Suchergebnis

Joachim Herrmann steht im Innenministerium von Bayern

Hilfsorganisationen trainieren gemeinsam für den Ernstfall

Bayerns Rettungskräfte proben in der Oberpfalz den Ernstfall: Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat am Freitag in Windischeschenbach (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) das Bayerische Zentrum für besondere Einsatzlagen (BayZBE) eröffnet. In dem Trainings- und Simulationszentrum üben Hilfsorganisationen gemeinsam unter realitätsnahen Bedingungen für den Einsatz bei Amok- und Terrorlagen sowie Unwetterkatastrophen. Neben dem technischen Training gehe es vor allem um Koordination und Kommunikation der Organisationen untereinander.

Joachim Herrmann (CSU)

Neues Zentrum für besondere Einsatzlagen

Bayerns Hilfsorganisationen üben künftig in einem gemeinsamen Trainings- und Simulationszentrum für Amok- und Terrorlagen sowie Unwetterkatastrophen. Heute eröffnet Innenminister Joachim Herrmann (CSU) die Einrichtung, in der sich Einsatz- und Führungskräfte unter realitätsnahen Bedingungen vorbereiten können sollen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat seine Teilnahme kurzfristig abgesagt.

Joachim Herrmann

Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes wird beobachtet

Die „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten“ (VVN-BdA) wird weiter vom bayerischen Verfassungsschutz beobachtet. Bayerns Landtag lehnte am Mittwochabend mit großer Mehrheit Anträge von Grünen und SPD ab, die Beobachtung umgehend einzustellen und die Einstufung als linksextremistisch zurückzunehmen. Für die Vereinigung ist dies auch finanziell eine schlechte Nachricht: In Berlin war ihr kürzlich die Gemeinnützigkeit entzogen worden - mit der Begründung, dass sie vom bayerischen ...

Plenarsitzung im Landtag mit Regierungserklärung von Söder

Herrmann verteidigt Schutzausrüstung der bayerischen Polizei

Nach der Messerattacke auf einen Polizisten in München hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) Kritik an der Ausrüstung der Polizei kategorisch zurückgewiesen. Im Haushalt stünden für sogenannte Sach- und Bauausgaben in diesem und im kommenden Jahr jeweils rund 550 Millionen Euro zur Verfügung, sagte Herrmann am Mittwoch im Landtag in München. Unter den Posten fielen nicht nur Mittel für Strom, Miete und etwaige Käufe von Immobilien und Fahrzeuge, auf den Doppelhaushalt gerechnet stünden auch 12,5 Millionen Euro für Schutzwesten, 13 ...

Person läuft unter einer Kamera

Bayern schickt mehr Polizisten auf Weihnachtsmärkte

Nach der tödlichen Attacke von Jugendlichen auf einen Mann in Augsburg und dem Messerangriff auf einen Münchner Polizisten verstärkt die Staatsregierung die Polizeipräsenz in Innenstädten. Zudem soll die Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen und im öffentlichen Nahverkehr weiter ausgebaut werden.

Insbesondere jetzt in der Vorweihnachtszeit werde man in den Städten und auf Weihnachtsmärkten sichtbar mit noch mehr Polizeibeamten präsent sein, kündigte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) nach einer Kabinettssitzung am ...

Blaulicht einer Polizeistreife vor den Türmen der Frauenkirche

Herrmann kündigt stärkere Polizeipräsenz in Innenstädten an

Nach der tödlichen Attacke von Jugendlichen auf einen Mann in Augsburg und dem Messerangriff auf einen Münchner Polizisten verstärkt die Staatsregierung die Polizeipräsenz in Innenstädten. Zudem soll die Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen und im öffentlichen Nahverkehr weiter ausgebaut werden.

Insbesondere jetzt in der Vorweihnachtszeit werde man in den Städten und auf Weihnachtsmärkten sichtbar mit noch mehr Polizeibeamten präsent sein, kündigte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) nach einer Kabinettssitzung am Dienstag in ...

Am Königsplatz brennen Kerzen und liegen Blumen: Hier starb am Freitag ein Mensch. Und wieder debattiert Deutschland über Gewalt

Ein Schlag gegen den Frieden

Das Leben anderer Menschen zu schützen, war ihm eine Berufung, nun ist er brutal erschlagen worden. Es ist Freitagabend gegen 22.40 Uhr in der Augsburger Innenstadt, zwei Freunde, 49 und 50 Jahre, und ihre Frauen kommen vom Weihnachtsmarkt. Auf dem Königsplatz treffen sie auf eine Gruppe von Jugendlichen und Heranwachsenden, die erst parallel und dann ein Stück hinter ihnen geht. Die beiden Ehefrauen schlendern voraus und reden miteinander, wie die Videoüberwachung des Platzes zeigt.

Königsplatz in Augsburg

Kontrollwahn oder Fahndungs-Trumpf? Tätersuche per Kamera

Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen in Deutschland - seit Jahrzehnten ist das ein gesellschaftlicher Zankapfel. Polizeiliche Notwendigkeit oder Überwachungsstaat? Schutz vor gefährlichen Kriminellen oder ausufernder Kontrollwahn?

Die Bayerische Polizei hat nach dem gewaltsamen Tod eines Feuerwehrmannes mit dem schnellen Zugriff auf sieben jugendliche Tatverdächtige ein kraftvolles Argument geliefert - die Tat an sich jedoch nicht verhindern können.

Polizist-Symbolfoto

Staatsregierung für stärkere Polizeipräsenz in Innenstädten

Nach der tödlichen Attacke junger Männer auf einen Feuerwehrmann in Augsburg und dem Messerangriff auf einen Polizisten in München erwägt die Staatsregierung eine stärkere Polizeipräsenz in Innenstädten. Man werde am Dienstag im Kabinett darüber reden, was man noch tun könne, um an der einen oder anderen Stelle die Polizeipräsenz zu verstärken, kündigte Ministerpräsident Markus Söder am Montag vor einer CSU-Vorstandssitzung in München an.

„Wir müssen uns weiter überlegen, wie wir der Gewalt, die in den Innenstädten zunimmt, noch ...

München

Polizist im Münchner Hauptbahnhof mit Messer schwer verletzt

Ein Polizist ist am Münchner Hauptbahnhof mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Ein 23-Jähriger habe den Beamten am Montagmorgen bei einer Personenkontrolle unerwartet von hinten attackiert, teilte die Polizei mit.

Der Angreifer sei nicht die Person gewesen, die kontrolliert worden sei. Zeugen hätten den deutschen Tatverdächtigen überwältigt, der Münchner sei festgenommen worden. Der Anlass für die Gewalttat des Münchners ist bislang nicht bekannt.