Suchergebnis

Angela Merkel

Darüber diskutieren die Ministerpräsidenten heute: Schnelltest, Ampel und die Maskenpflicht

Wochenlang hatten sich über den Sommer Bund und Länder überhaupt nicht mehr über das Vorgehen gegen Corona abgestimmt, der Maßnahmen-Flickenteppich wurde immer größer. Nun gibt es innerhalb nur eines Monats am Dienstag die nächste Videokonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten. Worum es geht.

Appell der Wissenschaft Viele Wissenschaftler sind besorgt, dass es in Anbetracht sinkender Temperaturen und der Verlagerung von Gruppenaktivitäten in Innenräume „zu einer schwer kontrollierbaren Entwicklung der ...

Natürlich mit Maske: das neue Vorstandsteam der Tettnanger CDU mit Vorsitzender Sylvia Zwisler (rot), den Gästen  Lothar Riebsam

Tettnanger CDU bestätigt Vorsitzende im Amt

Die CDU hat vor einigen Tagen zur Mitgliederversammlung ins Hotel „Bären“ eingeladen. Knapp die Hälfte der 100 Mitglieder ist auch gekommen. Außerdem haben die Bundestagsabgeordneten Lothar Riebsamen und Josef Rief, Landtagsabgeordneter August Schuler und Kreisvorsitzender Volker Mayer-Lay die Versammlung besucht. Auch die Ortsvorsteher Hubertus von Dewitz, Joachim Wohnhas und Manfred Ehrle sowie ehemalige und amtierende Kreis- und Gemeinderäte waren zu Gast.

Reisen ins Ausland

Nur fünf Prozent planen Auslandsreise in Herbstferien

Nur jeder zwanzigste Mensch in Deutschland will einer Umfrage zufolge in den Herbstferien trotz Corona-Pandemie ins Ausland reisen. Demnach gaben fünf Prozent der Befragten in der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov an, dass sie nach wie vor planen, ins Ausland zu reisen.

Neun Prozent planen für die Ferien nach wie vor eine Reise innerhalb Deutschlands. Sieben Prozent der Befragten gaben an, wegen der Corona-Krise eine geplante Auslandsreise in den Herbstferien nicht anzutreten.

Strand in Las Palmas de Gran Canaria

Tui will trotz Reisewarnung Urlauber auf die Kanaren bringen

Mit Pauschalreisen ins Corona-Risikogebiet Kanarische Inseln trotzt der Tourismuskonzern Tui einer Reisewarnung der Bundesregierung und will die Verluste des desaströsen Urlaubsjahrs 2020 abfedern.

„Wir wollen dem Gast die Wahl geben, ob er die Reise antreten oder kostenlos stornieren oder umbuchen möchte“, sagte Tui-Sprecher Aage Dünhaupt am Montag. „Wir machen es, weil es auch von den Kunden gewünscht wurde.“ Zudem sieht der Konzern darin ein Angebot für die bevorstehenden Schulferien.

Kramp-Karrenbauer

CDU-Vorsitzkandidaten einigen sich auf Fahrplan zu Parteitag

Zwei öffentliche Live-Diskussionen mit den Kandidaten im Internet, dazu CDU-interne Einzel-Talks per Videoschalte und jeweils eine Kandidaten-Mail.

Die drei Bewerber für den CDU-Vorsitz haben sich am Montag auf einen Fahrplan für die letzten vier Wochen vor dem Anfang Dezember in Stuttgart geplanten Wahlparteitag geeinigt. Wegen der Corona-Pandemie verzichten NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und der Außenpolitiker Norbert Röttgen auf öffentliche Veranstaltungen mit Publikum.

Angela Merkel

Merkel stimmt CDU-Regierungsmitglieder auf Superwahljahr ein

Kanzlerin Angela Merkel hat die CDU-Mitglieder ihrer Bundesregierung auf das Superwahljahr 2021 eingestimmt.

Bei einem knapp siebenstündigen Strategietreffen im Kanzleramt beriet die CDU-Politikerin nach Informationen der dpa in Berlin mit den CDU-Kabinettsmitgliedern und Fraktionschef Ralph Brinkhaus über offene Themen, die die Union in dieser Legislaturperiode noch vorantreiben will. Es gehe darum, welche Akzente bis zur Bundestagswahl in einem Jahr gesetzt werden sollen, hieß es.

Corona-Infektionen

Corona-Neuinfektionen auf höchstem Stand seit April

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland hat den höchsten Wert seit April erreicht. Innerhalb eines Tages meldeten die Gesundheitsämter 2507 neue Infektionen, gab das Robert Koch-Institut (RKI) am Samstagmorgen bekannt.

Am Freitag hatte die Zahl der neu gemeldeten Fälle noch bei 2153 gelegen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rechnet damit, dass in der kommenden Woche weltweit die Zahl von einer Million gemeldeten Covid-19-Todesfällen erreicht wird.

Deutsch-tschechische Grenze

Tschechien, Luxemburg und Tirol nun Corona-Risikogebiete

Die Bundesregierung hat ganz Tschechien, Luxemburg und das österreichische Bundesland Tirol wegen rasant steigender Infektionszahlen zu Corona-Risikogebieten erklärt und warnt nun vor touristischen Reisen dorthin.

Die Risikoliste des Robert Koch-Instituts und die Reisehinweise des Auswärtigen Amts wurden am Freitag entsprechend aktualisiert. Damit sind nun 15 von 27 EU-Ländern zumindest teilweise Corona-Risikogebiete, Spanien, Tschechien und Luxemburg sogar ganz.

Ein Abstrichstäbchen wird in die Kamera gehalten

Tschechien, Luxemburg und Tirol: Neue Corona-Risikogebiete

Die Bundesregierung hat ganz Tschechien, Luxemburg und das österreichische Bundesland Tirol wegen rasant steigender Infektionszahlen zu Corona-Risikogebieten erklärt und warnt nun vor touristischen Reisen dorthin. Die Risikoliste des Robert Koch-Instituts und die Reisehinweise des Auswärtigen Amts wurden am Freitag entsprechend aktualisiert. Damit sind nun 15 von 27 EU-Ländern zumindest teilweise Corona-Risikogebiete, Spanien, Tschechien und Luxemburg sogar ganz.

Schutzmasken

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Freitag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.659 (48.135 Gesamt - ca. 42.600 Genesene - 1.876 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.876 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 22.280 (280.223 Gesamt - ca. 248.500 Genesene - 9.443 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.