Suchergebnis

Zwei der im Gewerbegebiet „Gehren“ angesiedelten Firmen, Wertbau und Clean-Controlling (links), wollen auf jeden Fall in Richtun

„Gehren“ nimmt nun Fahrt auf

Die Erweiterung des Gewerbegebiets „Gehren“ nimmt nun Fahrt auf. Nachdem der alte Gemeinderat den Grundsatzbeschluss zur Einleitung der Bebauungsplanung im Frühjahr vergangenen Jahres vertagte, stimmten die Räte nun mit einer Gegenstimme dafür, die Planungen fortzuführen.

Seit etwa 20 Jahren beschäftigt sich die Gemeinde Emmingen-Liptingen inzwischen mit dem Gewerbegebiet „Gehren“ im Ortsteil Liptingen. Damals kaufte die Gemeinde die Grundstücke nahe der Bundesstraße 14 auf, weil ein Investor gerne eine Kart-Halle gebaut hätte.

 Jetzt haben die Narren das Sagen: Bürgermeister Joachim Löffler ist bis Aschermittwoch abgesetzt und übergibt den Rathausschlüs

Bürgermeister Joachim Löffler gibt den Schlüssel an die Buchenberger um Florian König ab

Die Sonne scheint, die Flaggen wehen, darum sollte es auch bei der Rathausbefreiung am Schmotzigen um eines gehen: Das Jubiläumsjahr, das ist doch klar – gibt es Emmingen schließlich schon 1200 Jahr. Zahlreiche Kostümierte standen vor dem Rathaus und warteten gespannt, ob Bürgermeister Joachim Löffler gibt den Schlüssel aus seiner Hand. Und siehe da, Zunftmeister Florian König bekam das Zepter überreicht, nun können die Buchenberger feiern bis Aschermittwoch – das war echt leicht.

 Dekan Peter Müller, Wahlausschussvorsitzender Wolfgang Schroff und Pfarrer Shinto Kattoor (von links) haben für die Wahl zum Ki

Kirchengemeinde kann auf Sonderregelung verzichten

Die katholische Kirchengemeinde St. Johannes in Bad Saulgau hat im Endspurt doch noch eine ausreichende Zahl von Kandidaten gefunden. 17 Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich um 14 Sitze im Gremium der Kirchengemeinde.

Der Wahlausschuss hat die Kandidatensuche abgeschlossen und einen endgültigen Wahlvorschlag für die Kirchengemeinderatswahl festgestellt. In Bad Saulgau hat der Kirchengemeinderat 14 Sitze, 17 Gemeindemitglieder werden zur Wahl antreten.

 Die Geehrten zusammen mit Ulrich Diener (Vierter von rechts) und seinem Laudator Norman Kipp (Dritter von rechts), dem Geschäft

Maschinenring ehrt langjährige Mitglieder

Bei der Hauptversammlung des Maschinenrings Tuttlingen-Stockach in Emmingen-Litptingen ist Kassierer Ulrich Diener in den Ruhestand verabschiedet worden. Zudem wurden langjährige Mitarbeiter geehrt.

Vorstand Peter Mühlbach begrüßte die Vertreter der Geschäftsfreunde sowie Bürgermeister Joachim Löffler. Nach dem Geschäftsbericht von Volker Diener und Grußworten folgte der positive Kassenbericht von Ulrich Diener. Die Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig angenommen

Der frühere Vorstand Norman Kipp hielt die ...

 Investor Hans Störk (von links), Bürgermeister Joachim Löffler und Investor Thomas Simon hoffen mit Vertretern der Sparkasse, d

Nach Planungsverzug drängen Investoren bei Wohnkomplex auf schnellen Bau

Eigentlich sollten schon im Herbst 2019 die Bagger anrollen. Dann haben die Investoren die Pläne für die neue Wohnanlage in Emmingen aber noch einmal umgeschmissen. Und so folgte der Spatenstich gut ein halbes Jahr später. Ganz genau am Donnerstag. Auf der Wiese hinter dem Pfarrhaus St. Silvester entsteht ein neuer Wohnkomplex aus zwei Mehrfamilienhäusern und einer Arztpraxis.

