unterlag etwas überraschend beim SPV Türk Gücü (1:3), der SC Türkiyemspor kam über ein 1:1 gegen Bolstern nicht hinaus und der SV Sigmaringen stolperte in Ennetach (0:2). Sieger des Spieltags sind - neben dem FV Bad Saulgau - der SV Renhardsweiler, der die Punkte aus Frohnstetten entführte (4:1) und der FC Laiz, der ...

Das Ensemble Classic Brass legte in Walxheim einen beeindruckenden Auftritt hin. Im Bild der Tubist Roland Krem, der bei dem Sol

Classic Brass begeistert die Walxheimer

Das renommierte Kammermusik-Ensemble Classic Brass hat am vergangenen Samstag in Walxheim das Publikum in der voll besetzten Sankt-Erhardt-Kirche begeistert.

Mitte Oktober hatten die fünf Musiker von Classic Brass noch im Kulturpalast Dresden gespielt, jetzt gaben sie sich im kleinen Walxheim die Ehre. Anlass war das 60. Jubiläum des Walxheimer Posaunenchors.

Pfarrer Johannes Kolb freute sich über die hochkarätigen musikalischen Gäste, die in Walxheim ihr neuestes Programm „Amazing Moments“ vorstellten.

 Der alte Vorstand des TV Veringendorf trifft auf den neuen: Johannes Gauggel, Marius Heim, Sandra Bregenzer, Michael Pfister, S

Turnverein Veringendorf wählt neuen Vorstand

Der TV Veringendorf hat in seiner Hauptversammlung den Vorstand neu gewählt. Einstimmig sind der Vorsitzende Marius Heim, sein Stellvertreter Johannes Gauggel, Kassierer Bernd Gaiser und Schriftführerin Sandra Bregenzer bestätigt worden. Des Weiteren sind Jakob Gaiser (aktiver Beisitzer), Dennis Griener (passiver Beisitzer), Jugendwartin Amelie Gaiser, Fähnrich Franz Jürgen Miller sowie die Abteilungsleiter Pascal Kloss (Faustball), Svenja Grawunder (Turnen), Michael Pfister (Mountainbike), Wanderwart Daniel Bregenzer und der Festausschuss, ...

„Cantus Firmus“ begeistert unter der Leitung von Verena Gropper (links) in der Friedenskirche.

Chor singt hochkarätige geistliche Musik

Geistliche Musik ist am Sonntag vom Biberacher Kammerchor „Cantus firmus“ in der Friedenskirche vorgetragen worden. Der Chor ist fein ausgeglichen mit gleicher Zahl an Frauen und Männern. Vor knapp einem Jahr war die künstlerische Leitung von Peter Marx, der das Ensemble 13 Jahre geleitet hatte, an Verena Gropper übergegangen. Jetzt gab es unter der neuen Leiterin ein großes Konzertprogramm. Stilvoll begannen die Sänger mit Johann Sebastian Bach, von dem fünf Werke zu hören waren.

 Die SG Öpfingen (hier Linus Kohler) ließen ihrem Gegner SSG Ulm keine Chance.

Siege für TSV Erbach und SG Öpfingen

Ehingen - Der Saisonstart der Tischtennis-Herren I des TSV Erbach ist perfekt. Im zweiten Spiel der Landesklasse-Saison 2019/20 gelang auch der zweite Sieg. Die SG Öpfingen dominierte in ihrem Bezirksliga-Spiel gegen die SSG Ulm und der SC Bach gewann in Berg. Die Berger Damen I kamen in der Verbandsklasse auswärts zu einem 7:7.

Herren Landesklasse 7: Nach den Doppeln sah es zunächst nicht nach einem Erfolg der Gäste aus, denn nur Marcel Klein/Sefa Dogan gewannen ein Doppel.

 Eine klare Niederlage muss der SV Braunenweiler zu Hause gegen den SC Türkiyemspor hinnehmen.

SC Türkiyemspor ist weiter auf dem Vormarsch

Das war ein kurzer Arbeitstag für Dominik Herre von der SG Frohnstetten/Storz. In der 90. Minute von Spielertrainer Patrick Bach gebracht, genügte ein Foul, um zwei Minuten später „Opfer“ von Schiedsrichter Patrick Luhasz aus Albstadt zu werden. „Während man unsere Rote Karte geben kann, war die Rote Karte von Dominik Brillert ein Witz“, sagte Spielertrainer Bach nach der Begegnung. An der Tabellenspitze gab es keine Änderung. Der FV Bad Saulgau entledigte sich seiner Aufgabe in Bolstern mit einem 3:0, die SGM Alb-Lauchert war bereits am ...

Ein exquisites Zusammenspiel von Jung und Junggeblieben: von links Jonathan Hiese, Bruno Müller-Oerlinghausen und Manoel Reineck

Mit Saiten und Pfeifen vom Barock in die klassische Moderne

Unter dem Titel „Mit Saiten und Pfeifen“ haben am Sonntagabend Jonathan Hiese an der Orgel, sein Bremer Mitstudent Manoel Reinecke an der Violine und Bruno Müller-Oerlinghausen an der Querflöte ein exquisites Programm geboten, eine schöne Alternative zur Kombination von Bläsern und Orgel, die landauf, landab weitaus häufiger zu hören ist. Leider haben die Zuhörer die Pfarrkirche Maria, Hilfe der Christen längst nicht gefüllt.

Seine Wurzel hatte das Konzert in der Hausmusik im Hause Müller-Oerlinghausen.

Janine Jansen

Schleswig-Holstein Musik Festival ehrt Bach

Beim Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) dreht sich in diesem Jahr fast alles um Johann Sebastian Bach.

Bei vielen Konzerten steht mindestens ein Werk des Komponisten auf dem Programm - im Original, verjazzt, vertanzt oder karibisch interpretiert von einer Steelband. Dem 1685 im thüringischen Eisenach geborenen Johann Sebastian Bach ist die diesjährige Komponisten-Retrospektive gewidmet.

Porträtkünstlerin ist die niederländische Geigerin Janine Jansen.

 Ein anspruchsvolles Programm war beim Konzert in Ochsenhausen geboten.

Cello-Power pur beim Schwäbischen Frühling

Beim Konzert „Artists in Residence und Next Generation“ bei den Musikfestspielen Schwäbischer Frühling in Ochsenhausen, haben die Zuhörer im vollbesetzten Bibliothekssaal ein Konzert mit Cello-Power pur erlebt. Zahlreiche Studierende der Meisterklasse von Reinhard Latzko, aber auch andere, kamen aus ganz Europa nach Ochsenhausen, um Solostücke und auch Ensemblestücke mit den Festivalkünstlern vorzutragen.

Allen hochtalentierten Studierenden war ein sehr hohes Niveau mit atemberaubender Sicherheit und Souveränität in ihrem auswendig ...

 Im neuen Meßkircher Gemeinderat hält mit den Grünen eine neue Fraktion Einzug.

CDU verliert die absolute Mehrheit

Die CDU ist nach der Gemeinderatswahl am Sonntag zwar immer noch die stärkste Kraft im Meßkircher Gemeinderat, verliert aber die absolute Mehrheit. Neun Sitze bleiben der CDU noch im Rat. Mit vier Sitzen ziehen außerdem die Grünen neu in den Gemeinderat ein. Zwei Sitze, davon ein Ausgleichssitz, gibt es für die SPD, die bei der Wahl 2014 noch drei Sitze hatte. Auch die Freien Wähler verlieren einen Sitz und haben noch vier Mandate.

52,77 Prozent der Wahlberechtigten haben am Sonntag ihre Stimme abgegeben – im Vergleich zu anderen ...