Suchergebnis

Siemens Energy: Skeptische Aktionärsfragen zum Aufsichtsrat

Siemens Energy hat sich bei seiner ersten Hauptversammlung einer ganzen Reihe skeptischer Fragen zur Besetzung des Aufsichtsrats stellen müssen. Zahlreiche Aktionäre des im vergangenen Jahr von Siemens abgespaltenen Unternehmens befassten sich mit der Unabhängigkeit von Joe Kaeser. Der erst vor wenigen Tagen als Siemens-Chef abgetretene Manager ist Aufsichtsratschef bei Siemens Energy und soll diese Rolle auch weiterhin einnehmen.

„Die Wahl von Joe Kaeser hat durchaus ein Gschmäckle“, kritisierte Aktionärsvertreterin Daniela ...

Joe Kaeser und Roland Busch

Siemens: Milliardengewinn und neuer Chef

In den letzten Stunden als Siemens-Chef merkt man Joe Kaeser die Rührung dann doch noch an. Bevor er auf der Hauptversammlung seine Rede beginnt, muss sich der Manager mehrmals räuspern.

Doch dann zieht er in gewohnter Manier im großen Bogen Bilanz des vergangenen Jahres und seiner ganzen Amtszeit - inklusive gesellschaftlicher Einordnung.

Der Tag hat für Siemens, Kaeser und seinen Nachfolger Roland Busch gut begonnen. Mitten in der Corona-Krise hat das Unternehmen im abgelaufenen ersten Quartal des Geschäftsjahres einen ...

Dax

Dax baut Gewinnserie aus

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind optimistisch geblieben. Der Dax verzeichnete den dritten Handelstag in Folge Gewinne und schloss 0,71 Prozent höher bei 13.933,63 Punkten.

Dabei half auch ein Kurssprung bei den Aktien des Autobauers Daimler. In der Vorwoche war der Leitindex noch in einem nervösen Umfeld deutlich unter Druck geraten. Der MDax der mittelgroßen Werte legte um 0,49 Prozent auf 32.193,65 Punkte zu, nachdem er im frühen Handel ein Rekordhoch erreicht hatte.

Siemens

Siemens erhöht nach Milliardengewinn die Prognose

Ein Gewinnsprung gibt Roland Busch Rückenwind für seinen Start als Siemens-Chef. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres, für das er bereits die operative Verantwortung trägt, hat der Konzern 1,5 Milliarden Euro verdient, wie er am Mittwoch mitteilte. Das sind 38 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Nominell übernimmt Busch die Führung bei Siemens mit dem Ende der Hauptversammlung, die ebenfalls an diesem Mittwoch stattfindet.

Angesichts des laut Busch „außerordentlich guten Starts“ erhöht Siemens seine Prognose für das laufende ...

Hat in den vergangenen knapp acht Jahren den Siemens-Konzern radikal umgebaut: der scheidende Vorstandsvorsitzende Joe Kaeser.

Führungswechsel bei Siemens

Am heutigen Mittwoch bekommt Joe Kaeser noch einmal die große Bühne. Auf der Siemens-Hauptversammlung verabschiedet sich der Mann, der in den vergangenen knapp acht Jahren den Konzern radikal umgebaut hat. Es ist ein ruhiger Wechsel. Seit gut einem Jahr hat sich Nachfolger Roland Busch mit dem neu geschaffenen Titel als stellvertretender Vorstandsvorsitzender dafür warmgelaufen. Und nicht nur der Wechsel ist ruhiger als Kaesers eigener Start an der Siemens-Spitze, als 2013 nach einer Reihe von Gewinnwarnungen Vorgänger Peter Löscher den Hut ...

Joe Kaeser

Kaeser beklagt Digitalisierungs-Defizite in Deutschland

Der Umgang mit der Corona-Pandemie hat nach Ansicht des scheidenden Siemens-Chefs Joe Kaeser Deutschlands Schwächen bei der Digitalisierung deutlich aufgezeigt. Im Bayerischen Rundfunk sagte er, Deutschland sei im Vergleich zu anderen Industriestaaten zurückgefallen.

Das Corona-Jahr 2020 habe schonungslos offengelegt, was Digitalisierung bedeutet - und auch ihr Fehlen, sagte der Manager mit Blick auf die heimische Wirtschaft im „Interview der Woche“ auf B5 aktuell, das am Samstag ausgestrahlt wird.

Siemens

Siemens: Kurz vor Kaeser-Abschied auf Rekordkurs

Überraschend gute Zahlen haben die Siemens-Aktie kurz vor dem Abschied von Konzernchef Joe Kaeser in die Höhe schnellen lassen. Am Freitagmittag notierte das Papier des Münchner Konzerns im Xetra-Handel rund 5 Prozent im Plus bei Werten um 130 Euro. Um die im Herbst abgespaltene Siemens Energy bereinigt, erreichte das Siemens-Papier damit Rekordhöhen. Ohne die Bereinigung kam die Aktie ihrem bisherigen Höchststand aus dem Jahr 2017 zumindest nahe.

Bernd Pischetsrieder

Pischetsrieder soll Daimler-Aufsichtsrat führen

Daimler schiebt einen Generationswechsel an der Spitze seines Aufsichtsrats erstmal auf und setzt für die kommenden Jahre auf einen erfahrenen, aber auch nicht immer unumstrittenen Auto-Manager.

Bernd Pischetsrieder soll das Kontrollgremium künftig leiten und damit die Nachfolge des langjährigen Chefkontrolleurs Manfred Bischoff antreten, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.

Der 72-Jährige, der seit 2014 im Daimler-Aufsichtsrat sitzt, war in den 1990er-Jahren Vorstandschef bei BMW, nach der Jahrtausendwende stand er ...

Joe Kaeser

Weniger Gehalt für Siemens-Chef Joe Kaeser

Siemens-Chef Joe Kaeser bekommt für das letzte volle Geschäftsjahr an der Spitze des Konzerns weniger Geld als im Vorjahr. Je nach Berechnungsweise beträgt seine Gesamtvergütung für das abgelaufene Geschäftsjahr 9,3 Millionen beziehungsweise 6,9 Millionen Euro, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht. Vergangenes Jahr waren es noch 14,2 beziehungsweise 7,2 Millionen. Die jeweils höhere Zahl enthält zum Beispiel Zuflüsse, die sich aus Aktienoptionen ergeben.

Siemens

Kaesers letzte Siemens-Bilanz: Milliardengewinn trotz Krise

Joe Kaeser ist sichtlich zufrieden: Trotz Corona kann der scheidende Siemens-Chef bei seiner letzten Jahresbilanz einen Milliardengewinn vorlegen.

Zwar sank das Ergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr um ein Viertel, doch unter dem Strich stehen immer noch 4,2 Milliarden Euro, wie der Konzern am Donnerstag in München mitteilte. Dabei half ein Schlussspurt im vierten Geschäftsquartal: Alleine von Juli bis September verdiente Siemens 1,9 Milliarden Euro.