Suchergebnis

Auf der Straße in Dresden

Tausende Menschen protestieren in Dresden gegen Pegida

Mehrere Tausend Menschen haben in Dresden gegen die islam- und ausländerfeindliche Pegida-Bewegung demonstriert.

Anlass war der Jahrestag der selbst ernannten „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida), die am 20. Oktober 2014 ihre erste Versammlung in Dresden abgehalten hatten. Die Veranstalter der Proteste gingen von mehr als 5000 Teilnehmern aus. Zu der Kundgebung hatte das Bündnis „Herz statt Hetze“ aufgerufen.

Spaß am Spatenstich hatten Erbachs Bürgermeister Achim Gaus (4. v. r.) und die Vertreter der am Backbone-Ausbau beteiligten Firm

Erbach feiert „Meilenstein“ für die digitale Zukunft

Die Stadt Erbach rüstet sich für die digitale Zukunft. Als „wichtigen Meilenstein“ bezeichnete Bürgermeister Achim Gaus die Errichtung des städtischen Backbone-Netzes, die am Mittwoch mit einem symbolischen Spatenstich vor dem Rathaus eingeleitet wurde. Auch Vertreter der an dem Projekt beteiligten Firmen EnBW, Komm.Pakt.Net. und des Landratsamts gaben ihrer Begeisterung Ausdruck.

Es sei ja eigentlich nicht die ureigene Aufgabe einer Stadt, ihre Bewohner mit einem zukunftsfähigen Internet-Anschluss auszustatten, sagte Gaus.

Das Organisationsteam: Lukas Törner, Cindy Klotzsche, Sabine Wiesmüller, Dr. Lennart Brand, Prof. Dr. Josef Wieland, Alexander S

Vernetzung für die Zukunftsfähigkeit der Region

Ein Jahr nach seiner Gründung hat sich das Bodensee Innovationscluster „Digitaler Wandel“ (BIC) der Zeppelin-Universität (ZU) in seiner eintägigen Jahreskonferenz mit den Themen „Digitales Nachhaltigkeitsmanagement“ und „Lebenslanges Lernen und Technologie-Akzeptanz“ auseinandergesetzt. Die Konferenz auf dem ZF Campus der ZU führte mehr als hundert Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen.

Sie bot die Möglichkeit des direkten Dialogs, diente der Förderung eines gemeinsamen Verständnisses und bildete die Basis ...

 Steffen Mors, Jens Droxner und Timo Bischof gehören zu den 13 dualen Studenten, die ihre Ausbildung bei Rolls-Royce in Friedric

DH-Studenten erforschen den 3D-Druck

Wie wird der neue 3D-Drucker in der MTU-Ausbildung bei Rolls-Royce in Friedrichshafen optimal eingesetzt, welche Werkstoffeigenschaften hat das Material und wie schneidet der Drucker im Vergleich zu anderen ab? Drei duale Maschinenbau-Studenten haben all das untersucht und in insgesamt vier Studienarbeiten als Konstruktionsrichtlinien für Ingenieure verfasst. Steffen Mors, Jens Droxner und Timo Bischof gehören zu den 13 dualen Studenten, die ihre Ausbildung bei Rolls-Royce in Friedrichshafen erfolgreich abgeschlossen haben.

Hertha BSC - Fortuna Düsseldorf

Hertha verdirbt Funkel das Jubiläum

Friedhelm Funkel konnte nach seinem 500. Spiel als Trainer in der Bundesliga nicht jubeln. Hertha BSC verdarb dem 65 Jahre alte Düsseldorfer Fußballlehrer das Jubiläum und beendete gegen die Fortuna eine fast 40-jährige schwarze Serie.

Der Hauptstadtclub setzte sich zum Start des 7. Spieltages mit 3:1 (2:1) durch und gewann erstmals seit dem 8. Dezember 1979 wieder in der ersten Liga gegen die Rheinländer. Vedad Ibisevic (37. Minute) und Javairo Dilrosun (44.

 Martin Spangenberg, der Namensgeber des Trios.

Ausgezeichnete Kammermusik erklingt im Rittersaal

Zum Auftakt der Konzertreihe „Klassischer Herbst“ konzertiert das Spangenberg-Trio mit Klarinette, Violoncello und Klavier in Schloss Achberg. Martin Spangenberg, Jens Peter Maintz und Stephan Kiefer genießen nach Angaben des Landratsamts Ravensburg einen hervorragenden Ruf als vielseitige Solisten. Die gefragten Kammermusiker werden am Samstag, 5. Oktober, um 19 Uhr bei einem Konzert im Rittersaal zu erleben sein.

Das Trio formiert sich laut Mitteilung um den renommierten Klarinettisten Martin Spangenberg, der regelmäßig mit ...

Trossingen siegt weiter

Der KSV Trossingen hat in der Ringer-Landesliga seine Siegesserie ausgebaut. Mit einem 25:7-Erfolg gegen den TSV Meimsheim übernahm der Aufsteiger die Tabellenführung.

Die Musikstädter waren im vergangenen Jahr als Fünfter in der Bezirksliga glücklich aufgestiegen und übertreffen nun die Erwartungen in der Landesliga. Gegen den TSV Meimsheim siegten die Trossinger Ringer in acht von zehn Duellen. Nach einem Halbzeitstand von 14:3 wurde schnell klar, dass der KSV auch an diesem Abend die Oberhand behalten sollte.

 So sieht es derzeit aus...

Platz gibt’s im Rathaus nur noch im Dachgeschoss

Seit Herbst 2017 wird am und im Rathaus gebaut. Ende 2019 dürften die insgesamt vier baulichen Maßnahmen abgeschlossen sein, bei denen die Modernisierung der Elektro- und Datentechnik den „Löwenanteil“ ausmachte. Jetzt aber deutet sich an, dass die Handwerker auch im kommenden Jahr in dem markanten Gebäude in Buch aus- und eingehen werden.

Im Rathaus wird es wieder eng, darauf wies die Verwaltungsbank bei der Gemeinderatssitzung hin. Und legte deshalb ein Konzept vor, soll doch der Ausbau des Dachgeschosses Abhilfe beim Raumbedarf ...

10. Deutscher Radiopreis

Deutscher Radiopreis: Radiomacher feiern ihre Besten

Rockige Töne, viel Prominenz und ein eindringlicher Appell: Deutschlands Radiomacher haben ihre Besten am Mittwochabend mit einer großen Gala in der Hamburger Elbphilharmonie gefeiert. In zwölf Kategorien wurden Auszeichnungen vergeben.

Panikrocker Udo Lindenberg präsentierte vor den rund 1400 geladenen Gästen seine neue Single „Niemals dran gezweifelt“ auf der Bühne. Herbert Grönemeyer bekam für seinen Song „Fall der Fälle“ mit der Botschaft „Keinen Millimeter nach rechts“ Standing Ovations.

Ein Logo der AfD

AfD-Petze oder Neutralitätswächter? Wie Schulen mit dem Lehrer-Meldeportal umgehen

Von Petz- oder Denunziationsportalen ist anfangs die Rede gewesen. Seit einem Jahr gibt die AfD in mehreren Bundesländern Schülern und Eltern die Möglichkeit, angebliche Verstöße gegen das Neutralitätsgebot an Schulen zu melden – vor allem, wenn es um Kritik an der eigenen Partei geht. Die Resonanz der Schulbehörden ist unterschiedlich und geht von kaum wahrgenommen bis hin zu hartem Eingreifen.

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) war zu Beginn einer der lautesten Kritiker der Portale.