Suchergebnis

 Ein Beispiel für viele: Nailatou Sadikou von der Judo-Abteilung des TSV wird für den ersten Platz bei der Bezirksmeisterschaft

Die Geehrten

Gold mit Urkunde für Wiederholungserfolge:

Lilli Gerth, TSV Bad Saulgau, Schwimmen, 1. Platz Deutsche Jahrgangsmeisterschaft; Steffen Gross, Pool-Billard-Club Bad Saulgau, Landesmeisterschaft 1. Platz, Deutsche Meisterschaft 3. Platz, Europameisterschaft Mannschaft Senioren 1. Platz, Nominierung Nationalmannschaft Senioren-Team

Gold mit Nadel und Urkunde:

Manfred Zoberbier, Triathlon Team Bad Saulgau, Deutscher Meister in AK 65, Cross-Triathlon

Silber mit Nadel und Urkunde:

Jana Michl, TSV ...

Auch beim Oldtimertreffen in Daugendorf hat die KLjB mitgewirkt.

Die neuen Vorsitzenden heißen Markus Isele und Jana Miehle

Bei der Hauptversammlung der Katholischen Landjugendbewegung (KLjB) Daugendorf sind am vergangenen Samstag, 15. September, neue 1. Vorsitzende gewählt worden: Markus Isele und Jana Miehle stehen nun dem Verein vor. Die Versammlung fand im Probelokal des Musikvereins statt.

Die bisherigen ersten Vorsitzenden Rebecca Miehle und Ralf Widmer konnten zur Versammlung 43 Anwesende begrüßen. Ein besonderer Gruß galt Bürgermeister Markus Schafft, Ortsvorsteher Armin Lenz, Franz- Martin Fiesel (Gemeinde- und Ortschaftsrat), Christa Stöhr ...


Die Geschwister-Scholl-Realschule in Riedlingen.

Preise und Belobigungen an der Geschwister Scholl-Realschule

Folgende Schüler haben im Schuljahr 2017/2018 an der Riedlinger Geschwister-Scholl-Realschule einen Preis oder eine Belobigung erhalten:

Klasse 5a: Preise: Franziska Diesch, Ertingen; Gina Marie Gobs, Binzwangen; Mathilda Hinz, Ertingen. Belobigungen: Noah Buck, Reutlingendorf; Adrijana-Lirija Krasniqi, Riedlingen.

Klasse 5b: Preis: Simon Wahl, Kanzach. Belobigungen: Moritz Hausmann, Altheim; Nepomuk Kopf, Kanzach; Raphael Munding, Unlingen;

An der Mädchenrealschule Sankt Gertrudis haben in diesem Jahr 83 Schülerinnen die Mittlere Reife erreicht. Es gab 30 Preise und

Schulbeste wird Madleen Weidenbacher

An der Mädchenrealschule Sankt Gertrudis haben 83 Schülerinnen die Mittlere Reife erreicht. Es gab 30 Preise und 19 Belobigungen. Schulbeste wurde Madleen Weidenbacher. Sie erreichte einem Notendurchschnitt von 1,1.

„Zwischen Himmel und Erde“ war das Thema des Gottesdienstes, der die Abschlussfeier der Realschule von Sankt Gertrudis eröffnete. Dabei stand nicht nur die Zukunft der Absolventinnen im Mittelpunkt, sondern auch der Blick zurück auf die zu Ende gegangene Schulzeit.


An der Mädchenrealschule Sankt Gertrudis haben 83 Schülerinnen die Mittlere Reife erreicht. Es gab 30 Preise und 19 Belobigunge

83 Schülerinnen erreichen den Realschulabschluss

An der Mädchenrealschule Sankt Gertrudis haben 83 Schülerinnen die Mittlere Reife erreicht. Es gab 30 Preise und 19 Belobigungen.

„Zwischen Himmel und Erde“ war das Thema des Gottesdienstes, der die Abschlussfeier der Realschule eröffnete. Dabei stand nicht nur die Zukunft der Absolventinnen im Mittelpunkt, sondern auch der Blick zurück auf die zu Ende gegangene Schulzeit. Die Gestaltung des Abends übernahmen mit Co-Moderatorinnen sowie instrumentalen und gesungenen Beiträgen die Absolventinnen selbst.


