Suchergebnis

Die Damen I des SC Berg (hier Jasmin Stocker) gewannen ihr Württembergliga-Spiel gegen Kißlegg.

Sieg für Bergs Damen im ersten Heimspiel

Die Tischtennis-Damen I des SC Berg haben ihren Heimvorteil im Spiel der Württembergliga gewahrt. Auch die Herren I des TSV Erbach gewannen ihr Landesliga-Spiel zu Hause. Die SG Öpfingen verteidigte die Tabellenführung in der Bezirksliga. Der TSV Pfuhl zog Corona-bedingt alle seine Mannschaften vom Spielbetrieb zurück.

Herren Landesliga 4: Der TSV Erbach startete mit zwei Doppelsiegen von Marcel Klein/Sefa Dogan und Josef Wanner/Markus Klein.

Die Tischtennis-Herren I des TTC Ehingen (hier Jürgen Abele, rechts, und Jens Fischer) gewannen in Bach.

TTC Ehingen gewinnt beim SC Bach

Die Tischtennis-Herren I des TTC Ehingen haben ihre Bezirksklasse-Auswärtsaufgabe in Bach erfolgreich gelöst. Der SC Berg feierte einen klaren Heimsieg. Landesligist TSV Erbach brachte aus dem Allgäu zwei Punkte mit. Auch die SG Öpfingen in der Bezirksliga gehört zu den Siegern des Spieltages.

Herren Landesliga 4: Als Gast des TTC Wangen überzeugte der TSV Erbach. Zunächst gewannen die Doppel Marcel Klein/Sefa Dogan und Josef Wanner/Markus Klein.

Die Tischtennis-Damen I des SC Berg (im Bild Jasmin Stocker, links, und Nadine Wollinsky) spielen nach einer mit der Meisterscha

Nach langer Pause beginnt die Runde

Wie in anderen Sportarten hat auch der Tischtennis der Pandemie Tribut zollen müssen. Im März war plötzlich Schluss mit der Rückrunde. Nach exakt einem halben Jahr Pause beginnt nun am kommenden Wochenende 19./20. September die Saison 2020/21. Aber noch sind nicht alle Mannschaften aus der Region gefordert.

Wie aus den vergangenen Jahren gewohnt beginnt der Bezirk Ulm die Punkterunde nur etwas zögerlich. Nicht in allen Ligen wird bereits am ersten offiziellen Spieltag auch an die Tische getreten.

Über 450 Auszubildende haben an der Technischen Schule Aalen erfolgreich ihre Abschlussprüfung in verschiedenen Berufen des Hand

Technische Schule Aalen verabschiedet Absolventen

Trotz Corona haben auch dieses Jahr 50 weibliche und 402 männliche Auszubildende an der Technischen Schule Aalen erfolgreich ihre Abschlussprüfung in verschiedenen Berufen des Handwerks und der Industrie abgelegt. Leider konnte Schulleiter Bernhard Wagner aufgrund der geltenden Hygieneschutzvorschriften die Absolventen nicht bei der traditionellen zentralen Abschlussfeier in der Cafeteria des Beruflichen Schulzentrums verabschieden. Stattdessen wurden die Zeugnisse von den Klassenlehrern überreicht.

Alle MES-Abiturienten erreichen ihr Ziel

Auch wenn durch die Corona-Pandemie kein ordentlicher Abiball gefeiert werden konnte, so gab es bei den Abiturienten der Matthias-Erzberger-Schule (MES) doch sehr viele Gründe zur Freude und letztlich auch zum Feiern – wenn auch in einem anderen Rahmen.

Bei der feierlichen Zeugnisausgabe in der Aula des Kreisberufsschulzentrums erhielten die Schüler ihre Abiturzeugnisse aus den Händen der Schulleiterin Gabriele Kallenbach-Blasen sowie Fachabteilungsleiterin Beatrix Rauch.

Die Preisträger der Bertha-Benz-Schule freuen sich über ihre Auszeichnungen für besondere Leistungen.

