Suchergebnis

Circus Corona

Was für ein Zirkus!

Schon von weitem ist der goldfarbene Schriftzug „Circus Corona“ lesbar, darüber in schnörkeliger Schreibschrift „zum träumen“. „Wir machen uns nicht einen Witz daraus“, beteuert Janine Köllner und seufzt. „Der Name war ein dummer, doofer Zufall.“

Erst zögerlich fängt die Zirkusdirektorin an zu erzählen. Ihr Sohn sei in der Manege ihrer Familie aufgewachsen, aber den Namen seines großen Vorbilds, des legendären „Circus Krone“ habe er als kleiner Junge nicht über die Lippen gebracht.

Zunft profitiert von starken Tanzgruppen

Die Wahlen bei der Narrenzunft Deilingen-Delkhofen sind ohne jegliche Überraschungen geblieben. Auch sonst ist der Verein in ruhigem Fahrwasser. Zur Wahl stand lediglich der stellvertretende Zunftmeister. Einstimmig gewählt wurde Steffen Melcher. Die bewährte Vorstandschaft kann also ohne Veränderung die kommende 5. Jahreszeit angehen.

Nach der Begrüßung durch Zunftmeister Björn Zielinsky und der Totenehrung folgte die akribisch genaue Jahreschronik des Zunftschreibers Dominik Dettinger.

Deutsche Fünfkämpfer ohne WM-Medaille: „Frustrierend“

Kaohsiung/Hannover (dpa) - Kein Pausentag, keine Medaille: Lena Schöneborn war nach den Wetterkapriolen bei der WM im Modernen Fünfkampf bedient.

„Irgendwie ist das frustrierend. Ich möchte Taiwan schnell verlassen“, kommentierte die Olympiasiegerin von 2008 auf ihrer Facebook-Seite den siebten WM-Platz mit 5224 Punkten. Vor dem Abbruch nach zwei Disziplinen am Freitag hatte sie noch mit geringem Punktabstand in Lauerstellung Platz sechs belegt.

Schöneborn WM-Siebte im Modernen Fünfkampf

Kaohsiung (dpa) - Drei Abwürfe beim Reiten haben die Hoffnungen von Lena Schöneborn auf eine WM-Medaille zerstört. Die Olympiasiegerin von Peking 2008 im Modernen Fünfkampf belegte bei den von Regen und großer Hitze bestimmten Titelkämpfen auf Taiwan als beste deutsche Athletin den siebten Platz.

Annika Schleu (Berlin) wurde nach einer starken Aufholjagd Elfte, der Potsdamer Stefan Köllner landete bei den Männern auf einem enttäuschenden 30.

Schöneborn vor Fünfkampf-WM: Bloß kein störrisches Pferd

Kaohsiung (dpa) - Noch vor einigen Jahren galt Lena Schöneborn als große Pferdeversteherin. Die Olympiasiegerin von Peking 2008 im Modernen Fünfkampf ist eine gute Reiterin, die es schafft, in kurzer Zeit mit einem fremden Pferd warm zu werden.

Anders als die Spezialisten reiten die Fünfkämpfer bei ihren Wettkämpfen nicht auf eigenen Tieren, sondern auf Pferden, die der Veranstalter zur Verfügung stellt und die ausgelost werden.

Dieses Prozedere gilt auch für die Weltmeisterschaft, die am Mittwoch in Kaohsiung auf Taiwan ...

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Frankreich und Spanien feiern Siege bei Frauen-EM

Norrköping (dpa) - Titelanwärter Frankreich hat bei der Fußball-Europameisterschaft der Frauen in Schweden als erste Mannschaft einen Sieg gelandet. Das Team von Trainer Bruno Bini gewann am Freitag in Norrköping sein Auftaktspiel in der Gruppe C gegen Russland souverän 3:1. Anschließend setzte sich Spanien in Linköping mit 3:2 gegen England durch. In der aufreibenden Schlussphase mit drei Toren sorgte Alexia Putellas in der Nachspielzeit unter Mithilfe von Torhüterin Karen Bardsley ...