„Wir haben bestimmt schon seit 15 Jahren keinen Arzt mehr im Ort“, sagt Hans Störk, der neben Thomas Simon und Udo Störk mehr als drei Millionen Euro in das ...

 Den Startschuss für den Neubau der Wasseraufbereitungsanlage in Aulfingen, die auf der Wiese im Vordergrund errichtet werden so

Neubau des Wasserwerks muss noch Öko-Hürde nehmen

So langsam wird es ernst mit dem Neubau des Wasserwerks in Aulfingen. Die ersten Arbeiten hat der Zweckverband Unteres Aitrachtal nun vergeben, noch bis Ende des Jahres soll der Rohbau stehen. Es gibt allerdings einen Aspekt, der noch geklärt werden muss.

„Wir kommen dem Ziel des ersten Spatenstichs langsam näher“, sagte Geisingens Bürgermeister und der Verbandsvorsitzende des Zweckverbandes Unteres Aitrachtal, Martin Numberger, bei der jüngsten Verbandsversammlung.

Wie Bürgermeister Joachim Löffler im Gespräch mit unserer Zeitung berichtet, soll noch im Februar eine von der Post betriebene F

Noch im Februar sollen Postgeschäfte vor Ort wieder möglich sein

Seit Ende November hat die Postfiliale in Emmingen geschlossen. Seitens der Gemeinde war ursprünglich ein „fließender Übergang“ geplant oder vielmehr gewünscht. Doch es wurde kein Nachfolger gefunden. Jetzt gibt es einen Lichtblick, denn die Durststrecke scheint bald beendet. Noch im Februar soll eine von der Post betriebene Interimsfiliale in der Hauptstraße eröffnen.

„Die Post ist gerade dabei, eine neue Filiale in der Hauptstraße einzurichten“, berichtet Bürgermeister Joachim Löffler auf Nachfrage unserer Zeitung.

 Bürgermeister Joachim Löffler (links) überreicht Peter Matuttis (Mitte) die Rettungsmedaille des Landes Baden-Württemberg. Er b

Mann rettet Lastwagenfahrer aus brennendem Führerhaus

Nach einem schweren Unfall auf der A 81 bei Rottweil rettet Peter Matuttis dem Lastwagenfahrer Eberhard Riedel das Leben. Er zieht ihn aus dem brennenden Führerhaus des Lastwagens. Dafür hat er jetzt die Rettungsmedaille des Landes Baden-Württemberg überreicht bekommen.

Es ist der 12. Oktober 2018. Peter Matuttis fährt auf der Autobahn. „Es war ein Freitagmorgen. Ich war mit meinem Auto privat auf dem Weg nach Karlsruhe unterwegs. Selbst bin ich auch Lastwagenfahrer“, beginnt der Lebensretter die Geschichte zu erzählen.

Kommunalpolitik beim Seniorenkreis

Kommunalpolitik beim Seniorenkreis

Der Seniorenkreis Emmingen hat in seiner Hauptversammlung Karl-Robert Hechtle zum neuen Kassier gewählt. Die langjährige Kassiererin Christel Heiss hatte nicht mehr kandidiert. Sie konnte einen ausgeglichenen Kassenbericht vorlegen – mit allen wichtigen Zahlen „und die Zinsen von 22 Cent“.

Vorsitzender Wolfgang Renner ging darauf ein, dass den Emminger Senioren besonders die Treffen mit dem Seniorentreff Liptingen-Heudorf wichtig seien.

Emminger Pestkreuze

Zum Jubiläum gibt’s Gold- und Silbermünzen

2020 feiert Emmingen sein 1200-jähriges Bestehen. Neben Veranstaltungen anlässlich des Geburtstags, wie einigen Vorträgen und einem Festakt im März, wird es beim Festwochenende im Juli die Möglichkeit geben, sich eine Münze als Andenken an das Jubiläumsjahr zu sichern.

Ist man heutzutage in großen Städten unterwegs, gibt es bei den dortigen Sehenswürdigkeiten oft die Möglichkeit, sich eine Münze mit dem Wahrzeichen darauf prägen zu lassen.