Suchergebnis

Tanzshow Lets Dance - Ilka Bessin

Ilka Bessin scheidet im Viertelfinale bei „Let's Dance“ aus

Selbst die großen Feder-Fächer im Samba konnten sie am Ende nicht retten: Komikerin Ilka Bessin ist nach zehn Runden bei der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ ausgeschieden. Die 48-Jährige konnte im Viertelfinale am Freitagabend Jury und Publikum nicht von sich überzeugen.

In der Sendung traten die besten fünf Paare in zwei Tänzen auf. In den sogenannten „Challenge Dances“ mussten die Kandidaten dabei ein bestimmtes Requisit 30 Sekunden lang in ihren Auftritt einbauen.

Laura Müller bei «Lets Dance»

Laura Müller scheidet im Achtelfinale bei „Let's Dance“ aus

Laura Müller tanzte einen Freestyle zu dem Lied „Never Tear Us Apart“ von Bishop Briggs. Die Jury bewertete ihre Leistung mit 22 von 30 möglichen Punkten: „Was mir ein wenig gefehlt hat, ist diese Geschmeidigkeit manchmal. Da muss mehr Muskulatur arbeiten“, urteilte Juror Joachim Llambi.

Auch die 24 Jurypunkte im Tanzduell, in dem die 19-Jährige gegen Komikerin Ilka Bessin im Bollywood-Stil angetreten war, reichten nicht für die nächste Runde.

Laura Müller bei «Lets Dance»

Laura Müller scheidet im Achtelfinale bei „Let's Dance“ aus

Ihr „magischer Moment“ überzeugte die Jury am Ende mehr als das Publikum: Laura Müller ist bei der RTL-Show „Let's Dance“ im Achtelfinale ausgeschieden. In der neunten Sendung ging es um die großen emotionalen Augenblicke der Promis.

Für die 19-Jährige war das der Heiratsantrag von Schlagersänger Michael Wendler: „Jeder Moment mit ihm ist einfach nur magisch.“ Mit Partner Christian Polanc (41) tanzte das Model einen Freestyle aus einem Tango Argentino, Paso Doble und Contemporary zu dem Lied „Never Tear Us Apart“ von Bishop Briggs.

Lets Dance

„Let's Dance“-Aus für Martin Klempnow

Mit einem Tanz zum Lied „Mein Name ist Hase“ aus der Serie „The Bugs Bunny Show“ wollte es der Schauspieler und Komiker Martin Klempnow eigentlich in die nächste Runde der RTL-Show „Let’s Dance“ schaffen.

Doch mit der Klamauknummer konnte er die Zuschauer nicht überzeugen: Der 46-Jährige musste die Sendung verlassen. Mit aufgesetzten Hasenohren tanzte er einen Jive. Doch auch die Jury war von der Leistung des als „Dennis aus Hürth“ bekannten Komikers nicht begeistert.

Lamers raus

„Let's Dance“: Model Loiza Lamers scheitert erneut

Nach der Karfreitagspause wurde im RTL-Format „Let's Dance“ besonders viel getanzt: Neben ihren eigenen Choreografien mussten sich die Paare auch in den sogenannten „Jury-Team-Tänzen“ beweisen.

Dadurch konnten die Teilnehmer bis zu 20 wichtige Extrapunkte verdienen. Für das niederländische Model Loiza Lamers (25) reichte es am Ende trotzdem nicht. Sie scheiterte an den Stimmen der Zuschauer.

Lamers wurde damit bereits zum zweiten Mal aus der Sendung gewählt.

Tanzshow-Aus

„Let's Dance“: Aus für von der Groeben

Juror Joachim Llambi hat Moderatorin Ulrike von der Groeben bei der RTL-Sendung „Let's Dance“ für ihre „schöne runde Leistung“ gelobt. Doch insgesamt konnte die RTL-Journalistin bei der Tanzsendung mit ihrem Slowfox zu Vicky Leandros' „Ich liebe das Leben“ nicht überzeugen.

Mit ihrem Tanzpartner Valentin Lusin musste sie die Show verlassen. Das Paar scheiterte an den Stimmen der Fernsehzuschauer. Bei der Bewertung der Jury schnitten nur die Komikerin Ilka Bessin (48) und ihr Tanzpartner noch schlechter ab.

«Lets Dance»

Loiza Lamers legt großes „Let's Dance“-Comeback hin

Erneut ohne Zuschauer, Promi-Lounge und Gruppentänze ist die fünfte Live-Show des RTL-Formats „Let's Dance“ über die Bühne gegangen. Die Überraschung des Abends war die eigentlich ausgeschiedene Teilnehmerin Loiza Lamers (25).

Das niederländische Transgender-Model wurde in der vergangenen Woche von den Zuschauern rausgewählt. Sie rückte jedoch für John Kelly nach, der freiwillig die Show verließ.

Dass Lamers ihre zweite Chance genutzt hat, zeigte das Feedback der Jury.

Tanzshow

„Let's Dance“ ersetzt das fehlende Publikum mit mehr Einsatz

Applaus vom Band, ein aufgeklebtes Publikum und Luftküsse: Die vierte Folge der RTL-Promitanz-Show „Let’s Dance“ war wegen der Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz vor dem Coronavirus eine visuell eher reduzierte Ausgabe.

Wettgemacht wurde das zum Teil durch den Einsatz von Teilnehmern und der Jury. In einem leeren Studio saßen die Promis paarweise auf den Zuschauertribünen verteilt und nicht wie sonst in der Promi-Lounge. In dieser Woche waren auch keine Freunde und Familienmitglieder im Studio mehr erlaubt.

Tanzshow

Aus vor leeren Rängen: Ailton fliegt bei „Let's Dance“ raus

Ex-Fußballprofi Ailton (46) hat sich vor einer Geisterkulisse aus der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ verabschiedet.

Vor wegen der Coronavirus-Epidemie beinahe leeren Zuschauerrängen musste sich der Brasilianer zunächst deftige Kritik an seine Cha-Cha-Cha-Darbietung anhören und wenig später folgerichtig die Sendung verlassen.

„Sie trainieren die ganze Woche, aber da kommt nicht ein Grundschritt zusammen“, sagte Juror Joachim Llambi in Richtung des ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönigs.

Sabrina Setlur

„Let's Dance“ für Sabrina Setlur vorbei

Das war ein kurzer Tanz: Für die Rapperin Sabrina Setlur ist „Let's Dance“ schon nach drei Folgen vorbei. Die 46-Jährige musste gehen, nachdem sie und ihr Tanzpartner mit einem Cha-Cha-Cha nicht überzeugen konnten.

Dabei hatte sie von der Jury genauso viele Punkte bekommen wie etwa der Ex-Fußballprofi Ailton (46). Doch am Ende machten die Stimmen des Publikums den Unterschied zu Gunsten des Teams Ailton.

Doch auch der musste einstecken.