Bertha-Benz-Schule verabschiedet 109 Absolventen

109 Schüler aus dem Ernährungswissenschaftlichen, Sozialwissenschaftlichen und Technischen Gymnasium haben an der Bertha-Benz-Schule die allgemeine Hochschulreife erworben. Die Herausforderung die Abiturzeugnisse den Absolventen ohne Abiturfeier, aber doch in einem festlichen Rahmen zu übergeben, haben Lehrer und die Schulleitung der Bertha-Benz-Schule kürzlich gemeistert. Im eigens dafür hergerichteten Lehrerzimmer versammelten sich nacheinander die sechs Klassen des Beruflichen Gymnasiums.

Motto: „Mit Abstand die Besten“

Motto: „Mit Abstand die Besten“

Mit einem Gottesdienst in St. Johann und einer Zeugnisübergabefeier in der Stadthalle haben 57 Abiturienten des Hohenzollern-Gymnasiums kürzlich ihre Schulzeit beendet.

Die große Unsicherheit durch die Corona-Pandemie machten die Abiturienten zum Thema des Gottesdienstes und stellten diesen das Evangelium vom „Sturm auf dem See“ gegenüber. Dieses Evangelium, so Pfarrer Ekkehart Baumgartner, macht deutlich, dass es sich lohnt, auch in Zeiten der Unsicherheit Vertrauen in Gott und in die Zukunft zu haben.

Bei der feierlichen Zeugnisübergabe an die Dolli-Abschlussschüler konnte Schulleiter Marcus Pfab auch Belobigungen und Preise fü

Melanie Giurdanella erhält die Traumnote 1,0

145 Absolventen der Dollinger-Realschule in sechs Klassen haben jetzt ihr Zeugnis der mittleren Reife in Empfang genommen. Trotz den schwierigen Bedingungen der vergangenen Monate erzielten die Zehntklässler gute Ergebnisse. 36 Preise und 34 Belobigungen belegen dies. Fünf Zehntklässler haben nicht bestanden. Erstmals an der Dolli wurden 19 Neuntklässler der Niveaustufe G nach bestandener Prüfung verabschiedet.

Die Corona-Regeln bestimmten heuer die Choreografie bei der Verabschiedung der Schüler.

Die Kaufmännische Berufsschule vergab fünf Auszeichnungen für die besten Absolventen bei einem Schnitt von jeweils 1,1. (von lin

Zahlreiche Preise und Belobigungen für die kaufmännischen Berufsschüler

In der letzten Schulwoche haben 451 Absolventen der Fritz-Erler-Schule ihre Zeugnisse bekommen. Die Zahl der Preisträger und der Belobigungen zeigt, dass die Krise von den Absolventen zumindest schulisch erfolgreich bewältigt wurde. Die Infektionsschutzmaßnahmen ließen leider keine übliche feierliche Verabschiedung zu, wodurch sich das Jahresmotto „Wir sind mit Abstand die Besten!“ in den Abschlussklassen etablierte. Im Klassenverbund wurden im kleinen feierlichen Kreis die Abschlusszeugnisse überreicht.

 Auch Schulleiter Pater Friedrich (links) und sein Nachfolger Klaus Amann (rechts) erhalten ihren persönlichen „Abiball“.

Abiturzeugnisse für den „Corona“-Jahrgang

Ursprünglich lautete das Motto für den diesjährigen Abiball für die Schüler des Salvatorkollegs Bad Wurzach: „Die goldenen Zwanziger“. Aufgrund der Hygienebestimmungen wurde aus einem rauschenden Fest am Freitagabend ein stimmungsvoller Gottesdienst und eine feierliche Zeugnisübergabe in der Turnhalle des Kollegs.

Das große Surfsegel war gut sichtbar in der Stadtpfarrkirche St. Verena positioniert und die beiden Geistlichen, Barbara Vollmer, Pfarrerin der evangelischen Kirche und Pater Mariusz Kowalski, Schulseelsorger am ...