Suchergebnis

Donald Trump

Trump stoppt Verhandlungen über Corona-Hilfspaket per Tweet

Vier Wochen vor der Wahl hat US-Präsident Donald Trump die Hoffnungen auf ein neues Corona-Konjunkturpaket zunichte gemacht.

Trump wies die Regierung und seine Republikaner an, bis nach der Wahl nicht mehr mit den Demokraten über ein weiteres Hilfspaket zu verhandeln. Dafür versprach er auf Twitter, dass es „sofort“ nach seinem Wahlsieg ein großes Konjunkturpaket geben werde.

Trump, der am Montagabend nach einem dreitägigen Klinik-Aufenthalt wegen seiner Covid-19-Erkrankung ins Weiße Haus zurückgekehrt war, will sich am 3.

Federal Reserve

US-Notenbank belässt Leitzins unverändert bei nahe Null

Trotz der anhaltenden Corona-Krise hat die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) ihre Konjunkturprognose deutlich angehoben. Zudem will sie ihren Leitzins voraussichtlich bis Ende 2023 bei nahe Null belassen, wie die Zentralbank am Mittwoch mitteilte.

Zentralbankchef Jerome Powell erklärte, die Wirtschaft erhole sich schneller von der Krise, als noch im Juni gedacht. Eine vollständige Erholung sei aber unwahrscheinlich, bis die Coronavirus-Pandemie unter Kontrolle gebracht sei.

US-Notenbank

Corona-Krise: US-Notenbank berät über weiteren Kurs

Die Entscheider der Federal Reserve (Fed) beraten inmitten der Corona-Krise über den weiteren Kurs der US-Notenbank. Mit Spannung werden dabei vor allem die Einschätzungen von Zentralbankchef Jerome Powell zur wirtschaftlichen Lage erwartet.

Er hatte zuletzt gewarnt, dass die wirtschaftliche Erholung direkt vom weiteren Verlauf der Pandemie abhänge. Analysten rechneten damit, dass Powell sich zur Stabilisierung der Wirtschaft erneut allgemein für ein weiteres Konjunkturpaket und einen Ausbau der Arbeitslosenhilfe aussprechen dürfte.

Dax

Dax gibt nach - US-Notenbank liefert kaum neue Impulse

Der Dax hat einen Großteil seiner Vortagesgewinne wieder eingebüßt. Der deutsche Leitindex fiel am Donnerstag um 0,71 Prozent auf 13.096,36 Punkte.

Nachdem das Börsenbarometer am Mittwoch bereits von der Hoffnung auf eine noch längere Phase extrem niedriger US-Zinsen profitiert hatte, erfüllte US-Notenbankpräsident Jerome Powell nun auf der mit Spannung erwarteten Notenbankkonferenz diese Erwartung im wesentlichen. Die Zusammenkunft der Währungshüter findet normalerweise im US-Ort Jackson Hole statt, wird in diesem Jahr aber wegen ...

Dax

Hoffnung auf Fed treibt Dax wieder nach oben

Am deutschen Aktienmarkt ist es am Mittwoch nach einer kurzen Verschnaufpause mit neuem Elan nach oben gegangen.

Der Dax schüttelte seine Anfangsverluste ab und baute dann seine Gewinne aus. Er ging 0,98 Prozent höher bei 13.190,15 Punkten aus dem Handel, während der MDax 0,94 Prozent auf 27.861,67 Punkte gewann. Beide hatten am Vortag im Verlauf noch an Kraft verloren und knapp im Minus geschlossen.

Der Anlegerfokus richtete sich bereits auf das am Donnerstag beginnende, hochrangig besetzte jährliche Notenbankertreffen, ...

Arbeitsministerium in New York

Beispielloser Konjunkturabsturz in den USA

Die Wirtschaftsleistung in den USA ist im zweiten Quartal wegen der Corona-Pandemie trotz gewaltiger Konjunkturpakete dramatisch eingebrochen.

Von April bis einschließlich Juni schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) aufs Jahr hochgerechnet um 32,9 Prozent, wie die US-Regierung am Donnerstag in einer ersten Schätzung mitteilte. Das war der tiefste Einbruch seit Beginn der Aufzeichnungen. Auch die Zahl der Arbeitslosen stieg erneut an.

US-Notenbank

US-Notenbank warnt: Das Virus bestimmt über die Wirtschaft

Die Notprogramme der US-Notenbank sollen die amerikanische Wirtschaft stabilisieren, aber entscheidend wird letztlich die Eindämmung der Coronavirus-Pandemie sein.

Das war die klare Warnung der Notenbank Federal Reserve (Fed) mit Blick auf den weiteren Ausblick für die größte Volkswirtschaft der Welt. Die Fed sei weiter entschlossen, ihre „volle Bandbreite an Werkzeugen“ einzusetzen, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern, teilte die Zentralbank mit.

Leichter Rückgang

US-Arbeitsmarkt erholt sich trotz anhaltender Corona-Fälle

Fast fünf Millionen Amerikaner haben im Juni wieder Arbeit gefunden, doch wegen der Zuspitzung der Corona-Pandemie im Süden des Landes droht neues Unheil.

Die Statistiken aus der größten Volkswirtschaft der Welt hätten am Donnerstag kaum widersprüchlicher sein können: Die Arbeitslosenquote fiel stärker als erwartet von 13,3 Prozent im Mai auf 11,1 Prozent im Juni, während die Zahlen zur Coronavirus-Pandemie neue Negativrekorde erreichten.

 Die Dax-Kurve ist im Handelssaal der Frankfurter Börse: Beobachter sprechen von „meistgehasster“ Börsenrallye.

Nervöse Börse: Konjunktureinschätzung der Fed sorgt für kurzfristigen Einbruch an Finanzmärkten

Es werde ein langer und unsicherer Weg werden. Die mahnenden Worte des US-amerikanischen Notenbankchefs Jerome Powell hatten es in sich, in Folge stürzten die Kurse an den internationalen Börsen deutlich ab, im Dax lagen die Verluste am Donnerstag nach der Rede Powells bei 4,5 Prozent.

Dabei sprach Powell eigentlich nur aus, was die meisten Ökonomen schon seit Wochen voraussagen – und Wirtschaftsdaten auch bestätigen. So sind die deutschen Exporte im April um fast ein Drittel eingebrochen.

US-Notenbank

US-Notenbank signalisiert Nullzins bis Ende 2022

Die US-Notenbank Fed wird ihre Nullzinspolitik aufgrund der Corona-Krise voraussichtlich noch länger fortsetzen. Dies geht aus neuen Prognosen der Zentralbank hervor, die nach ihrer Zinssitzung veröffentlicht wurden.

Demnach gehen die meisten der geldpolitischen Entscheidungsträger der Fed davon aus, dass bis Ende 2022 das gegenwärtige Zinsniveau von nahezu null Prozent beibehalten wird.

Die Corona-Krise werde die Wirtschaft, den Arbeitsmarkt und die Inflation stark belasten, teilte die Fed mit.