Suchergebnis


Beim Stand von Zeppelin können die Schüler mit „Augmented Reality“ einen Einblick ins Schweißen bekommen.

Karrieren zum Anfassen

Jungen und Mädchen, die zielstrebig zum nächsten Termin eilen, eine Schülertraube vor einem Stand, an dem Auslandsaufenthalte vorgestellt werden und intensive Vieraugengespräche mit den Ausstellern über eine berufliche Zukunft in ihrem Betrieb: Bei der Vocatium-Messe informieren sich rund 3500 Schüler über ihre Berufs- und Studienmöglichkeiten.

Die Vocatium findet zum siebten Mal an zwei Tagen im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen statt.


Andrea Sprenger beim Finale der Show. Sie hat die Schüler und Lehrer eine Woche lang in Sachen Zirkus unterrichtet.

Schüler machen Zirkus

Kurz vor Ende wird die Bühne noch einmal dunkel und das Publikum ganz ruhig. Die Gruppe Zauberlicht tritt auf und sie verzaubert das Publikum mit einer leuchtenden Sensation: Im Schwarzlicht wirbelten die Schüler mit Tüchern und formten damit Figuren, die das Publikum zum Staunen brachten. Der Lohn: Ein tosender Applaus. Die Zirkusaufführung „Alles Zirkus“ hielt Lehrer und Schüler der Tannenhag-Schule, einer Schule für Kinder mit besonderem Förderbedarf, eine Woche lang auf Trab.

Claudia Spier, Urlauberin.

„Ein Finale gegen Brasilien, das wäre der Knaller“

Die Fußballweltmeisterschaft hat begonnen. Jan Probst und Marcus Fey haben die Häfler deshalb gefragt: Sind Sie schon im WM-Fieber? Wie schätzen Sie Deutschlands Chancen und wer wird dieses Jahr Fußballweltmeister?

Claudia Spier: „Nein, noch nicht. Es ist noch zu früh. Nach den ersten Spielen kommt es vielleicht so langsam. Ich hoffe, dass Deutschland das Halbfinale erreicht, aber ich glaube nicht, dass wir dieses Jahr gewinnen werden. Ich kann zwar nicht beurteilen, was die anderen Teams so können – aber was die Deutschen bis jetzt ...

Auf dem Schiff, das am 16. Juni von Friedrichshafen aus ablegen soll, werden acht internationale Künstler, ein DJ und viel Glitz

Auf dem Burlesque-Schiff fallen die Hüllen

Glitter, Kostüme und ein extravagante Anblicke: Bei der vierten Bodensee Burlesque Extravaganza am kommenden Samstag wird der Bodensee zur Bühne. Insgesamt acht internationale Burlesque-Künstler sollen auftreten.

Raketenmieze ist der Name der Häfler Burlesque-Künstlerin Kerstin Seeger, die in Friedrichshafen ein Hotel betreibt. Sie organisiert und moderiert die Show auf dem Bodensee. Am 16. Juni soll ein Schiff von Friedrichshafen aus ablegen und auf dem Wasser mit acht internationalen Künstlern, einem DJ und viel Glitzer eine ...


Rat will Migranten zum Wählen motivieren.

Rat will Migranten zum Wählen motivieren

Der Rat der Nationen und Kulturen in Friedrichshafen will Einwanderer dazu animieren, bei den Kommunalwahlen 2019 ihre Stimme abzugeben. Außerdem plant der Rat einen Wegweiser, in dem die städtischen Migrantenvereine vorgestellt werden. Dies hat das Gremium in seiner Sitzung am Donnerstag im alten Arbeitsamt in Friedrichshafen besprochen.

Der Rat der Nationen und Kulturen setzt sich aus den Vertretern der verschiedenen eingetragenen Migrantenvereinen Friedrichshafens zusammen.

Landratsamt Konstanz rät nach Masernfällen zur Impfung

Im Kreis Konstanz sind in diesem Jahr schon fünf Fälle von Masern gemeldet worden – nach Null im Vorjahr. Das Gesundheitsamt rät deshalb zur Impfung. Im Bodenseekreis wurden bislang aber noch keine Erkrankungen festgestellt.

„Der Bevölkerung wird empfohlen, dringend den Masernimpfschutz von Kindern sowie von Erwachsenen, die nach 1970 geboren wurden, zu überprüfen“, teilt der Landkreis Konstanz in einer Pressemitteilung mit. Zwar gab es dort im vergangenen Jahr keinen einzigen Fall von Masern.

NordArt - David Černý

Eine Erfolgsstory: NordArt feiert 20. Jubiläum

Der fünf Meter hohe Stinkefinger aus Edelstahl mit dem Titel „Fuck You“ ist nur eine der glänzenden Provokationen der 20. NordArt. Geschaffen hat die Skulptur der Tscheche David Černý - sein Land ist bei der Jubiläums-NordArt Länderschwerpunkt mit einer eigenen Ausstellungshalle.

Insgesamt sind rund 1000 Kunstwerke von 200 Künstlern aus 50 Ländern zu sehen. Es gab 3000 Bewerbungen aus über 100 Ländern. Eine Mini-Schau im schleswig-holsteinischen Provinzstädtchen Büdelsdorf hat sich längst zu einer der größten Ausstellungen ...

Das Ensemble Altersklasse III.

Schlagzeug-Ensembles sahnen bei Bundeswettbewerb ab

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Wenn Zwölf diese Reise tun, dann noch viel mehr. Zwei Schlagzeugensembles aus dem Alb-Donau-Kreis/Landkreis Biberach durften über Pfingsten zum 55. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ nach Lübeck reisen.

Zuvor hatten sie sich bei den Regional- und Landesentscheiden, mit jeweils ersten Preisen und Weiterleitungen zur nächst höheren Ebene, gegen die anderen Ensembles durchgesetzt. Insgesamt traten 64 Schlagzeugensembles in der Lübecker Gollan-Werft gegeneinander an.

Führungswechsel bei der Jugendfeuerwehr Mühlheim-Stetten: Der stellvertrtende Kommandat Jan Prior (links) verabschiedet Kai Prio

Stabwechsel bei der Jugendfeuerwehr

Schlauchleitungen legt der Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr Mühlheim-Stetten schon fast so routiniert wie die Großen. Schließlich wird alle zwei Wochen trainiert. Vor der jüngsten Probe hat die Jugendfeuerwehr gewählt: Sabine Oswald zur Nachfolgerin des bisherigen Jugendfeuerwehrwarts Kai Prior, Markus Pfeiffer zu ihrem Stellvertreter und Leo Pistor zum Jugendsprecher.

Nach acht Jahren als stellvertretender Jugendwart und einem Jahr als Amtsinhaber hatte sich Kai Prior nicht mehr zur Wahl gestellt, um sich auf seine Aufgaben als ...

Michael Schulte

Buchmacher vor ESC-Finale: Deutschland steigt, Zypern vorne

Wenige Stunden vor dem Beginn des Finales des diesjährigen Eurovision Song Contest liegt Deutschland bei den Buchmachern gut im Rennen. Seit Freitag schwankt Michael Schulte aus Buxtehude mit seiner Ballade „You let me walk alone“ in der Tabelle der Wettquoten zwischen Platz 5 und 6.

der 28 Jahre alte Singer-Songwriter hat also gute Chancen auf einen Platz unter den Top Ten. Seine bewegende Performance samt einer aufblasbaren Projektionswand kommt in Lissabon gut an.