Suchergebnis

Mehr Bürger sein statt Konsument

Mehr Bürger sein statt Konsument

Alexandra Borchardt hat in der Stadthalle Spaichingen vor rund 50 Zuhörern über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft referiert - Der Vortrag der langjährigen Journalistin der Süddeutschen Zeitung und Führungsperson am Reuters Institut zum Studium des Journalismus in Oxford solle aber nur der Startschuss sein, sagt der Leiter der Spaichinger Volkshochschule, Clemens Schmidlin.

„Es soll ein neues Format werden, in dem wir versuchen, namhafte Wissenschaftler und Personen des öffentlichen Lebens nach Spaichingen zu ...

 Im Landkreis Ravensburg haben sich insgesamt 19 Schulen und rund 1450 Kinder an der Aktion beteiligt.

„Mitmachen Ehrensache“ ist ein Gewinn für Schüler und Sozialprojekte

Rund 31 500 Euro haben die Schüler im Landkreis Ravensburg bei der Aktion „Mitmachen Ehrensache“ im vergangenen Jahr für soziale Zwecke erarbeitet. Ein stolzes Ergebnis, das bei der Anerkennungsfeier in der Mensa der Gemeinschaftsschule Bergatreute am Dienstag gebührend gefeiert wurde. Die Schulstadt Ravensburg wurde zu mehr Engagement aufgerufen.

Die Idee hat sich bewährt: Zum neunten Mal haben sich Jugendliche rund um den Internationalen Ehrenamtstag am 5.

Tätowierung

Viele halten Tattoos für Hürde bei der Jobsuche

Tätowierungen können aus Sicht vieler eine Hürde bei der Jobsuche sein. Diese Ansicht äußerten 43 Prozent der Befragten bei einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins „Fit for Fun“.

Vor allem Jüngere im Alter von 14 bis 29 Jahren gaben an, dass Tattoos ein Problem bei der Suche nach Arbeit sein könnten (49 Prozent).

Von den insgesamt 1002 Befragten ab 14 Jahren gaben 12 Prozent an, selbst ein Tattoo zu haben.

Viele halten Tattoos für eine Hürde bei der Jobsuche

Tätowierungen können aus Sicht vieler eine Hürde bei der Jobsuche sein. Diese Ansicht äußerten 43 Prozent der Befragten bei einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins „Fit for Fun“. Vor allem Jüngere im Alter von 14 bis 29 Jahren gaben an, dass Tattoos ein Problem bei der Suche nach Arbeit sein könnten. Tatsächlich sind zumindest sichtbare Tattoos in einigen Berufen unerwünscht.