Suchergebnis

Joachim Herrmann

Herrmann lässt Polizei-Unterstützung in Berlin prüfen

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) lässt den Einsatz bayerischer Polizisten bei Großeinsätzen in Berlin juristisch überprüfen. Grund sei das dort beschlossene Landesdiskriminierungsgesetz (LADG). „Wir werden nicht zulassen, dass unsere Polizistinnen und Polizisten das offenbar gestörte Verhältnis der Berliner Landesregierung zu ihrer Polizei ausbaden müssen“, sagte Herrmann der Deutschen Presse-Agentur in München.

Juristen und Polizeiexperten des Ministeriums sollten die Auswirkungen des Antidiskriminierungsgesetzes auf ...

Kimmich (l.) und Goretzka gehen über das Spielfeld

„We kick Corona“ knackt Fünf-Millionen-Marke

Die deutschen Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka und Joshua Kimmich haben mit ihrer Hilfsaktion „We kick Corona“ die Fünf-Millionen-Euro-Marke übertroffen. Wie die Initiative am Freitag berichtete, trugen etwa 4000 Groß- und Kleinspender zum Erfolg der Aktion der beiden Profis des FC Bayern München bei.

„Dass unsere Initiative soviel Unterstützung bekommt, ist einfach großartig, und ich bin stolz, dass sich uns inzwischen so viele Menschen angeschlossen haben.

Kimmich und Goretzka

Goretzka und Kimmich knacken Fünf-Millionen-Marke

Die deutschen Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka und Joshua Kimmich haben mit ihrer Hilfsaktion „We kick Corona“ die Fünf-Millionen-Euro-Marke übertroffen.

Wie die Initiative berichtete, trugen etwa 4000 Groß- und Kleinspender zum Erfolg der Aktion der beiden Profis des FC Bayern München bei. „Dass unsere Initiative soviel Unterstützung bekommt, ist einfach großartig, und ich bin stolz, dass sich uns inzwischen so viele Menschen angeschlossen haben.

Florian Herrmann (CSU)

Bayerns Hobbymusiker dürfen bald wieder gemeinsam proben

Eine Woche früher als bislang geplant dürfen ab Montag in Bayern auch wieder Laienmusiker in Gruppen von bis zu zehn Personen gemeinsam proben. Wie bei allen Lockerungen seien Umsicht und Vorsicht wichtig, „aus einer schönen und lange ersehnten Musikprobe sollen keine Infektionen entstehen“, sagte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in München. Die vorgezogene Lockerung gelte für alle Instrumentalmusiker und sehe Sicherheitsabstände von zwei Metern vor, bei Blasinstrumenten seien gar drei Meter ...

Polizisten bei einer Demonstration

„Besorgniserregend und absolut inakzeptabel“: So gefährlich leben Bayerns Polizisten

Auch in Bayern leben Polizeibeamte immer gefährlicher. Nach den Zahlen des bayerischen Innenministeriums wurden im vergangenen Jahr 7959 Fälle von körperlicher oder verbaler Gewalt gegen Polizeibeamte registriert (plus 3,5 Prozent gegenüber 2018). Das markiere einen neuen Höchststand seit dem Beginn dieser Aufzeichnungen im Jahr 2010, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Donnerstag in München.

2599 Polizisten im Dienst verletzt In 4501 Fällen (plus 2,7 Prozent gegenüber 2018) seien die Beamten körperlich angegangen ...

Joachim Herrmann

Herrmann hält nichts von Antidiskriminierungsgesetz

Das jüngst vom Landesparlament in Berlin beschlossene Antidiskriminierungsgesetz stellt aus Sicht von Bayerns Innenminister alle Polizisten dort unter Generalverdacht. Es animiere „mit weitreichenden Entschädigungsregelungen die falschen Leute geradezu, die Polizei mit fadenscheinigen Diskriminierungsvorwürfen zu überziehen, um Kasse zu machen“, befand Joachim Herrmann (CSU) am Donnerstag in München. „Wie soll der rechtschaffene Bürger der Berliner Polizei vertrauen können, wenn es selbst deren Landesregierung offenbar nicht tut?

Thomas Blenke

Union: Keine Polizisten nach Berlin

Aus der Union kommt scharfe Kritik am neuen Antidiskriminierungsgesetz für Berlin, das das Landesparlament der Hauptstadt am Donnerstag beschlossen hat. Die Innenminister aller anderen 15 Länder sollten vorerst keine Polizisten mehr zur Amtshilfe nach Berlin schicken, fordern die innenpolitischen Sprecher von CDU und CSU in Bund und Ländern.

Das neue Gesetz stelle die Polizei und den ganzen öffentlichen Dienst „unter Generalverdacht, grundsätzlich und strukturell zu diskriminieren“, kritisierte der baden-württembergische ...

Georg Eisenreich (CSU), Justizminister von Bayern

Hetze gegen toten Regierungspräsidenten: Sieben Beschuldigte

Die bayerischen Behörden ermitteln gegen sechs Männer und eine Frau wegen Internet-Hetze gegen den 2019 getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Das teilten die Bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus der Generalstaatsanwaltschaft München und das bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Donnerstag nach Durchsuchungen mit.

Die Ermittlungen richten sich den Angaben zufolge gegen Beschuldigte im Alter von 23 bis 67 Jahren.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten

Bayern: Jeder zweite Polizist von Gewalt im Dienst betroffen

Statistisch gesehen ist jeder zweite Polizist in Bayern im vergangenen Jahr im Dienst Opfer von körperlicher oder verbaler Gewalt geworden. In Summe weist das seit 2010 erhobene Lagebild zur Gewalt gegen Polizeibeamte 18 484 betroffene Polizisten aus, wie Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Donnerstag in München mitteilte. 2018 hatte die Zahl noch bei 17 367 gelegen. Die Bayerische Polizei ist mit rund 41 400 Beschäftigten einer der größten Polizeiverbände in der Bundesrepublik - darunter rund 37 000 Polizeibeamte.

Joachim Herrmann (CSU), Innenminister von Bayern

Herrmann verurteilt brutalen Polizeieinsatz gegen Floyd

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat das Verhalten der Polizisten im Fall des in den USA getöteten Afroamerikaners George Floyd massiv kritisiert. „Wenn wir Respekt vor Polizisten erwarten, setzt es voraus, dass Beamte auch Respekt vor der Würde aller Menschen haben“, sagte der CSU-Politiker am Donnerstag in München. Ein Polizeieinsatz erfordere mehr Sensibilität als es die Bilder aus den USA zeigten. In der Stadt Minneapolis hatte ein Beamter sein Knie fast neun Minuten lang in Floyds Nacken gedrückt - trotz aller Bitten des ...