Oberstudiendirektor Georg Knapp mit den vier Schülerinnen und Schülern, die für ihren Notendurchschnitt von 1,1 bis 1,4 einen S

30 haben eine „Eins“ vor dem Komma

„Herzliche Gratulation für diese hervorragenden Ergebnisse“, rief Oberstudiendirektor Georg Knapp beim Abi-Ball den sieben Schulpreisträgern des diesjährigen Abiturjahrgangs am Kreisgymnasium Riedlingen zu: Sabrina Hanßen aus Zwiefalten-Gossenzugen mit einem Schnitt von 1,1 als Jahrgangsbeste, gefolgt mit 1,2 von Jannik Schmid aus Huldstetten. Beide werden von der Schule für Studienstiftung des Deutschen Volkes vorgeschlagen. Mit einem Schnitt von 1,3 folgen Simone Möhrle, Johanna Klaiber, Stefan Hölz und Alina Knaupp, Paul Groß mit 1,4.


Am Aalener Schubart-Gymnasium haben 108 Abiturienten die Hochschulreife bei einem Gesamtdurchschnitt von 2,3 erreicht.

108 Abiturienten am Schubart-Gymnasium

Am Aalener Schubart-Gymnasium haben 108 Abiturienten die Hochschulreife bei einem Gesamtdurchschnitt von 2,3 erreicht. 29 von ihnen wurden mit einem Preis und zwölf mit einer Belobigung ausgezeichnet. Für zwei Schüler steht noch eine Nachprüfung aus. Viermal gibt es die Traumnote 1,0, nämlich für Tobias Kurz, David Kinzl, Ida Grüner und Eva-Sofia Braun.

Sonderpreise für hervorragende Leistungen erhielten: Scheffel-Preis (Deutsch): David Kinzl;


Jede Menge blaue Luftballons sind bei der Preisverleihung des Europa-Wettbewerbs in Lauchheim in die Luft gestiegen.

161 Gewinner beim Europa-Wettbewerb

Hunderte Luftballons mit Botschaften für ein gemeinsames Europa sind beim Europatag vor der Alamannehalle in Lauchheim in den Himmel aufgestiegen. In der Halle wurden die Preise im Europa-Wettbewerb verliehen. Landrat Klaus Pavel und Bürgermeisterin Andrea Schnele warben für den europäischen Gedanken.

Europa stehe dafür, dass es uns gut gehe, sagte Pavel. „Europa wächst zusammen und wir gelangen gemeinsam ans Ziel“, sang der Grundschulchor der Deutschorden-Schule, ein Lied, das Konrektor Wolfram Hirsch eigens zur Preisverleihung ...


Im Ausschuss des Skiclubs Mahlstetten gab es Änderungen, (von links) Nico Specker, Edeltraud Schutzbach, Tina Schutzbach, Timo

Ausschuss des Skiclubs bekommt teilweise ein neues Gesicht

Im Ausschuss des Skiclubs Mahlstetten gibt es Veränderungen. Edeltraud Schutzbach, die dem Gremium 16 Jahre angehörte und Tina Schutzbach, die erst Sportwart alpin, dann Pressewart und die vergangenen sechs Jahre zweite Vorsitzende war, stellten sich bei der Generalversammlung nicht mehr zur Wahl. Jana Lenz ist nun 2. Vorstand und neu im Ausschuss sind Timo Weber und Nico Specker.

Vor den Wahlen ehrte Tina Schutzbach langjährige Mitglieder: für 40 Jahre Markus Aicher, Michael Sauter und Egon Schutzbach;

Die Kinder erfahren die Hintergründe der christlichen Feiertage rund um das Osterfest.

Den Karfreitag gemeinsam erleben

Der Karfreitag ist ein wichtiger christlicher Feiertag – doch in vielen Familien mit Kindern wird er nicht begangen. Deshalb gestaltete das Team der evangelischen Kinderkirche Margot Lenz, Susanne Braig, Elisabeth Vögele und Karin Maier am vergangenen Freitag von 14 Uhr bis 15.30Uhr einen Kinderkreuzweg in dem evangelischen Gemeindezentrum am Wenzelstein.

Auch die Geschwister Rebecca und Annemarie Braig halfen eifrig bei den Vorbereitungen mit.