Suchergebnis

Yoric Ravet von Freiburg sitzt auf der Bank

Ravet verlässt Freiburg Richtung Frankreich

Yoric Ravet wird den Fußball-Bundesligisten SC Freiburg nach dieser Saison verlassen und zum französischen Zweitliga-Club Grenoble Foot 38 zurückkehren. „Wir haben uns mit Yoric auf die Vertragsauflösung geeinigt, um ihm einen Neustart zu ermöglichen“, sagte Freiburgs Sportvorstand Jochen Saier. Offensivmann Ravet bestritt in drei Jahren nur 14 Bundesliga-Spiele für die Badener, die Rückrunde der vergangenen Saison verbrachte er auf Leihbasis bei den Grasshoppers Zürich.

Freiburgs Trainer Christian Streich steht im Stadion

„Nicht einfach ein Job“: Streichs Bekenntnis zu Freiburg

Manchmal fehlen sogar dem sonst so meinungsstarken Christian Streich die passenden Worte. So zumindest wirkte es, als er am Freitagmittag mit etwas stockender Stimme seine Vertragsverlängerung als Cheftrainer beim SC Freiburg kommentierte. Obwohl sie für ihn doch eine „Selbstverständlichkeit“ gewesen sei, nicht einmal Verhandlungen seien notwendig gewesen.

„Wir haben die Abmachung, dass wir so lange zusammen weitermachen, bis einer sagt, ich will es nicht mehr - entweder der Verein oder ich“, sagte Streich, der am Tag zuvor 55 Jahre ...

Reaktionen zum Spiel SC Freiburg - Bayer Leverkusen (0:1)

Trainer Christian Streich (SC Freiburg): „Es ist brutal gegen diese Mannschaften zu spielen, weil sie eine unglaubliche Qualität auf der Bank und auf dem Platz haben. Heute haben wir gegen eine hochmotivierte Leverkusener Mannschaft ein aus meiner Sicht und für unsere Möglichkeiten perfektes Spiel gemacht. Sie haben sich super gecoacht, super verstanden. Und dann ist Kai Havertz bei Leverkusen, da kriegen wir dreimal den Tunnel und der Ball geht rein, das ist genial.

Jochen Saier

SC Freiburg will Umzug ins neue Stadion nur mit Zuschauern

Fußball-Bundesligist SC Freiburg will erst ins neue Stadion umziehen, wenn wieder Zuschauer erlaubt sind. „Das sollte Hand in Hand ineinander übergehen. Ohne Zuschauer macht es keinen Sinn“, sagte SC-Sportvorstand Jochen Saier am Rande des Spiels gegen Bayer Leverkusen am Freitagabend dem Streamingdienst DAZN.

Die neue 35 000-Zuschauer-Arena im Freiburger Norden wird aber ohnehin noch nicht zum Start der Saison 2020/21 fertiggestellt sein.

Logo des SC Freiburg

SC Freiburg will Mannschaftstraining aufnehmen

Der SC Freiburg plant nach der Erlaubnis der Politik zur Bundesliga-Fortsetzung am Donnerstag die Rückkehr ins Mannschaftstraining. Der Club sei in „abschließenden Gesprächen mit den zuständigen Stellen“, heißt es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Bislang haben die Breisgauer wegen der Coronavirus-Pandemie unter strengen Auflagen in Kleingruppen und ohne Zweikämpfe trainiert. Andere Fußball-Erstligisten hatten bereits Einheiten in Mannschaftsstärke absolviert.

Der Fußballspieler Yannik Keitel

Talent Keitel unterschreibt Profivertrag beim SC Freiburg

Nachwuchsspieler Yannik Keitel ist beim Fußball-Bundesligisten SC Freiburg zum Profi aufgestiegen. Über die Vertragslaufzeit des 20 Jahre alte Mittelfeldspielers machten die Badener am Donnerstag wie gewohnt keine Angaben. Am 29. Februar war Keitel beim 0:1 in Dortmund erstmals von Trainer Christian Streich in der Bundesliga eingesetzt worden.

„Yannik ist mit einem hohen Maß an Spielintelligenz ausgestattet und ist im zentralen Bereich sehr flexibel einsetzbar“, sagte SC-Vorstand Jochen Saier über den Spieler, der bereits als ...

Mario Gomez spielt während des Trainings in Kleingruppen den Ball

VfB Stuttgart und SC Freiburg zurück auf dem Rasen

Auch die Fußballprofis des SC Freiburg und des VfB Stuttgart sind zurück auf dem Trainingsplatz. Der badische Erstligist und der schwäbische Zweitligist nutzten am Dienstag die neue behördliche Ausnahmegenehmigung für erste Trainingseinheiten in kleinen Gruppen mit maximal fünf Profis. Unter strengen Hygiene- und Abstandsregeln aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist das nach mehr als drei Wochen ausschließlich individueller Heimarbeit nun auch in Baden-Württemberg wieder möglich.

Christian Streich

SC Freiburg mit Training in Zweiergruppen

In Zweiergruppen und ohne Zweikämpfe wird der SC Freiburg nach der behördlichen Ausnahmeerlaubnis an diesem Dienstag wieder ins Training einsteigen. Der Ablauf ist nach Vereinsangaben so geplant, dass sich die einzelnen Gruppen nicht begegnen.

Aufgrund der Ausweitung des Coronavirus sollen die Profis von Trainer Christian Streich zudem bereits umgezogen zum Trainingsgelände kommen und zu Hause duschen. „Wir haben ein umfassendes Gesamtkonzept zur möglichen weiteren Vorgehensweise erarbeitet“, sagte SC-Vorstand Jochen Saier.

Ausnahmeerlaubnis

SC Freiburg mit Training in Zweiergruppen

In Zweiergruppen und ohne Zweikämpfe wird der SC Freiburg nach der behördlichen Ausnahmeerlaubnis am 7. April wieder ins Training einsteigen. Der Ablauf ist nach Vereinsangaben so geplant, dass sich die einzelnen Gruppen nicht begegnen.

Aufgrund der Ausweitung des Coronavirus sollen die Profis von Trainer Christian Streich zudem bereits umgezogen zum Trainingsgelände kommen und zu Hause duschen. „Wir haben ein umfassendes Gesamtkonzept zur möglichen weiteren Vorgehensweise erarbeitet“, sagte SC-Vorstand Jochen Saier.

Fortuna-Profis

Gehaltsverzicht und Kurzarbeit in Düsseldorf und Freiburg

Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf schickt einen Teil seiner Mitarbeiter wegen der Coronavirus-Pandemie von Anfang April an in Kurzarbeit.

Zudem verzichtet der gesamte Club-Vorstand auf einen Teil seiner Bezüge und stimmte einer Stundung weiterer Ansprüche zu. Von den Profis soll es eine eigene Solidaraktion geben. Das teilte die Fortuna am Sonntag mit. Einzelheiten wollte der Club noch nicht nennen.

„Wir tun alles dafür, um die negativen Auswirkungen, die das Corona-Virus auf den Fußball und die Fortuna hat, so ...