Suchergebnis

Pressekonferenz

Korkut folgt bei Hertha auf Dardai - Gespräch mit Löw

Im schwarzen Anzug und weißen Hemd erschien Tayfun Korkut zu seiner Premiere auf dem Hertha-Podium. Allein die Kleiderwahl des neuen Trainers verdeutlichte: Das passt nun auch zum ebenso schicken Stil von Fredi Bobic neben ihm.

Vorbei sind beim schon so lange erfolglos nach Glanz und Gloria lechzenden Berliner Fußball-Bundesligisten die Zeiten, in denen Kultfigur Pal Dardai im Kapuzenpulli mit Vereinslogo auf dem Herzen neben dem Geschäftsführer saß und die weit über Modefragen hinausgehenden Dissonanzen zwischen Trainer und Boss ...

Ex-Bundestrainer

Joachim Löw fürs Impfen: „Kann es auch nur jedem raten“

Der frühere Bundestrainer Joachim Löw hat sich in der Impfdebatte ganz klar für das Impfen ausgesprochen, eine Pflicht hingegen sollte es nicht geben.

«Ich kann nur für mich sprechen: Wenn wir aus der Pandemie rauskommen wollen, ist Impfen notwendig», sagte Löw bei einer Veranstaltung der Stiftung von Nationalspieler Matthias Ginter bei Sky Sport News. «Es macht für mich Sinn, sich impfen zu lassen. Man kann es auch nur jedem raten, aber die Entscheidung liegt beim Einzelnen.

Grau trifft bunt: Mats Hummels verabschiedet sich von Jogi Löw – und vom guten Geschmack?

Der Großkarierte

Journalisten wird ja oftmals vorgeworfen, allzu voreilig Schlüsse zu ziehen. Deshalb haben wir ein paar Tage ins Land gehen lassen und uns viele Gedanken gemacht, ehe wir uns mit dem Mantel von Mats Hummels beschäftigen. Vergangenen Donnerstag jedenfalls trug es sich zu, dass der Ex-Nationalspieler bei der högschd-offiziellen Verabschiedung des früheren Bundestrainers Joachim Löw einen eigenwilligen, clownesk grün-weiß karierten Mantel getragen hat.

Torjubel

Flicks Gewinner: Spätzünder Hofmann und Allrounder Kehrer

Im Nationaltrikot ist Jonas Hofmann Spätzünder. Sein erstes Länderspiel absolvierte der Gladbacher vor gut einem Jahr, im reifen Fußballer-Alter von 28 Jahren. Zu den jungen Wilden in der aufstrebenden Mannschaft von Hansi Flick zählt Hofmann längst nicht mehr - muss er auch nicht.

Der Bundestrainer baut auf den flexibel einsetzbaren Rechtsfuß, und Hofmann darf sich gemeinsam mit Paris-Profi Thilo Kehrer als großer Gewinner der ersten Monate unter Flick als DFB-Chefcoach fühlen.

Hansi Flick

Flicks Ansage: „Sind zurück“ - Hausaufgaben nach Weihnachten

Thomas Müller muss jetzt nicht ständig seine E-Mails checken. In freudiger Erwartung der angekündigten WM-Hausaufgaben von Hansi Flick verwies der Bayern-Anführer gleich nach dem gelungenen Qualifikationsabschluss beim 4:1 in Armenien auf seine beim Bundestrainer bekannten Kontaktdaten.

Post von Flick wird es vor Weihnachten für die Fußball-Nationalspieler aber ohnehin noch nicht geben. Erst nach der Winterpause sollen den Katar-Kandidaten die speziellen Trainingspläne für die Zeit bis zu den ersten harten WM-Tests im März ...

Oliver Bierhoff

Der Weg nach Katar: Zimmersuche, Top-Gegner und die Moral

Eriwan ist nicht die Endstation. Für Hansi Flick und Oliver Bierhoff geht das Fußball-Jahr 2021 noch weiter. Katar ist längst in den Köpfen des Bundestrainers und des DFB-Direktors - und auch in deren Terminkalendern.

Noch vor Weihnachten will Flick nach Doha reisen, um sich selbst ein Bild zu machen, was möglich ist bei der WM-Titeljagd am Golf in zwölf Monaten. Turnierlogistik und das große Thema Menschenrechte sind die Herausforderungen.

Diego Demme

Demme trotz Impfung mit Coronavirus infiziert

Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Diego Demme vom italienischen Erstligisten SSC Neapel hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Wie sein Verein mitteilte, ist der 29-Jährige bei einer Routinekontrolle positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getestet worden. Nach Angaben des Clubs ist Demme gegen Covid-19 geimpft. Der ehemalige Bundesliga-Spieler von RB Leipzig habe keine Symptome und befinde sich in häuslicher Isolation.

Demme war 2019 nach fünf Jahren in Leipzig zu seinem Wunschverein nach Neapel gewechselt.

 Thomas Müller (Mi.) freute sich beim Schützenfest gegen Liechtenstein über viele (eigene) Tore.

DFB-Team macht einfach immer weiter

Wer Thomas Müller sah, wie er sein 8:0 gegen Liechtenstein feierte, ein ganz und gar typisches Thomas-Müller-Tor, der weiß Bescheid. Irgendwie fand der Ball in der 86. Minute den Weg ins Tor, sein Linksschuss aus dem Strafraumgewühl wurde abgefälscht, knallte an die Unterkante der Latte und sprang von dort hinter die Linie. Der 32-Jährige reckte die Faust in die Luft als habe er soeben ein Tor in einem Champions-League-Halbfinale erzielt. Mindestens.

Dankbar

WM-Siegtorschütze Götze dankt Löw: „Ein wichtiger Trainer“

WM-Siegtorschütze Mario Götze hat Ex-Bundestrainer Joachim Löw für die gemeinsame Zeit bei der Nationalmannschaft gedankt.

«Für mich war Joachim Löw ein wichtiger Trainer, der mir sehr früh in meiner Karriere großes Vertrauen gegeben hat. Ich habe mit ihm und seinem Trainer-Team den größten Erfolg gefeiert und bin ihm auf ewig dankbar dafür», sagte Götze bei Sport1.

Löw hatte Götze im Alter von 18 Jahren zum Fußball-Nationalspieler gemacht.

Leroy Sané

Sané trifft und ackert - Flick ist begeistert: „Einzigartig“

An seine ungewohnte Rolle als Fan-Liebling muss sich Leroy Sané noch ein bisschen gewöhnen. Lächelnd ging der Super-Dribbler nach seinem ersten Doppelpack im Deutschland-Trikot beim 9:0 gegen Liechtenstein begleitet vom Jubel der Zuschauer vom Platz.

Große Worte gab es von dem 25-Jährigen danach aber nicht. Die wählte Hansi Flick, der nach dem Schützenfest in der WM-Qualifikation sonst wenig Einzellob verteilte. «Ich glaube, die letzten Wochen haben einfach gezeigt, was er für ein toller Spieler ist.