Suchergebnis

 Herstellung von Kunststoffprodukten in der Stadt Ning’an in der nordostchinesischen Provinz Heilongjiang: Bundeswirtschaftsmini

EU-China: Ungleiche Verhältnisse

Europa kämpft gegen sprunghaft steigende Corona-Neuinfektionen – die Wirtschaft des wichtigen Handelspartners China dagegen lässt die Krise zunehmend hinter sich. Als erste große Volkswirtschaft der Welt hat China den Virus-bedingten Wachstumseinbruch wieder ausgebügelt. Im dritten Quartal wuchs die zweitgrößte Volkswirtschaft im Vergleich zum Vorjahr um 4,9 Prozent, wie das Pekinger Statistikamt am Montag mitteilte. Die Führung sieht die Pandemie seit Monaten weitestgehend unter Kontrolle.

Peter Altmaier

China-Investitionsabkommen: Altmaier sieht „große Brocken“

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht bei den Verhandlungen zwischen der EU und China über ein Investitionsabkommen noch „große Brocken“ auf dem Weg zu einer Einigung.

Altmaier sagte bei einer Konferenz des Asien-Pazifik-Ausschusses der deutschen Wirtschaft in Berlin, es gebe ein großes Wachstumspotenzial bei den Beziehungen mit Asien. Wichtig sei aber ein gleichberechtigter Zugang zu Märkten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel machte deutlich, sie sehe großes Potenzial in den Wirtschaftsbeziehungen mit ...

Einkaufsbummel in Peking

Chinas Wirtschaft legt weiter zu

Europa kämpft gegen sprunghaft steigende Corona-Neuinfektionen - die Wirtschaft des wichtigen Handelspartners China dagegen lässt die Krise zunehmend hinter sich.

Als erste große Volkswirtschaft der Welt hat China den Virus-bedingten Wachstumseinbruch wieder ausgebügelt. Im dritten Quartal wuchs die zweitgrößte Volkswirtschaft im Vergleich zum Vorjahr um 4,9 Prozent, wie das Pekinger Statistikamt am Montag mitteilte. Die Führung sieht die Pandemie seit Monaten weitestgehend unter Kontrolle.