Suchergebnis

 Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga B I haben sich der Tabellenführer SGM Rot/Haslach II und der Zweite, die TSG Achstetten I

Kein Sieger im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga B I haben sich der Tabellenführer SGM Rot/Haslach II und der Zweite, die TSG Achstetten II, 2:2 getrennt. Der BSC Berkheim II und der TSV Kirchberg II kamen zu ihren ersten Saisonsiegen.

SGM Rot/Haslach II – TSG Achstetten II 2:2 (2:2). Das Spitzenspiel hatte ein hohes Kreisliga-B-Niveau und wurde intensiv geführt. Die Gastgeber steckten einen zweimaligen Rückstand weg, in Halbzeit zwei hatten beide Chancen zum Sieg.

 David Mayer (hier noch im Trikot des SV Ochsenhausen) ist in der Sommerpause zum FC Wacker Biberach gewechselt.

Fußball-Kreisliga A II Riß: Wechsel in der Sommerpause Saison 2019/20

In der Fußball-Kreisliga A II Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

TSG Achstetten

Zugänge: Matthias Benkovic (FV Olympia Laupheim), Justin Mehle, Fabian Scheck, Semi Alemdag, Daniel Rothenbacher, Daniel Lochbühler, Lucca Fundel, Mert Arici, Nico Wiest, Johannes Mohr (alle eigene Jugend). Abgänge: Markus Czerwinka (SG Ersingen), Reiner Boscher, Roland Dreja (beide Karriereende).

Kommunal- und Europawahlen 2019.

Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.

 Valerie Ott (Mitte) ist die Rälle-Bruddelsiegerin 2019. Zunftmeister Jochen Fundel (von links), Zeremonienmeister Gerold Hofmai

Valerie Ott bruddelt sich an die Spitze

90 Jahre Narrenzunft, 45 Jahre Bruddelsupp: Ein zweites Jubiläum feierte die Narrenzunft Rälle am Fasnetsdienstag in der Rentalhalle. „Oimol bruddla, oimol schnupfa, oimol rutscha hähähä…“, hallte das tradtionelle Brudelllied unzählige Male durch die Halle. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen stand Valerie Ott als Siegerin fest.

Nachdem das närrische Publikum Zunftmeister Jochen Fundel in der Litanei versicherte, dass alles seine Ordnung habe, trat Zeremonienmeister Gerold Hofmaier in die Bütt: „Die Zwiefalter Bruddel isch a seltenes ...

 Elmar Herter überreichte Stephan Fischer, Herbert Ott und Michael Bader im Namen der VFON die bronzene Ehrennadel für ihr langj

Verdiente Narren geehrt

Seit vielen Jahren sind Michael Bader, Stephan Fischer und Herbert Ott für die Narrenzunft Rälle ehrenamtlich im Einsatz. Die Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte (VFON) würdigte dieses Engagement nun im Rahmen des Zunftmeisterempfangs vor dem Narrensprung am Fasnetssonntag. Brauchtumsmeister Elmar Herter überreichte den Narren die bronzene Ehrennadel.

Michael Bader sei schon lange als Maskenträger dabei. Im Jahr 1999 nahm er sich der Technik beim Zunftball an, 2009 folgte die Wahl in den Zunftrat.

 Begleitet von Livemusik auf Akkordeon und Gitarre startete der Zunftmeisterempfang in Zwiefalten mit einer Stimmungsrunde zum R

Narren ziehen erneut durch die Straßen

Mit Neckereien, Witzen und närrischen Grüßen hat der Fasnetssonntag in Zwiefalten stimmungsvoll begonnen. Beim Zunftmeisterempfang in der Rentalhalle empfing die Narrenzunft Rälle Vertreter der 30 Gastzünfte, die zum Narrensprung angereist waren – dem zweiten, kleineren Umzug im Jubiläumsjahr der Rälle.

Zu einem „bissle kleineren, familiären Zunftmeisterempfang“ begrüßte Zwiefaltens Zunftmeister Jochen Fundel die Gäste. Grund dafür: Zum 90-jährigen Jubiläum der Narrenzunft gab es bereits einen Umzug mit vielen großen Gastzünften.

 Einstimmung auf die Zwiefalter Fasnet: dichtes Gedränge herrschte auf der Terrasse von Karin und Chip.

Zwiefalter Narren befreien die Schüler

Nach dem grandiosen Fest- und Umzugswochenende der Narrenzunft „Rälle“ Zwiefalten zum 90-jährigen Jubiläum gehen die Termine für die Zunftmeister und Räte weiter. In der vergangenen Woche stellt Zunftmeister Jochen Fundel die vier Zwiefalter Masken im Kindergarten vor und vermittelte den Kindern Hintergründe zu den Zwiefalter Narrenfiguren. Am Donnerstag ging’s zur Schülerbefreiuung. Mit der Kamera war Heinz Thumm dabei.

 Einstimmung auf die Zwiefalter Fasnet: dichtes Gedränge herrschte auf der Terrasse von Karin und Chip.

Zwiefalter Fasnet nimmt Fahrt auf

Zwiefalten - Nach dem grandiosen Fest- und Umzugswochenende der Narrenzunft „Rälle“ Zwiefalten zum 90-jährigen Jubiläum gehen die Termine für die Zunftmeister und Räte weiter. In der vergangenen Woche stellt Zunftmeister Jochen Fundel die vier Zwiefalter Masken im Kindergarten vor und vermittelte den Kindern Hintergründe zu den Zwiefalter Narrenfiguren.

Am Glombigen Donnerstag machte sich eine kleine Narrengruppe mit allen vier Zwiefalter Masken auf in den Kindergarten, um den Kindern die Bedeutung dieses Tages näherzubringen und ...

 Die Büttel der Narrenzünfte trafen sich beim Rälle-Jubiläum in Zwiefalten.

Treffen der närrischen Ordnungshüter

Beim 90-jährigen Jubiläum der Zwiefalter Narrenzunft „Rälle“ haben sich auch zahlreiche Büttel verschiedener Narrenzünfte getroffen. Die Idee dazu hatte der Zwiefalter Büttel Herbert Ott. Er hatte solch ein Treffen im vergangenen Jahr in Ostrach erlebt und wollte das schöne Brauchtum auch in Zwiefalten veranstalten. Der Büttel führt in der Hausfasnet nicht nur die Umzüge an. Bei der Bruddelsupp am Fasnetsdienstag hat er das Sagen und leitet den Verlauf der Veranstaltung.

 Zunftmeister Jochen Fundel.

„Überragend schön“

Der Rälle hat am vergangenen Wochenende seinen 90. Geburtstag gefeiert. Neben 4000 Narren und Musikern waren am Sonntag zirka 5000 Umzugsbesucher zu Gast in Zwiefalten. Im Rückblick auf die Veranstaltung fand Zunftmeister Jochen Fundel nur lobende Worte.

Beim Anruf der Schwäbische Zeitung um die Mittagszeit am Montag war Zunftmeister Jochen Fundel noch im Einsatz für die Narrenzunft. „Wir hatten am Wochenende sehr viele Leute in Zwiefalten“, sagt er.